Das Monbachtal bei Bad Liebenzell.


Das Monbachtal bei Bad Liebenzell.

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

das Monbachtal ist ein ursprüngliches, naturbelassenes Tal durch das der Monbach, ein Nebenfluss der Nagold, in seinem selbst geschaffenen Bett fließt. Man taucht ein in eine Welt, die wahrscheinlich bereits vor Tausenden von Jahren so ausgesehen hat wie heute. Unberührt von dem Einfluss von Menschen, hat sich der Bach sein Bett gegraben.

Monbachtal - ursprünglich wie vor  tausend Jahren!
Monbachtal – ursprünglich wie vor tausend Jahren!
weiterlesen Das Monbachtal bei Bad Liebenzell.

Santa Cruz – Juwel im Westen Portugals.


Santa Cruz – Juwel im Westen Portugals.

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

beim Gedanken an Portugal fällt den meisten deutschen Touristen die Algarve an erster Stelle ein. Die ist in der Tat wunderschön. Aber es gibt in Portugal eben auch eine herrliche Westküste. Auch dort findet man alles, was das Urlauberherz begehrt. Heute berichte ich Ihnen von Santa Cruz, einem kleinen Ferienort, ca. 50 Kilometer nördlich von Lissabon.

Santa Cruz - ein Juwel im Westen Portugals
Santa Cruz – ein Juwel im Westen Portugals
weiterlesen Santa Cruz – Juwel im Westen Portugals.

Lorca – ein verkanntes Juwel


Lorca – ein verkanntes Juwel im Südosten Spaniens

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Lorca liegt in der Region Murcia im Südosten Spaniens. Von Touristen wird diese schöne Stadt leider nur wenig besucht. Dabei gibt es viel Schönes zu entdecken. Historische Gebäude, kleine wunderschöne Stadtparks, prächtige Kirchen, Häuser aus der Maurenzeit und eine beeindruckende Burg, die über der Stadt thront. Ein Besuch lohnt sich!

Lorca-ein verkanntes Juwel prächtige Kirchen
Lorca-ein verkanntes Juwel prächtige Kirchen
weiterlesen Lorca – ein verkanntes Juwel

Parque Natural de Sierra de Espuna!


Parque Natural de Sierra de Espuna!

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Spanien ist oftmals im Hinterland sehr viel schöner als an den bekannten Urlauber-Stränden, wie der Costa Brava, der Costa Blanca oder der Costa del Sol. Wer Ruhe sucht, findet an der touristisch wenig erschlossenen Costa Calida (Region Murcia) die schönsten Strände und Badebuchten. Aber auch das Hinterland ist dort besonders schön. Viele, zum Teil völlig unterschiedliche, herrliche Landschaften gibt es. Besonders zu erwähnen wäre hier der Parque Natural de Sierra de Espuna. Auf kleinen, unwegsamen aber schönen Sträßchen erreichen Sie über die Stadt Lorca die Sierra de Espuna und den dortigen Naturpark. Natur pur in herrlicher Ruhe genießen, dort ist es möglich. Einige kleinere Gaststätten bieten regionale Spezialitäten an. Wer gerne wandert, wird fündig. Es gibt gut ausgeschilderte Wanderwege und die Aussichten von den Bergen sind wundervoll.

Parque Natural de Sierra de Espuna
Parque Natural de Sierra de Espuna
weiterlesen Parque Natural de Sierra de Espuna!

Bolnuevo – Costa Calida


Bolnuevo – schönster Strand an der Costa Calida

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

die Costa Calida, Spaniens heiße Küste, liegt im Südosten der iberischen Halbinsel, zwischen der Costa Blanca und der Coste del Sol. Provinzhauptstadt ist Murcia. Die Costa Calida ist touristisch nicht so sehr erschlossen, wie ihre berühmten Nachbarn und vielleicht gerade deswegen so schön. Findet man sonstwo in Spaniens Süden die allerschlimmsten Bausünden, so ist die Costa Calida an vielen Stellen noch ursprünglich und hat den Charme des südlichen Spaniens bewahrt.

Bolnuevo - wunderschöne Strandpromenade mit flachen, kleinen Ferienhäusern statt der sonst üblichen Betonklötze.
Bolnuevo – wunderschöne Strandpromenade mit flachen, kleinen Ferienhäusern statt der sonst üblichen Betonklötze.
weiterlesen Bolnuevo – Costa Calida

Elche – Stadt der 200.000 Palmen


Elche (Elx) Stadt der 200.000 Palmen

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

bevor ich über Elche (Elx) berichte… es ist tatsächlich schon drei Wochen her seit ich vom letzten magisch schönen Ort berichtet habe. Ein treuer Leser fragte sogar per Mail an, ob ich überhaupt noch lebe.

Nun, hier meine klare Antwort: Ja – ich lebe noch!!!

Der Grund für meine Abstinenz: ich war im Urlaub und Sie dürfen sich auf neue, wahnsinnig magische Orte freuen. Heute beginne ich mit einem Ort im südöstlichen Spanien – Elche oder Elx, je nach Sprache (spanisch oder valencianisch).

Die Stadt hat ca. 200.000 Einwohner und ebenso viele Palmen. Es gibt einen ungefähr 2,5 Kilometer langen, gut beschilderten, Palmenweg, der Sie durch die schönsten Palmengärten der Stadt führt.

Elche (Elx) - Palmen wohin das Auge reicht!
Elche (Elx) – Palmen wohin das Auge reicht!
weiterlesen Elche – Stadt der 200.000 Palmen