Cartagena – Castillo de la Conception.



Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

was macht man im Südosten Spaniens, wenn es regnet? Nun, ich schreibe einen Artikel im Reiseblog und hoffe, Sie damit ein wenig zu erfreuen. Als wir vor ein paar Tagen im Castillo de la Conception in Cartagena waren, hatte es allerdings noch puren Sonnenschein und 34 Grad Celsius im Schatten.

Der Aufzug führt (fast) ganz noch oben.

Es gibt von der Altstadt aus einen Aufzug, der den beschwerlichen Aufstieg überwindet. Pech, wenn man eine Ehefrau hat, die diese modernen Errungenschaften rundweg ablehnt und darauf besteht, den Hügel zu Fuß zu erklimmen. weiterlesen Cartagena – Castillo de la Conception.

Parque Regional de Calbanque.


Parque Regional de Calbanque.

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

lange, vielleicht zu lange, mussten Sie auf neue Berichte im Reiseblog warten. Nun ja, erst war da meine ungeplante Erkrankung und dann sehr viel Arbeit in meiner kleinen Publishing-Firma. Aber nun bin ich in Spanien und werde wieder berichten, was es an Sehenswürdigkeiten so gibt.

Das „Mar Menor“ gehört nicht zu den „ganz tollen“Sehenswürdigkeiten in der Region Murcia. Zu viele Bausünden verschandeln die Bereiche am Meer. Dennoch lohnt sich ein Ausflug ins Hinterland. Dort gibt es wunderschöne Natur zu betrachten, tolle Wanderwege und eine unglaubliche Vielfalt an verschiedenen Pflanzen obwohl die Gegend zu den trockensten Bereichen in Spanien zählt.

Gebiet um den Parque Regional de Calblanque

Besondere Sehenswürdigkeiten sind natürlich der Leuchtturm Cabo de Palos, der eigentliche Kernbereich des Parks und die Monte de las Cenizas. weiterlesen Parque Regional de Calbanque.