Cabo Tiñoso – Batería de Castillitos.


Cabo Tiñoso – Batería de Castillitos.

Cabo Tiñoso – Batería de Castillitos 01
Liebe Freunde meines Reiseblogs, liebe Leserinnen und Leser,

Das Naturschutzgebiet der Sierra de la Muela, Tiñoso und Roldan liegt westlich von Cartagena und erstreckt sich auf die Bucht von Mazarrón. Ein tolles Gebiet zum wandern – aber eben nicht nur. Denn dort bietet sich eine ganz besondere Sehenswürdigkeit, die Batería de Castillitos. Erbaut in den 1930er Jahren, dann genutzt vom späteren Diktator Spaniens im spanischen Bürgerkrieg, Francisco Franco und nach dessen Tod vom spanischen Militär. 1993 wurde die Anlage wegen des Endes des kalten Krieges dann nicht mehr genutzt und steht seither Touristen zur Besichtigung offen.

eine der drei Befestigungsanlagen

Die ganze Anlage besteht aus drei hochgelegenen Befestigungspunkten, bestückt mit riesigen Kanonen.

Die größte der Kanonen

Die größte der Kanonen hatte eine solche Feuerkraft, dass man ein Geschoss mit einem Gewicht von einer Tonne ca. 30 Kilometer weit ins Meer feuern konnte. Keine Chance für feindliche Schiffe, sich dem Kap zu nähern.

Die kleineren Kanonen dienten dem Flankenschutz

Die Einfahrt in die Bucht wurde zusätzlich von beiden Seiten aus den Bergen mit weiteren Kanonen geschützt, falls ein Schiff dem direkten Beschuss von der Frontkanone ausweichen konnte. In diesem Fall kamen die seitlich montierten Geschütze zum Einsatz. Somit war es unmöglich, die Bucht von Meeresseite aus anzugreifen.

zur Befestigunsanlage führt eine abenteuerliche Straße.

Aber auch von Landseite aus konnte die Anlage nicht eingenommen werden. Lediglich eine schmale, kurvenreiche Straße führt dorthin, die zudem von oben gut einzusehen ist.

Alles in allem sehr sehenswert. Will man alle drei Bastionen besichtigen, braucht man einen guten halben Tag und muss gut zu Fuß sein. Unabhängig von den militärischen Sehenswürdigkeiten hat man von dort oben aus natürlich auch eine fantastische Aussicht auf die Bucht von Mazarron und die Sierra de la Muela, Tiñoso und Roldan.

Hier gibt es noch eine kleine Diashow:

In den nächsten Tagen fahren wir nach Valencia in das Oceanografic. Bericht folgt!

Mit Grüßen aus Isla Plana

Ihr Rainer Andreas Seemann

Egal wohin Sie fahren, hier gibt es den passenden Reiseführer

Kommentare sind abgeschaltet.