Paris und Bordeaux – Sehenswertes in unserem Nachbarland.


Paris und Bordeaux – Sehenswertes in unserem Nachbarland.

Fußball EM 2016. Deutschland-Irland.
Fußball EM 2016. Deutschland-Irland.
Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

der heutige Gastbeitrag im Reiseblog stammt von Alissa Baumbach, Digital Outreach Agent at Objet Trouve Media. Sie beschreibt darin die Sehenswürdigkeiten von Frankreichs Hauptstadt und der Weinregion Bordeaux.

Die Spannung bei der EM 2016 war deutlich spürbar, und falls du das Glück hattest, ein Spiel im Stadion erleben zu dürfen, konntest du die Spannung nicht nur hautnah miterleben, sondern vielleicht auch die umliegende Gegend erkunden. Falls nicht, kannst Du es ja nun nachholen. Alle Besucher, die angereist waren, um so viele Spiele wie möglich zu sehen, hatten die Gelegenheit, Bordeaux, Lens, Paris, Lille, St. Denis, Lyon, Saint Etienne, Toulouse, Marseille und Nizza zu besuchen. So aufregend die Spiele auch gewesen sein mögen, die umliegenden Städte haben so viel zu bieten, dass sich ein Besuch auch nach der EM lohnt. Wir haben zwei unterschiedliche Ziele ausgewählt, die wir euch heute vorstellen möchten, damit ihr einen Einblick bekommt, was man auf einer Reise nach Frankreich alles erleben kann.

Wer kennt ihn nicht, das Wahrzeichen von Paris, den Eiffelturm. Bild: Wilfried Giesers_pixelio.de
Wer kennt ihn nicht, das Wahrzeichen von Paris, den Eiffelturm.
Bild: Wilfried Giesers_pixelio.de

Frankreichs Hauptstadt ist ein Mekka für alle, die Geschichte, Kultur und Kunst lieben. Auch die Cafés in Paris sind eine Reise wert. Nach der Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie Notre Dame, dem Louvre und dem Eiffelturm, kann man die lokale Küche in einem der vielen Cafés und Restaurants genießen. Während du dich mit Pariser Spezialitäten stärkst, kannst du online nachsehen, wie es beim Fußball daheim steht; ganz einfach geht das über eine eSport-Seite, wie zum Beispiel Betway.com. So kannst du Paris erleben, ohne die wichtigsten Infos zu den Spielen zu verpassen. Wenn du gerne durch die Straßen schlenderst, empfiehlt sich ein Spaziergang durch die Kopfsteinpflastergassen des Stadtteils Marais, wo du die atemberaubende, vorrevolutionäre Architektur bewundern kannst. Man kann Führungen durch die spannendsten Teile von Paris von unterschiedlichen Anbietern buchen, um einen besseren Einblick in die Geschichte der französischen Hauptstadt zu erhalten. Aber vielleicht ist dir ja auch mehr nach Shoppen zumute; auch dann bist du definitiv am richtigen Ort! Es gibt glamouröse Geschäfte wie Chanel und Dior und ebenso preisgünstigere Boutiquen, falls du nicht ganz so tief in die Tasche greifen möchtest. Entdecke die große Auswahl an Vintage-Läden, die einzigartige Teile für wenig Geld anbieten.

Bordeaux, das Weinland Frankreichs. Bild: Peter_Pleischl_pixelio.de
Bordeaux, das Weinland Frankreichs.
Bild: Peter_Pleischl_pixelio.de

Steht dir der Sinn allerdings eher nach Weinproben und einem tollen Ausblick, dann solltest du eine Reise in die idyllische Landschaft von Bordeaux planen. Als eine der Gastgeberregionen bietet Bordeaux eine prickelnde Atmosphäre; und wenn alle Fans wieder abgereist sind, kann man die Ruhe und Beschaulichkeit von Bordeaux in vollen Zügen genießen. Bereits seit dem 8. Jahrhundert wird in Bordeaux Wein produziert, und daher gilt es als perfektes Reiseziel für Weinliebhaber aus aller Welt. Online kannst du dich darüber informieren, welche Weinproben im Sommer angeboten werden. Man muss nicht unbedingt alle Weingüter besuchen, wenn man seinen bevorzugten Wein einmal gefunden hat. Denn alle Weingüter bieten dieselbe tolle Aussicht auf die grüne Landschaft.

Soweit der Gastbeitrag von Frau Baumbach, der Ihnen hoffentlich Lust auf unser Nachbarland gemacht hat.

Liebe Grüße

Rainer Andreas Seemann

Kommentare sind abgeschaltet.