Moorhof – Bianca Bolduan.


Moorhof – ein Fantasy-Roman von Bianca Bolduan,

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

es gibt Neuigkeiten aus dem Hause Bühler. Der Roman „Moorhof“ von Bianca Bolduan ist dem Genre „Fantasy“ zuzuordnen und genau diese Zielgruppe wird große Freude an der Geschichte haben. Es ist nicht immer ganz leicht, den Zeitsprüngen im Roman zu folgen. Mal spielt er im Jahre 1130, dann 2001, 2004 und 2010, dann wieder 1470 oder 1755. Man wünscht sich an mancher Stelle, dass die Autorin die verschiedenen Zeitphasen mehr zusammengefasst hätte um so das Lesen des Romans zu erleichtern. Hat man sich jedoch erst einmal eingelesen, wird das Bild langsam etwas klarer und es wird leichter, der Handlung zu folgen und die Zusammenhänge zu erkennen. Aber um es auch ganz klar zu sagen, der Roman wurde für Freunde der Fantasy geschrieben und die werden ihn lieben. Wer dieses Genre nicht mag, hat an der Handlung keine wirkliche Freude. Zu konstruiert wirken oft die Zusammenhänge und das Rätsel um den Moorhof löst sich erst ganz am Ende. weiterlesen Moorhof – Bianca Bolduan.

Zwei Seiten einer Mauer.


Zwei Seiten einer Mauer.

Von Alexander Stapper

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

ich gebe gerne zu, dass Dystopien nicht zu meiner bevorzugten Literatur gehören. Diese düsteren Geschichten sind für mich, den geborenen Optimisten, einfach schwer zu ertragen. Dennoch stelle ich Ihnen heute ein solches Buch vor. Der Grund dafür ist, dass mit diesem Debütroman von Alexander Stapper ein wirklich gelungenes Werk dieses Genres erschienen ist, das man nicht mehr aus der Hand legen will, hat man begonnen, es zu lesen. Man wünscht sich von Seite zu Seite, dass dies niemals Wahrheit wird und man so etwas nie erleben muss. Und doch ist es nicht ausgeschlossen, dass in Zeiten, in denen die Wissenschaft sich selbst keine Grenzen mehr setzt, alles passieren kann. weiterlesen Zwei Seiten einer Mauer.

Lucia – Mein liebster Wahnsinn.


Lucia – Mein liebster Wahnsinn.

Von Terence Horn.

Lucia - Mein liebster Wahnsinn. -Buchcover-
Lucia – Mein liebster Wahnsinn.
-Buchcover-
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

das Buch, das ich Ihnen heute vorstellen möchte, hat interessante Rezensionen bei AMAZON. Es ist nicht immer erkenntlich, ob der Rezensent nun männlichen oder weiblichen Geschlechts ist. Es fällt aber auf, dass die einzig schlechte Rezension ganz eindeutig von einer Frau stammt. Dabei schreibt der Autor auf seiner Website:

„Gleich vorab, da es doch zu einigen Missverständnissen kam. Femen, Hardcore-Feministinnen und andere fluguntaugliche Hühner mögen sich bitte woanders umschauen. Auch wer nach Liebesromanen, Weltverbesserungsliteratur oder Hobbits sucht, ist bei Lucia falsch. Also nix für verkrampfte und verbissene Weltoptimierer, Sitzpinkler oder Freunde der Hochliteratur.

Insofern sei die angesprochene Leserschaft also vor dem Buch gewarnt.

„Dieser Roman richtet sich an Träumer, Freibeuter, Rocker und Hippies, also diejenigen, die spielerisch ihre Jugend verschenken. An eben solche Leute, die auch unter der Woche in ihrer Lieblingskneipe vorbeischauen, um gemütlich drei oder vier Bier zu trinken und nebenbei eine Schachtel Luckies wegqualmen.“

Möge sich also niemand bei mir beschweren. Ich habe die ehrliche Aussage des Autors gekürzt, aber inhaltlich richtig zitiert. Und nun rein ins Vergnügen. weiterlesen Lucia – Mein liebster Wahnsinn.

Cold Britannia. Ira Ebner.


Cold Britannia.

Ein Roman von Ira Ebner.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

auch in diesem Jahr wird es wieder eine Fülle von Neuerscheinungen in allen Genres geben. Ich freue mich aber besonders, Ihnen heute ein Buch vorzustellen, dessen Autorin in diesem Blog bereits mit ihrem Werk „Schwalben“ Furore gemacht hat. Ira Ebner hat großes Talent, das steht außer Frage, und ihr neuer Roman hat wiederum das Zeug zum Bestseller. Diesmal wendet sich Frau Ebner einem politischen Thema zu. Während der Ära Thatcher beginnt in Großbritannien der große industrielle Umbau und die Entmachtung der Gewerkschaften. Nach der Stahlindustrie sollte die Kohleförderung das nächste Opfer des Wechsels vom Industriestaat zum Dienstleistungsland werden. In dieser Zeit spielt der historische Roman mit einer spannenden Handlung, die zwar fiktiv ist, sich aber so oder so ähnlich bei vielen Betroffenen abgespielt hat. weiterlesen Cold Britannia. Ira Ebner.