Ein Badener in Afghanistan.


Ein Badener in Afghanistan – Reiseerzählungen von Rudolf Schreiner.

von Sonja Seibel und Otmar Schreiner.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

vor ein paar Tagen hat mich eine spannende E-Mail erreicht. Dort heißt es unter anderem: „Jahrelang versuchte ich meinen Vater zu überzeugen, dass sein Leben in einem Buch veröffentlicht werden sollte. Ein Manuskript hatte er über seine Auslandsaufenthalte detailliert aufgeschrieben. Erst als mein Vater ins Pflegeheim musste, fand ich bei der Wohnungsauflösung die Unterlagen. Das war die Grundlage für das herausgegebene Buch.“

Sonja Seibel hat auf Grundlage dieser Aufzeichnungen eine spannende Biographie über ihren Vater, „Rudolf Schreiner“ geschrieben und ihr Bruder „Otmar Schreiner“ war ihr bei der Digitalisierung der Bilder behilflich. Das Ergebnis hat mich angenehm überrascht. Für eine Hobby-Autorin ist das fertige Buch erstaunlich gut. Ein wenig gestört hat mich der Preis für das Taschenbuch. Fast 20 Euro ist deutlich zu hoch gegriffen, zumal es in einem Verlag für Selfpublisher erschienen ist, die Autorin also den Preis selbst festlegen konnte. Das E-Book liegt mit € 7,49 dagegen in einem akzeptablen Bereich. Falls Sie einen E-Book Reader Ihr eigen nennen, empfehle ich diese Variante.

Der Bericht beginnt im Jahre 1958 als das Reisen mit dem Flugzeug noch für die meisten Bundesbürger unerschwinglich war. Man muss dies bei der Lektüre berücksichtigen. Afghanistan lag für die allermeisten Deutschen „am anderen Ende der Welt“ und nur wenige Menschen wären auf die Idee gekommen, Ihren Lebensmittelpunkt gerade dorthin zu verlegen. Und sei es auch nur für eine begrenzte Zeit. Anders bei Rudolf Schreiner. weiterlesen Ein Badener in Afghanistan.

Von Herz zu Herz mit DEINEM Engel.


Von Herz zu Herz mit DEINEM Engel und einer höheren Macht – Erfahre die Verbindung zur jenseitigen Welt.

von Angela Maria

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,liebe Leserinnen und Leser,

laut einer Umfrage glauben zwei Drittel (66%) der Menschen in Deutschland, dass es Engel gibt. Das ist eine erstaunliche Zahl, zumal nur 64% an Gott glauben. Die Autorin arbeitet als Trauermedium und hilft auf diese Weise vielen Menschen bei der Bewältigung des Verlustes eines geliebten Menschen. Mit Ihrem neuen Buch gibt sie offenen Menschen die Gelegenheit, die Verbindung zur jenseitigen Welt zu erfahren. Das Buch ist spannend, beruht auf den vielfältigen Erfahrungen der Autorin und ist durchaus auch lesbar für Menschen, die der Thematik skeptisch gegenüber stehen. Vielleicht ist der Inhalt für die Nicht-Esoteriker auch unter der Überschrift „Lebenshilfe“ treffend beschrieben. Lassen Sie sich überraschen. weiterlesen Von Herz zu Herz mit DEINEM Engel.

Das Leben und Sterben der Antonia Larcius.


Das Leben und Sterben der Antonia Larcius.

Von Ulla Schmid.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs, liebe Leserinnen und Leser,

wer die Romane von Ulla Schmid kennt, weiß, dass es im alten Rom drunter und drüber ging. Intrigen und Morde waren alltäglich. Die Autorin versteht es, diese längst vergangenen Zeiten wieder auferstehen zu lassen und den Leser in diese Epoche unserer Geschichte eintauchen zu lassen. In diesem Blog wurden bereits einige der Bücher von Ulla Schmid vorgestellt, heute folgt nun ihr neuestes Werk „Das Leben und Sterben der Antonia Larcius„. weiterlesen Das Leben und Sterben der Antonia Larcius.

Finger weg von unserem Bargeld!


Finger weg von unserem Bargeld!
-Wie wir immer weiter entmündigt werden-

von Peter Hahne.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

„Sind die noch bei Trost?! Wollen die uns entmündigen?“ Diese Frage stellt sich Peter Hahne, den ich Ihnen sicher nicht vorstellen muss, in seinem neuen Buch. Beim Weltwirtschaftsforum in Davos ließ man die Katze aus dem Sack: Bald soll es kein Bargeld mehr geben. Auch in Brüssel werden Pläne diskutiert, den Zahlungsverkehr total zu digitalisieren. Dann kann der „gläserne Mensch“ nicht mehr ins Bargeld flüchten, wenn man ihm mit Negativzinsen die Taschen leert.

Obdachlosenspende und Taschengeld künftig per Kreditkarte? Jeder Kauf wird registriert, damit Versandhandel, Staat und Banken jederzeit lückenlos nachprüfen können, wo und wie wir unser Geld ausgeben.

Das alles ist bereits bekannt und wird in vielen Ländern bereits praktiziert. In Schweden können Sie ohne Kreditkarte nicht einmal mehr ein öffentliches WC aufsuchen. In Italien darf ab 3000 Euro nicht mehr bar bezahlt werden. Wer dagegen verstößt, muss mindestens 3000 Euro Strafe zahlen. In Frankreich liegt die Obergrenze schon bei 1000 Euro. Verkäufe zwischen Privatpersonen sind hingegen nicht begrenzt, jedoch muss hier ab 1500 Euro eine Rechnung ausgestellt werden. Ähnlich sieht es in Portugal aus.

Nun wird in Deutschland darüber diskutiert.

Alles, was ich mich frage ist: Wo bleibt der kollektive Aufschrei in unserer Gesellschaft? Sind wir bereits so abgestumpft, dass es uns egal ist, wie wir entmündigt werden? Hauptsache RTL2 bleibt kostenlos? weiterlesen Finger weg von unserem Bargeld!

Die erste Vorsitzende wurde heute ermordet!


Die erste Vorsitzende wurde heute ermordet!

von Gabriele Sauerland

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

„was kann man sich unter einem „Tierschutzkrimi“ vorstellen?“, wird sich so mancher Leser des Blogs fragen. Das ist schwer zu erklären, es sei denn, man kennt dieses Buch von Gabriele Sauerland. Tierschützer sind doch eigentlich freundliche, nette Leute, die Katzen lieben und Vögel füttern, so denken Sie, liebe Leser, vielleicht. Aber lassen Sie sich nicht täuschen. Auch Tierschützer haben menschliche Schwächen, die sie oft gut verborgen in den tiefsten Tiefen ihrer Seele aufbewahren. Und wehe, wenn irgendwelche äußeren Umstände diese „Leichen im Keller“ an die Oberfläche spülen. Da kann der liebenswerteste Tierschützer plötzlich……

Lassen Sie sich überraschen. Das Buch ist voller Spannung und nicht nur Tierschützer, sondern alle Krimifreunde werden ihre Freude haben. weiterlesen Die erste Vorsitzende wurde heute ermordet!

S. Kerling meets E. A. Poe.


S. Kerling meets E. A. Poe.

von Svea Kerling

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs, liebe Leserinnen und Leser,

heute stelle ich Ihnen ein echtes „Schmankerl“ vor. Die Autorin Svea Kerling hat sich sozusagen selbst übertroffen und ein Buch geschrieben, das das Gruseln zu Freude gedeihen lässt. Der Titel ist sorgfältig gewählt, denn man könnte meinen, der Altmeister der Albtraum-Erzählungen wäre selbst am Werk gewesen. Freunde von Edgar Allan Poe werden dieses Buch lieben und verschlingen! Ein ganz großes Kompliment an die Autorin, von der wir noch viel erwarten dürfen.

Ich war schon anders in frühesten Kinderjahren; ich sah nicht das, was andere sahen.
Edgar Allan Poe

weiterlesen S. Kerling meets E. A. Poe.