2017 – Das andere Jahrbuch.


2017 – Das andere Jahrbuch: Verheimlicht, vertuscht, vergessen – Was 2016 nicht in der Zeitung stand.

Von Gerhard Wisnewski

Buchcover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

geht es Ihnen manchmal auch so? Sie hören irgendeine Nachricht oder sie finden eine solche auf einer kleinen, meist unbedeutenden Internetseite und fragen sich: „Warum stand das nicht in meiner Tageszeitung, nicht im Spiegel? Warum hat die Tagesschau nicht darüber berichtet. Die Nachricht wäre es doch wert gewesen, auf der Titelseite zu stehen?“ Nun, vielleicht liegt es daran, dass unsere Presseorgane heute eben einfach über manche unangenehmen Themen nicht mehr berichten. Themen, die unangenehme Fragen an unsere Politik aufwerfen, werden nicht mehr behandelt. Wenn ich alleine daran denke, was aus dem Spiegel wurde. Rudolf Augstein, Gründer und Herausgeber des Spiegel ist für seine Überzeugungen und für die Pressefreiheit lieber ins Gefängnis gegangen als sie aufzugeben (siehe Spiegelaffäre). Wikipedia schreibt dazu: „Der Ausgang der Affäre, in deren Verlauf zwei Staatssekretäre entlassen wurden und der damalige Bundesverteidigungsminister Franz Josef Strauß aus dem Kabinett Adenauer ausscheiden musste, wird heute als Stärkung der Pressefreiheit in Deutschland angesehen.“ Was ist davon geblieben? Der Spiegel ist heute eher Hofberichterstatter der Kanzlerin als kritisches Nachrichtenmagazin. Andere überregionale Blätter berichten lieber über Stars und Sternchen, statt über drängende Probleme unserer Zeit. Gerne wird auch mal auf dem demokratisch gewählten amerikanischen Präsidenten herumgehackt, ob berechtigt oder unberechtigt, liegt im Auge des Betrachters. Aber warum wird nicht die eigene Regierung kritisch beäugt? Warum wird uns vorgegaukelt, dass hier in Deutschland paradiesische Zustände herrschen. Wo bleibt der kollektive Aufschrei, dass es in Deutschland Millionen von Kindern und Rentnern gibt, die unterhalb der Armutsgrenze leben. Warum darf man nichts mehr über kriminelle Banden schreiben, die als Asylsuchende im Lande ihr Unwesen treiben, ohne sofort als NAZI diffamiert zu werden? Was läuft falsch in unserem Lande? Gerhard Wisnewski versucht in seinem Buch Antworten zu finden. Er ist einer der letzten Journalisten, die sich trauen, auch die unangenehmen Wahrheiten ans Tageslicht zu zerren. weiterlesen 2017 – Das andere Jahrbuch.

George Soros – der Multimilliardär.


George Soros. Der Multimilliardär, sein globales Netzwerk und das Ende der Welt, wie wir sie kennen.

Von Andreas von Rétyi

George Soros -Buchcover-
George Soros
-Buchcover-
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

in dieser Woche soll das Genre „Enthüllungen“ seinen besonderen Platz im Autorenblog haben. Mit dem Buch „die Gefallsüchtigen“ habe ich einen Anfang gemacht. Heute folgt ein weiterer Bestseller. Mal ganz ehrlich – kannten Sie den Namen George Soros bereits? Ich will ehrlich sein. Hätten Sie mich vor einem Jahr gefragt, ich hätte mit den Schultern gezuckt. Soros? Wer soll das denn bitte sein? Nun, inzwischen weiß ich ein wenig mehr. George Soros ist ein Mann, der nach außen hin den größten Philanthropen der Welt gibt aber in Wirklichkeit im Hintergrund ganz andere Pläne hat. Bekannt wurde er bei den Menschen, die sich für die Welt der Finanzen interessieren, durch eine legendäre Wette gegen das britische Pfund, das ihn 1992 mit einem Schlag um eine Milliarde Dollar reicher machte. Aber wer ist denn nun dieser Mann wirklich und welche Pläne hat er? Andreas von Rétyi schaut hinter die Kulissen und zeigt ein Bild von George Soros, das mit dem großen Philanthropen nichts mehr gemein hat. weiterlesen George Soros – der Multimilliardär.

Die Gefallsüchtigen – verdichten, verkürzen und verfälschen.


Die Gefallsüchtigen: Gegen Konformismus in den Medien und Populismus in der Politik

Von Wolfgang Herles

Die Gefallsüchtigen. -Buchcover-
Die Gefallsüchtigen.
-Buchcover-
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

ich weiß nicht, wie es Ihnen geht. In mir jedoch entsteht mehr und mehr ein starkes Gefühl der Ablehnung gegenüber den Medien. Das Wort „Lügenpresse“, bei den Protestlern aller Couleur derzeit stets im Gebrauch, macht inzwischen auch bei vielen „ganz normalen“ Zeitungslesern und Nachrichtenguckern die Runde. Auch ich frage mich immer mehr, was ist nur aus den Nachrichtensendungen und den einst so stolzen Nachrichtenmagazinen geworden? Warum ist der „Spiegel“, der unter Rudolf Augstein das Kampfblatt gegen das Establishment war, inzwischen zum Hofberichterstatter der Regierung verkommen? Warum findet man im Stern, einst unter Henri Nannen eine durchaus gesellschaftskritische Wochenzeitschrift, heute mehr Artikel über Sex-Sternchen und Aktmodelle als über die derzeit brennenden Themen unserer Zeit? Rudolf Augstein ist einst lieber ins Gefängnis gegangen als seine Überzeugungen aufzugeben (siehe Spiegel Affäre)! Sein Nachfolger ist dagegen ein Schwächling, der jeden Konflikt mit der Regierung scheut und lieber den Mund hält, wo er schreien müsste. In den Nachrichten der öffentlich rechtlichen Sender werden kritische Berichte, sofern sie gegen die Regierung gerichtet sind, gar nicht mehr gebracht. Dafür baut man Feindbilder gegen Bürger, die sich Sorgen um unser Land machen, auf. Herles, der einst auf Betreiben von Altkanzler Kohl als einer der letzten kritischen Redakteure des ZDF von der Leitung des Bonner ZDF Studios suspendiert wurde, beschreibt, wie die Lügenmedien im Hintergrund arbeiten. „Pegida und die AfD sind genau das, was unsere „Entrüstungsindustrie“ braucht. Nichts lenkt mehr von den Versäumnissen unserer schwachen Politiker ab als solch künstlich aufgeblähte Feindbilder.“ Dieses Buch zeigt schonungslos auf, wie wir von den Nachrichtenmedien betrogen und hinters Licht geführt werden. In diesem Buch geht es hauptsächlich um die öffentlich rechtlichen Fernsehsender der ARD und des ZDF, die ihrer eigentlichen Aufgabe „Bildung und Information“ nicht mehr nachkommen. Sie können diese Erkenntnisse aber 1:1 auch auf unsere Tages- und Wochenzeitungen übertragen. Sehen Sie dazu auch diesen Artikel im Blog., der mir die Augen geöffnet hat. weiterlesen Die Gefallsüchtigen – verdichten, verkürzen und verfälschen.

Deutschland im Blaulicht: Notruf einer Polizistin.


Deutschland im Blaulicht: Notruf einer Polizistin.

Deutschland im Blaulicht. -Buchcover-
Deutschland im Blaulicht.
-Buchcover-
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

kaum ein Thema beschäftigt uns derzeit so sehr wie das Thema Flüchtlinge. Die offen ausgesprochene Einladung unserer Kanzlerin an alle Welt, doch nach Deutschland zu kommen, „wir schaffen das“, hat zu riesigen Problemen geführt. Und dann gibt es da noch die sogenannten Gutmenschen, die jeden, der das Thema kritisch beleuchtet, sofort als Nazi beschimpfen. Dabei wäre es von allergrößter Wichtigkeit, das ganze Thema einmal von allen Seiten zu betrachten. Es ist eben nicht damit getan, die Flüchtlinge in irgendwelchen Turnhallen oder stillgelegten Kasernen unterzubringen. Die vielen Massenschlägereien, die dort in den letzten Wochen immer wieder ausgebrochen sind, zeigen, dass die Wurzel des Problems viel, viel tiefer liegt. In den Flüchtlingsunterkünften treffen die verschiedensten Mentalitäten aufeinander. Kulturen und Religionen, die einfach nicht „kompatibel“ sind, müssen lernen, miteinander auszukommen. Mit dem heutigen Buch stelle ich Ihnen den Hilferuf einer deutschen Polizistin mit griechischen Wuzeln vor. Sie erlebt Tag für Tag, wie muslimische Männer ihr antiquiertes Frauenbild in Deutschland auch mit Gewalt verbreiten. Sie schildert in Ihrem Buch den wahren Polizeialltag, abseits von Sozialromantik und Multikulti-Utopien. Das packende Sachbuch ist sicher ein Tabubruch aber es ist es wert, gelesen zu werden. Es ist, wie gesagt, eben nicht damit getan, die Flüchtlinge irgendwie unterzubringen und zu versorgen. Viel wichtiger ist es, sie zu integrieren und da wird unser Staat schon sehr bald an seine Grenzen stoßen und das „wir schaffen das“ wird zur Makulatur. weiterlesen Deutschland im Blaulicht: Notruf einer Polizistin.

CIA: Die Tarnung der Freimaurer.


CIA: Die Tarnung der Freimaurer – Wie die Freimaurer die Weltgeschichte steuern – Illuminaten in der CIA.

Von Jonathan Speering.
Freimaurer Liebe Leserinnen und Leser,

ein Bekannter hat mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht. Eigentlich bin ich kein großer Freund von Verschwörungstheorien. Ich gebe aber zu, dass mich das Buch dann doch sehr stark ins Grübeln gebracht hat. Jonathan Speering erklärt mit vielen Beispielen die Verstrickungen der Freimaurer mit der Politik. Er nennt Namen von Menschen, oft auch Präsidenten der USA, die einerseits die Weltgeschichte beeinflusst haben und andererseits Mitglied der verschiedenen Freimaurerlogen waren. Er stellt Zusammenhänge her, die einem ohne dieses Buch gar nicht auffallen. Ich kann nicht beurteilen, ob alles, was in diesem Buch beschrieben wird, so der Wahrheit entspricht. Ich gebe aber gerne zu, dass das Buch zum Nachdenken anregt und viele Ereignisse, die unsere Welt in der Vergangenheit erschütterten, in einem vollkommen neuen Licht erscheinen lässt. Es sei Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, überlassen, eigene Schlüsse zu ziehen. Spannend und informativ ist das Buch allemal und es lohnt sich auf jeden Fall, es zu lesen. weiterlesen CIA: Die Tarnung der Freimaurer.

Politische Korrektheit.


Politische Korrektheit – von Gesinnungspolizisten und Meinungsdiktatoren.

Von Michael Brückner und Udo Ulfkotte

Politische Korrektheit: Von Gesinnungspolizisten und Meinungsdiktatoren Von Michael Brückner, Udo Ulfkotte. -Buchcover-
Politische Korrektheit: Von Gesinnungspolizisten und Meinungsdiktatoren
Von Michael Brückner, Udo Ulfkotte.
-Buchcover-
Liebe Leserinnen und Leser,

Michael Brückner und Udo Ulfkotte schlagen Alarm: die Tugendwächter der sogenannten politischen Korrektheit wollen aus dem Volk freier Dichter und Denker ein Volk feiger Duckmäuser und Denunzianten machen. Ich sage: jetzt reicht’s! Schluss mit dem politisch korrekten Wahnsinn! Die Autoren sprechen aus, was viele Menschen nicht einmal zu denken wagen. Politische Korrektheit ist der Feind der Demokratie und der Meinungsfreiheit. Stoppen wir die Meinungsdiktatoren, die uns vorschreiben wollen, was wir denken und sagen dürfen. Diese sogenannten „Gutmenschen“ mischen sich laufend als selbsternannte Volkspädagogen und Gesinnungpolizisten in unser Leben ein. Das Buch ist überfällig. Brückner und Ulfkotte entlarven die scheinheilige Moral dieser Spezies, die Andersdenkende als rechtsextrem, ausländerfeindlich oder sexistisch diffamieren. weiterlesen Politische Korrektheit.

Gekaufte Journalisten – Udo Ulfkotte.


Gekaufte Journalisten – Udo Ulfkotte.

Wie Politiker, Geheimdienste und Hochfinanz Deutschlands Massenmedien lenken. Von Udo Ulfkotte.

gekaufte Journalisten - Udo Ulfkotte.  -Buchcover-
gekaufte Journalisten – Udo Ulfkotte.
-Buchcover-
Liebe Leserinnen und Leser,

haben Sie manchmal das Gefühl, dass die Massenmedien uns kräftig anlügen? Oder denken Sie, dass uns die Leitmedien mit gezielten Propagandatechniken gezielt manipulieren? Nun, Sie sind nicht alleine. Die Mehrheit der Deutschen vermutet dies. Bisher wurden solche Gedanken oft als „Verschwörungstheorie“ abgetan. Nun enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. Am Ende wird klar: Meinungsvielfalt wird nur noch simuliert, denn unsere „Nachrichten“ sind häufig reinste Gehirnwäsche. Ich stelle Ihnen dieses Buch vor, weil ich überzeugt bin, dass es genau ins Schwarze trifft. Nicht erst seit der damalige Präsident der USA Georg W. Bush einen Krieg gegen den IRAK angezettelt hat, indem er mit nachweislichen Lügen taktiert hat, wissen wir, dass die Medien willfährig jeden Mist, den sie von der Politik vorgesetzt bekommen, ungeprüft veröffentlichen. weiterlesen Gekaufte Journalisten – Udo Ulfkotte.

Die schmutzigen Geschäfte in der Verlagsbranche!


Die schmutzigen Geschäfte in der Verlagsbranche

ein Blick hinter die Kulissen der Verlagsbranche von Alice Stein

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Die schmutzigen Geschäfte in der Verlagsbranche .  -Buchcover-
Die schmutzigen Geschäfte in der Verlagsbranche .
-Buchcover-
heute möchte ich Ihnen ein hochaktuelles Buch vorstellen, das vor allem für junge, sprich:neue, aber auch für etablierte Schriftsteller und Autoren interessant ist. Dieses Buch soll sowohl begeisterte Leser als auch angehende oder bestehende Autoren, sowie Schriftsteller über die Hintergründe der Verlagsbranche informieren. Die Autorin gibt dabei zahlreiche Informationen aus ihrer eigenen Erfahrung und aus Recherchen weiter. weiterlesen Die schmutzigen Geschäfte in der Verlagsbranche!

Die Fleischmafia – Adrian Peter


Die Fleischmafia

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wer mich näher kennt, weiß, dass ich seit einigen Jahren Vegetarier bin. Das hat den Hauptgrund, dass ich mit der industriellen Tierhaltung und der damit verbundenen Betrachtung unserer Mitgeschöpfe als reine Handelsware, nichts mehr zu tun haben will. Wer in Lebewesen nur Mittel zu Gewinnmaximierung sieht und keinerlei Mitgefühl mit den Leiden dieser Tiere zeigt, verschließt die Augen vor einem der traurigsten Kapitel menschlicher Abgründe!

Die Fleischmafia - Buchcover
Die Fleischmafia – Buchcover
weiterlesen Die Fleischmafia – Adrian Peter

Das Salz-Zucker-Fett-Komplott!


Das Salz-Zucker-Fett-Komplott!

Wie die Lebensmittelkonzerne uns süchtig machen.

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

heute ist Sonntag, der einzige Tag an dem ich mir für das Frühstück sehr, sehr viel Zeit nehme. Während der Woche brauche ich ca. 10-15 Minuten fürs Frühstück, am Sonntag kann auch mal eine Stunde daraus werden. Ein Glas Saft gehört dazu. Normalerweise nehme ich Tomaten- oder Gemüsesaft von einem kleinen Hersteller, garantiert ohne Zusatzstoffe und vor allem ohne Zucker. Beim letzten Einkauf habe ich mir überlegt, mal für ein wenig Abwechslung zu sorgen und statt dem Gemüse- einen Traubensaft mitgenommen.

Das Salz Zucker-Fett-Komplott!  -Buchcover-
Das Salz Zucker-Fett-Komplott!
-Buchcover-
weiterlesen Das Salz-Zucker-Fett-Komplott!