Die Signatur des Todes.


Die Signatur des Todes.

Von Reinhold Kusche.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

wer die Bücher von Reinhold (G.) Kusche kennt, weiß, dass er das Genre „Thriller“ von der Pike auf erlernt und zur Perfektion entwickelt hat. Heute stelle ich Ihnen sein Buch „Die Signatur des Todes“ vor, das zu den besten Büchern aus seiner Feder zählt. Seemann Publishing hat die Printausgabe des Buches herausgegeben. Als ich das Skript in den Händen hielt, konnte ich es nicht mehr weglegen. Die Handlung und der Stil, in dem das Buch geschrieben wurde, lässt keine Wahl als es in einem Zuge zu lesen. Spannung pur und das buchstäblich bis zur letzten Seite. Erst ganz zum Schluss löst sich die Geschichte auf. Leider konnten wir nur die Printausgabe herausgeben, da die Rechte am E-Book bei einem Verlag liegen. Aber, so wie ich meine Leser kenne, ist das gedruckte Buch eh das wertvollere!

Kurzbeschreibung/Inhaltsangabe



Spät am Abend wird der Münchner Taxifahrer Michael Meinhardt zu einer Nobelbar gerufen. Unversehens steht er dort seinem eigenen Spiegelbild gegenüber. Auf der Suche nach gemeinsamen Wurzeln kommen die jungen Männer sich näher. Fabian von Harenberg, der einzige Spross eines Industriemagnaten der Rüstungsindustrie, vertraut Meinhardt an, dass seine Firma sich zum einen mit der Entwicklung und Produktion neuer Zielsuchsysteme zur Panzer- und Flugzeugabwehr, zum anderen mit Sicherheitstechnik beschäftigt. Dabei sei es gelungen, einen bahnbrechenden Modus zur Personenidentifikation zu erfinden, der bisherige Highlights wie Fingerprintverfahren und Irisscanner in den Schatten stelle. Kern der Erfindung sei, jeden Menschen durch seine unverwechselbare Infrarotsignatur, sprich Wärmeausstrahlung, im nicht sichtbaren Lichtspektrum zu identifizieren. Schnell sei den Wissenschaftlern klar geworden, dass dieses System, in Verbindung mit einer entsprechenden Lenkwaffe, eine absolut tödliche Waffe darstelle. So könne jede beliebige Person mit eingegrenztem Aufenthaltsort zielgenau geortet und eliminiert werden. Meinhardt und Harenberg erkennen, dass diese Erfindung nie zum Einsatz kommen darf. Aber das befürchtete Horrorszenario wird Realität. Abtrünnigen Wissenschaftlern des Rüstungskonzerns ist es gelungen, die Erfindung zur Serienreife zu entwickeln. Ein Geheimbund nutzt dieses Wissen für seine Zwecke und setzt die Waffe gnadenlos gegen Schwerverbrecher ein, die durch die Maschen der Justiz geschlüpft sind. Seite an Seite nehmen die jungen Männer den Kampf gegen die unbekannten Gegner auf. „Die Signatur des Todes“ – ein mitreißender Thriller, fesselnd, von der ersten bis zur letzten Seite.

Ich denke, den Autor brauche ich Ihnen an der Stelle nicht mehr vorzustellen. Sie kennen ihn bereits aus diesem Artikel.

Wenn Sie Thriller lieben, darf dieses Buch in keinem Fall in Ihrem Bücherschrank fehlen. Sie können es über diesen Link direkt bei AMAZON bestellen.

Ich wünsche Ihnen heftiges Gruseln bei der Lektüre!

Ihr Rainer Andreas Seemann

Sie haben ein Buch geschrieben und wollen es nun veröffentlichen? Bevor Sie sich in Unkosten stürzen oder auf einen Zuschuss-Verlag einlassen, klicken Sie hier

Wir geben in regelmäßigen Abständen einen Katalog heraus. Sie finden ihn hier

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*