Konzept für den Almanach deutschsprachiger Schriftsteller-Ärzte 2025

Das Konzept für den Almanach 2025 ist bereit zum nachlesen oder downloaden.

 

Wenn Sie es ausdrucken möchten, laden Sie es bitte über den nachfolgenden Link im PDF Format herunter.

Konzept für den Almanach 2025 deutschsprachiger Schriftsteller-Ärzte

Liebe (potenzielle) Autorinnen und Autoren für unseren Ärzte-Almanach 2025 im 48. Jahr seines Erscheinens,
Das letztjährige Konzept hat gezeigt, dass wir durch die Abschaffung der Mindestabnahme wieder mehr und auch einige neue Autorinnen und Autoren gewinnen konnten. Andrerseits war das Projekt finanziell gerade noch so erträglich, wenn man die viele Arbeit, die dahintersteckt, nicht mitrechnet. Dennoch haben wir uns entschieden, auch in diesem Jahr wieder an den Start zu gehen. Bereits lange bevor wir diese Entscheidung endgültig getroffen haben, wurden bereits wieder zahlreiche Beiträge eingereicht. Das hat natürlich viel Eindruck hinterlassen und uns gezeigt, wie wichtig vielen von Ihnen dieses Projekt ist.

Die vielen Einzelbeiträge, die Jahr für Jahr eingereicht werden, zu einem druckfertigen Buch umzugestalten, ist keine einfache Aufgabe. Sie alle schreiben mit verschiedenen Schreibprogrammen in den verschiedensten Versionen, mit allen möglichen voreingestellten Formatierungen, Schriftarten und -größen. Es steckt also eine Menge Arbeit für uns, Maria und Rainer Andreas Seemann, in der Gestaltung des Buches.
Nun, wir nehmen das Risiko auf uns und verzichten auch diesmal ganz auf eine Mindestmenge. Jeder von Ihnen nimmt nur die Menge an Büchern ab, die er wirklich braucht. Egal ob 1 oder 100. Es spielt keine Rolle mehr. Sie können Ihren Beitrag auch diesmal unabhängig davon veröffentlichen. Wir versprechen uns davon aber dann auch, dass wieder mehr Ärztinnen, Ärzte, Pfleger, Schwestern, kurz: alle Autorinnen und Autoren aus medizinischen Berufen, teilnehmen. Es entstehen für Sie keine Zwangskosten mehr. Vielleicht möchten Sie nur ein oder zwei Bücher für sich selbst? Okay, das geht in Ordnung. Wir haben uns eine Preisstaffel ausgedacht, die denjenigen, die mehr Bücher abnehmen, einen kleinen Preisvorteil verschafft, aber andererseits auch keine Hürde für eine Teilnahme mehr darstellt. Leider haben sich auch in diesem Jahr die Druckkosten auf Grund der teilweise ausufernden Inflation weiter erhöht.
So können wir die Autorenexemplare zu folgenden Preisen anbieten:

1-5 Stück € 20.50/Stück zzgl. 4% spanische MwSt. und Versandkosten in Deutschland
6-10 Stück € 19.50/Stück zzgl. 4% spanische MwSt. und Versandkosten in Deutschland
11-20 Stück € 18.50/Stück zzgl. 4% spanische MwSt. und Versandkosten in Deutschland
mehr als 20 € 17.50/Stück zzgl. 4% spanische MwSt. und Versandkosten in Deutschland

Wir möchten natürlich wieder die obligatorischen 500 Seiten erreichen und das sollte unter diesen Bedingungen kein Problem sein.
Selbstverständlich üben wir auch in diesem Jahr keine Zensur aus. Sie alleine bestimmen was Sie zu welchen Themen beitragen möchten. Egal ob Lyrik, Prosa, Essays, Erzählungen, Humor, Kurzgeschichten und so weiter, es ist alles erlaubt. Auch der Politik wollen wir wieder, wie in der gesamten Vergangenheit des Almanachs, Platz einräumen. Sollten die angepeilten 500 Seiten jedoch überschritten werden, behalten wir uns vor, eine Auswahl vorzunehmen. Dies tun wir aber nur in Absprache mit Ihnen.
Nun noch ein paar kleine Bitten zur Form der Einreichung. Wir freuen uns natürlich sehr, wenn Sie die im Programm „MS Word“ gebräuchlichen Formate *.doc oder *.docx verwenden. Sollten Sie mit den kostenlosen Open Office Programmen arbeiten, ist es hilfreich, wenn Sie auch in diesen Fällen die Dateien im Word-Format abspeichern, was problemlos möglich sein sollte. Aber, wenn Sie damit Probleme haben sollten, nehmen wir auch das Open Office Format *.odt gerne an. Mit etwas Aufwand können wir es in ein neueres Word-Format umwandeln. Eine ganz dringende Bitte ist es aber, auf alle Formatierungen weitestgehend zu verzichten. Bitte vermeiden Sie jegliche manuelle Silbentrennung, bitte machen Sie keine manuellen Seitenumbrüche und schreiben Sie einfach im Fließtext. Da Sie in aller Regel Ihre Beiträge im Größenformat DIN A 4  einreichen, verschieben sich solche manuellen Trennstriche oder Seitenumbrüche an Stellen, wo sie nicht hingehören, wenn wir Ihre Beiträge auf das Taschenbuchformat verkleinern. Das ist dann für uns ein ganz erheblicher Aufwand, diese Trennstriche zu finden und wieder zu löschen.
Ansonsten machen wir Ihnen keine Vorschriften. Schreiben Sie mit der Schriftart und der Schriftgröße, die Sie voreingestellt haben. Das einheitliche Druckbild zu erzeugen, ist unsere Aufgabe. Erkennbar sein sollten Überschriften (fett) und Absätze. Auch kursive Textteile können wir übernehmen. Falls Sie Gedichte einreichen, machen Sie bitte deutlich, wo Verse und wo Zeilen enden.
Aber natürlich bekommen Sie, wie in jedem Jahr, eine druckfertige PDF Datei zur finalen Prüfung.
So, das wär´s erstmal. Wir werden wie immer Ende Oktober/Anfang November starten. Ab da nehmen wir gerne Ihre Beiträge an. Eine Erinnerungsmail kommt rechtzeitig bei Ihnen an. Nur der Einsendeschluss wird diesmal ein wenig vorverlegt auf den 15.01.2025. Sie bekommen dazu dann aber rechtzeitig auch noch eine Erinnerung per E-Mail. Insbesondere durch den Wegfall der Mindestabnahme erhoffen wir uns wieder eine hohe Zahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
Wir freuen uns auf den nächsten Almanach. Es ist uns wichtig gewesen, Sie frühzeitig über die Änderungen der Teilnahmebedingungen zu informieren. Wir wollen es Ihnen so leicht wie möglich machen, sich mit Ihren Beiträgen an diesem wunderbaren Werk zu beteiligen.
Bitte unterstützen Sie den Fortgang dieses einmaligen Buches. Sofern unsere Gesundheit und Gottes Wille es zulassen, wollen wir bis zur 50. Ausgabe im Jahre 2027 weitermachen – auch dann, wenn wir die Verlagsarbeit deutlich zurückfahren.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Mazarrón Country Club

Ihre Rainer Andreas und Maria Seemann

Rainer Andreas und Maria Seemann

 

1 2 3 4