Castel del Monte in Apulien

Bitte teilen Sie unsere Beitäge in Ihren sozialen Netzwerken


Castel del Monte in Apulien/Süditalien

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

eines der beeindruckendsten Bauwerke im Süden Italiens ist für mich das Castel del Monte. In nur 10 Jahren Bauzeit wurde es von 1240 bis 1250 im Auftrag des deutschen Stauferkaisers Friedrich II. erstellt. Die achteckige Form ist auch heute noch ein Rätsel und viel Stoff für Spekulationen.

Castel del Monte  -Fernansicht-
Castel del Monte -Fernansicht-

Die Burg ist bereits von weitem zu sehen und diente wahrscheinlich auch der Machtdemonstration der Staufer. Beeindruckend muss die Größe der Burg nach Fertigstellung gewesen sein. Man geht davon aus, dass sie mindestens ein Stockwerk höher war. Die Burg ist komplett innen und außen begehbar. Der Innenhof zeigt deutlicher als die Außenansicht die achteckige Form.

Castell del Monte -Innenhof
Castell del Monte -Innenhof

Das Castel ist erstaunlich gut erhalten und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Was ich wirklich nicht oft genug wiederholen kann ist, dass Italien eben nicht nur am Meer schön ist. Auch im Landesinnern gibt es viel zu sehen. Vom Castel del Monte aus hat man einen herrlichen Blick ins wunderschöne Umland.

Castel del Monte - Fernsicht
Castel del Monte – Fernsicht

Wer das Castel del Monte in der Ferne auftauchen sieht, kann sich vorstellen, wie damit die Macht des Stauferkaisers, fern der deutschen Heimat, symbolisiert wurde. Bereits viele Kilometer entfernt sieht man das Castel am Horizont auftauchen und je näher man kommt, desto gewaltiger erscheinen die hohen Mauern und Türme. Da es wahrscheinlich ist, dass das Castel seinerzeit noch ein Stockwerk höher war, muss es auf anrückende Feinde einen gewaltigen, unbezwingbaren Eindruck gemacht haben.

Castel del Monte - An den Fenstern erkennt man, wie dick die Mauern sind.
Castel del Monte – An den Fenstern erkennt man, wie dick die Mauern sind.

Beim Blick auf die Fenster des Castels erkennt man, wie dick seinerzeit die Außenwände gemauert wurden. Die Gegner Friedrichs II. müssen tief beeindruckt gewesen sein und so hat das Castel del Monte wohl seinen Zweck mehr als erfüllt.

Aus meiner Sicht ist ein Besuch dieses magisch-schönen Ortes unbedingt einen kleinen Umweg wert. Ein Abstecher lohnt sich auf jeden Fall. Das Castel del Monte liegt im Gemeindegebiet von Andria, einer Stadt in der Terra di Bari, 16 km vom Stadtkern entfernt. Ich war jedenfalls tief beeindruckt und vor meinem geistigen Auge stieg das Stauferzeitalter auf. Die Macht der Staufer muss gewaltig gewesen sein.

In diesem Sinne lassen Sie sich das nicht entgehen, wenn Sie in Apulien weilen. Einen wunderschönen Reiseführer finden Sie hier im AMAZON Partnershop!

Ihr Rainer Andres Seemann

Verfahren Sie sich nie mehr! Tolle Navigationsangebote hier!