Blog wird nicht mehr aktualisiert.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

das Reiseblog hat mir immer sehr viel Spaß bereitet. Sie finden hier Berichte über 116 verschiedene wunderbare, magisch-schöne Orte. Die allermeisten Berichte stammen aus persönlichem Erleben. Ich bedanke mich aber auch für verschiedene Gastbeiträge aus meinem Leserkreis.

Wie Sie sicher gemerkt haben, lebe ich zusammen mit meiner Frau inzwischen in unserem „Wunschparadies“ an der Costa Calida im Südosten von Spanien, an der Grenze zu Andalusien. Ich werde ab und zu noch von hier berichten, wenn ich einen neuen Ort entdeckt habe, der es wert ist, erwähnt zu werden. Da es aber langweilig ist. immer aus der gleichen Region zu berichten, wird dies nur selten passieren. Ich schließe deswegen vorerst das Blog, lasse es aber als Archiv im Internet stehen. Sie können sich also auch weiterhin viele schöne Reise- und Ausflugstipps, hauptsächlich aus Deutschland, Italien, Portugal und Spanien holen.
Dabei wünsche ich Ihnen viel Spaß.
Mein Autorenblog wird nach wie vor gepflegt und es werden wöchentlich mindestens zwei neue Bücher vorgestellt. Auch mein kleiner Verlag bleibt bestehen. Wenn Sie ein Buch geschrieben aber keinen Verlag gefunden haben, dann schauen Sie doch einmal hier vorbei.

Mit einem Bild von meinem Lieblingsstrand verabschiede ich mich aus diesem Blog und freue mich, wenn Sie weiterhin treuer Leser des Autorenblogs bleiben.

und immer wieder versteckte Traumstrände

Bild: Playa Larga im Parque Regional de Calbanque.

Ihr Rainer Andreas Seemann

Blick auf die versteckten Traumstrände

Sierra de las Moreras abseits der bekannten Wanderwege.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Sierra de las Moreras abseits der bekannten Wanderwege.

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
sie haben es bestimmt schon gemerkt, dass mein „Reiseblog“ zu einem „Spanien- besser: Costa Calida Blog“ geworden ist. Das liegt daran, dass wir im Januar 2018 Deutschland endgültig verlassen haben und nach Spanien ausgewandert sind. Die Gründe dafür sind vielfältig, haben aber in diesem Blog nichts zu suchen. Hier soll es ausschließlich um die Schönheiten der Regionen rund Murcia, der Costa Calida und den angrenzenden Gebieten gehen.

Eingang in ein besonderes Naturreservat


weiterlesen

El Huerto del Cura – Elche (Elx) – Region Valencia.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


El Huerto del Cura – Elche (Elx) – Region Valencia.

Die Stadt der 200.000 Palmen.

Elche (ELX) hat mehr Palmen als Einwohner.

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Die Stadt Elche lässt sich laut Wikipedia bis auf die Iberer zurückführen, die ungefähr zwei Kilometer von der heutigen Stadt entfernt um etwa 600 v. Chr. das Dorf Helike bewohnten. Nach der Eroberung durch das Römische Reich blieb die Stadt erhalten und entwickelte sich fort. Die Mauren eroberten Spanien im 8. Jahrhundert und gaben der Stadt ihren heutigen Namen. Interessanterweise hat die Stadt mehr Palmen als Einwohner. So genau, weiß das niemand. Experten schätzen die Zahl der Dattelpalmen auf 250.000.


weiterlesen

Sierra del Cura – Librilla – Spanien.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Sierra del Cura – Librilla – Spanien.

Sierra del Cura

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

unsere neue Heimat, die Region Murcia in Spanien, hat so unendlich viel „magisch schöne Orte“, dass man wahrscheinlich eine ganze Bibliothek mit Reisebeschreibungen füllen könnte. Heute möchte ich Sie mitnehmen in die Sierra del Cura, ein Gebiet, das touristisch kaum erschlossen und deswegen vielleicht so schön ist.

Sierra del Cura
weiterlesen

Die Parks von Murcia.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Murcia – grüne Stadt mit wunderschönen Parks.


Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
Murcia ist weder auf den ersten, noch auf den zweiten Blick eine besonders schöne Stadt. Der Verkehr ist höllisch, es ist laut und es gibt nur wenig Sehenswürdigkeiten. Darüber habe ich schon einen Blogartikel geschrieben.
Aber auf den dritten Blick tun sich dann eben doch so ein paar Schätze auf und dazu gehören ganz bestimmt die vielen kleinen und größeren Parks.
weiterlesen

Minas de Mazarrón.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Minas de Mazarrón.

Vom 15. bis ins 20. Jahrhundert Arbeit für Bergleute.

ausgebeutet!

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
der Name Mazarrón findet seinen Ursprung in dem Reichtum der Bodenschätze in den Bergen der Umgebung, wo man vor allem Blei, Zink, Silber, Eisen, Alaun und Ocker fand. Schon zu Zeiten der Phönizier, Karthager und Römer wurde hier hart in den Bergwerken gearbeitet, wodurch die damaligen Einwohner viele archäologische Spuren hinterließen. weiterlesen

Barrancos de Gebas — Fuente Librilla.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Barrancos de Gebas — Fuente Librilla.

Die Schluchten von Gebas.

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

wenn Sie eine richtige „Mondlandschaft“ sehen möchten, seien Ihnen die Barrancos de Gebas ans Herz gelegt. Sie liegen bei den Orten Fuente Librilla und Gebas in der Region Murcia/Spanien. Zentrum ist der Stausee „Embalse de Algeciras„.

weiterlesen