Der Vierwaldstätter See

Bitte teilen Sie unsere Beitäge in Ihren sozialen Netzwerken


Der Vierwaldstätter See – Wilhelm Tell und Friedrich Schiller!

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

zwei große Namen verbinden sich am Vierwaldstätter See, der des Schweizer Nationalhelden Wilhelm Tell ist allgegenwärtig. Es gibt die Tellskapelle, die Tellsplatte und die berühmte „hohle Gasse“ zwischen Küssnacht und Immensee, die dem Landvogt Gessler zum Verhängnis wurde als Wilhelm Tell ihn dort mit seiner Armbrust ins Jenseits beförderte. Kurz: Zeugnisse, dass Wilhelm Tell der Sage nach an diesem See lebte, gibt es genug.

Vierwaldstätter See Tellskapelle
Vierwaldstätter See Tellskapelle


Dass der Schweizer Nationalheld aber auch über die Grenzen der Schweiz hinaus berühmt wurde, hat er zu einem guten Teil dem deutschen Dichter Friedrich Schiller zu verdanken, der durch sein Theaterstück dafür sorgte, dass heute jedes Schulkind die Legende von der Armbrust und dem Apfel kennt. Die Schweizer danken es dem deutschen Dichter mit dem Schillerstein.

Vierwaldstätter See Schillerstein
Vierwaldstätter See Schillerstein

Aber der Vierwaldstätter See bietet mehr als Tell und Schiller. Wunderschöne Städte, herrliche Landschaften, Berge, die man bequem mit Bahnen erreichen oder auch zu Fuß erobern kann. Die bekanntesten Aussichtsberge sind: Rigi, Pilatus, Bürgenstock, Stanserhorn, Mythen und Urirotstock.

Mein Tipp: Kaufen Sie sich eine Tageskarte der Schiffsflotte vom Vierwaldstätter See. Sie können dann von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten mit dem Schiff fahren. Die Takte des Fahrplans sind kurz, so dass Sie Ihre jeweiligen Aufenthalte ganz einfach planen können. Mein Zusatz-Tipp: Kaufen Sie sich ein „erste Klasse“ Ticket, dann sitzen Sie auf dem Oberdeck, genießen die schönere Aussicht und müssen sich nicht auf dem oft überfüllten Unterdeck einen Platz an der Reling erkämpfen. Die Schiffe halten auch an den Bergbahnen und so ist es Ihnen möglich, einen Ausflug auf einen der Aussichtsberge zu unternehmen.

Vierwaldstätter See Rigibahn - mit der Zahnradbahn auf einen der vielen Aussichtsberge
Vierwaldstätter See Rigibahn – mit der Zahnradbahn auf einen der vielen Aussichtsberge
Vierwaldstätter See Luzern - an einem Tag kaum zu schaffen!
Vierwaldstätter See Luzern – an einem Tag kaum zu schaffen!

Die Stadt Luzern erfordert, will man ein wenig mehr als nur den Hafen sehen, einen eigenen Besuchstag. Das sollten Sie sich also nicht gerade am Tag der Schiffsrundfahrt vornehmen. Ein verlängertes Wochenende ist ideal, um den Vierwaldstätter See kennenzulernen. Vielleicht gefällt er Ihnen sogar so gut, dass Sie Ihren nächsten Urlaub dort verbringen. Magische Orte gibt es genug. Manchmal, bei Dämmerung, kann Ihnen auch der Geist von Wilhelm Tell begegnen. Vor allem, wenn Sie vom hervorragenden Angebot an Weinen, das die berühmte Schweizer Gastronomie bereit hält, reichlich genossen haben.

Noch mehr Infos gefällig? Klicken Sie hier!

Ihr Rainer Andreas Seemann

Verfahren Sie sich nie mehr! Tolle Navigationsangebote hier!