Der Vilsalpsee im Winter.

Bitte teilen Sie unsere Beitäge in Ihren sozialen Netzwerken


Der Vilsalpsee im Winter.

Der Vilsalpsee im Winter. Ein besonders magischer Ort.
Der Vilsalpsee im Winter. Ein besonders magischer Ort.
Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

der Vilsalpsee ist der Quellsee des kleinen Flusses Vils unterhalb von Gaishorn und Rauhorn in Tirol. Das Vilstal ist ein Nebental des touristisch sehr beliebten Tannheimer Tals. Um den See herum führt ein leichter Wanderweg, über den man am Ende des Tals den Bergaicht-Wasserfall erreicht. Seit 1957 ist das Gebiet des Vilsalbsee unter Naturschutz gestellt. Es gibt dort viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten, unter anderem auch seltene Orchideen. Mit dem Auto kann man das Gebiet nur am frühen Morgen erreichen. Tagsüber ist die Straße für den Motorverkehr gesperrt. Entweder parkt man in Tannheim auf den großen gebührenpflichtigen Parkplätzen und geht die ca. fünf Kilometer zu Fuß oder man benutzt die Pferdekutschen, die Sommers und Winters verkehren.

Kommen im Sommer hauptsächlich Wanderer in das Tal, so haben im Winter die Schi-Langläufer das Tal für sich entdeckt. Was mir besonders gefällt, ist die sanfte und Natur schonende Art des Tourismus, die dort gepflegt wird.

Vom VVilsalpsee aus hat man einen wunderschönen Blick auf die umliegenden Berge.
Vom Vilsalpsee aus hat man einen wunderschönen Blick auf die umliegenden Berge.
Wir haben unser Auto in Tannheim stehen lassen und sind zu Fuß in das Vilsalptal hinein gelaufen. Man kann entweder auf der gesperrten Autostraße oder auf einem kleinen Pfad im Wald gehen. Da wir im Winter dort waren, haben wir den Weg über die Straße gewählt. Diese ist (wie bereits gesagt), für den Autoverkehr tagsüber gesperrt und so kann man ungestört und gemütlich das Tal hinauflaufen und erreicht nach ein paar Kilometern den See. Dort gibt es ein Ausflugslokal in dem man sich ein wenig stärken oder etwas trinken kann. Der Weg bis zum Wasserfall ist auch im Winter begehbar und man kann auf der linken Seeseite in der Sonne gemütlich bis dorthin spazieren. Der Weg rechts des Sees ist im Winter nicht durchgängig geräumt und liegt außerdem im Schatten.

Im Winter ist der Vilsalpsee  natürlich dick zugefroren.
Im Winter ist der Vilsalpsee natürlich dick zugefroren.

Am Ende des Sees gibt es ein kleines Wasserkraftwerk. Wenn man Glück hat, läuft die Turbine gerade und man kann durchs Fenster einen Blick darauf erhaschen.

Vilsalpsee - traumhaft schön auch im Winter.
Vilsalpsee – traumhaft schön auch im Winter.
Egal ob Sommer oder Winter, der Vilsalpsee ist immer einen Ausflug wert. Am Abend kann man übrigens in Tannheim wunderbar essen gehen. Es gibt für jeden Geschmack, von deftiger Tiroler Küche bis zur Haute Cuisine für jeden Geschmack das passende Lokal.

Ihr Rainer Andreas Seemann