Die Jesus-Statue von Murcia.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Die Jesus-Statue von Murcia.

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

in vielen Städten Spaniens wacht eine Jesus-Statue über das Wohl der Bewohner. Eine ganz besondere Version thront in Murcia über der Stadt.

Die Jesus-Statue von Murcia.
Die Jesus Statue von Murcia.

Hoch über der Stadt, weithin sichtbar findet man auf dem Monteagudo dieses beeindruckende Bauwerk. Erbaut wurde es auf den Resten eines arabischen Kastells und soll wohl den Sieg des Christentums über die Araber symbolisieren, die Jahrhunderte lang den Süden der iberischen Halbinsel beherrschten. Man findet viele derartige Zeugnisse. So wurde zum Beispiel in Cordoba ein Dom in die Mitte einer ehemaligen Moschee erbaut.

Aber zurück nach Murcia. Leider kann man nicht ganz bis zur Figur hinaufsteigen. Dennoch bietet sich auch aus halber Höhe ein herrlicher Ausblick auf die Statue aber auch auf die Stadt.

Die Jesus-Statue in Murcia. Blick auf die Stadt
Die Jesus-Statue in Murcia. Blick auf die Stadt

Man kann aber Höhe den Hügel umrunden und so auch außer der Statue die Reste des arabischen Kastells gut besichtigen.

Die Jesus-Statue in Murcia. Reste des alten Araberkastells.
Die Jesus-Statue in Murcia. Reste des alten Araberkastells.

Ein Informationszentrum am Fuße des Monteagudo gibt Ihnen gerne alle Infos zu dem beeindruckenden Kunstwerk. Auch gibt es für diejenigen, die gerne wandern, einen Wanderweg, der die verschiedenen arabischen Kastell-Ruinen verbindet. Leider mussten wir aber feststellen, dass oftmals Zäune von Orangen- und Zitronenplantagen den Aufstieg zu den Ruinen verhindern, so dass wir den Weg dann letztlich abgebrochen haben. Aber immerhin kann man von der gegenüberliegenden Ruine nochmals einen Blick auf die gewaltige Statue werfen.

Jesus-Statue Murcia. Blick vom gegenüberliegenden Hügel.
Jesus-Statue Murcia. Blick vom gegenüberliegenden Hügel.

Die Statue zählt zu den größten der Welt. Sie ist (fast) so groß, wie die ähnlich aussehende in Rio aber leider völlig unbekannt. Die Murcianer haben es nicht einmal geschafft, den Weg dorthin auszuschildern und man kurvt eine ganze Weile durch enge Gassen bis man endlich die Straße hinauf gefunden hat. Das ist schade.

Also, wenn Sie in der Gegend sind, lassen Sie sich das nicht entgehen. Notfalls parken Sie am Stadtrand und lassen sich von einem Taxi hinbringen. Es loht sich!

Mehr Infos über Murcia finden Sie hinter diesem Link!

Auf jeden Fall ist Spanien eben nicht nur an den Stränden schön. Es gibt so viel zu entdecken!

Ihr Rainer Andreas Seemann