Lissabon – Portugals Hauptstadt

Bitte teilen Sie unsere Beitäge in Ihren sozialen Netzwerken


Lissabon – Portugals wunderschöne und sehenswerte Hauptstadt

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Portugals Hauptstadt Lissabon ist eine faszinierende Stadt. Will man alles sehen, was sehenswert ist, braucht man bestimmt eine Woche oder mehr. Aber auch, wenn Sie nur einen Tag Zeit haben, lohnt sich ein Abstecher. Eine Stadt wie Lissabon muss man einfach gesehen haben, wenn man in Portugal zu Besuch ist.

Lissabon - Alfama. Mit der Straßenbahn durch engste Gassen.
Lissabon – Alfama. Mit der Straßenbahn durch engste Gassen.

Der älteste Teil der Stadt, die Alfama, benötigt mindestens einen Tag Zeit um alles zu besichtigen. Das Gassengewirr der Alfama ist vom verheerenden Erdbeben im Jahre 1755 weitgehend verschont geblieben. Das gibt Ihnen die Gelegenheit, durch mittelalterliche Gassen zu schlendern. Ein besonderes Erlebnis ist die Fahrt mit der Straßenbahn. Die meisten Reiseführer empfehlen hierfür die Linie 28. Sie können aber auch mit der Touristenlinie fahren, die Sie an der roten Farbe erkennen. Steigen Sie ein, wo immer Sie den roten Wagen dieser Linie begegnen und bezahlen Sie beim Fahrer. Meist ist diese Straßenbahn nicht so grausam überfüllt wie die Linie 28 und die Streckenführung ist ähnlich.

Lissabon - Blick auf den Hafen
Lissabon – Blick auf den Hafen

Wir sind bei unserem Besuch einfach durch die verschiedenen Gassen immer bergauf gewandert und haben uns vom besonderen Flair dieses Stadtteils leiten lassen. Irgendwann kommen Sie oben an und es bietet sich ein Blick auf den Hafen. Dann merken Sie, dass Sie doch noch nicht ganz oben sind und Sie wandern weiter, wieder bergauf und werden mit einem noch tolleren Blick belohnt.

Lissabon - Blick über die Stadt
Lissabon – Blick über die Stadt

Besuchen Sie unterwegs ruhig ein paar Kirchen. Eine ist schöner wie die andere. Am Abend locken verschiedene FADO-Restaurants zu einem Mix aus der schwermütigen Fado Musik und hervorragendem Essen.

Wenn es Ihnen mit dem Laufen zuviel wird, steigen Sie einfach in die nächste Straßenbahn und fahren Sie so lange Sie möchten weiter.

Eine besondere Attraktion ist auch der Fahrstuhl, der die Baixa (Unterstadt) mit der Oberstadt verbindet. Es ist ein besonderes Erlebnis, mit diesem über 100 Jahre alten Aufzug bequem von unten nach oben zu schweben.

Lissabon - Fahrstuhl von der Baixa in die Oberstadt
Lissabon – Fahrstuhl von der Baixa in die Oberstadt

Leider stehen in der Hauptsaison und an den Sonntagen oft lange Schlangen an. Es empfiehlt sich also, früh morgens oder in der Mittagszeit damit zu fahren. Da ist nicht so viel los. Oben angekommen, können Sie wieder durch die vielen kleinen Sträßchen gemütlich nach unten bummeln. Verlaufen können Sie sich nicht, solange Sie immer abwärts gehen.

Lissabon, eine Reise wert. Ich habe Ihnen ein schönes Buch dazu herausgesucht, mit dem Sie sich ein wenig vorbereiten können. Klicken Sie auf diesen Link und Sie können es im AMAZON Partnershop bestellen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß in Lissabon, das sowohl bei Tag als auch bei Nacht faszinierende Ausblicke bietet.

Ihr Rainer Andreas Seemann