Santa Cruz – Juwel im Westen Portugals.

Bitte teilen Sie unsere Beitäge in Ihren sozialen Netzwerken


Santa Cruz – Juwel im Westen Portugals.

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

beim Gedanken an Portugal fällt den meisten deutschen Touristen die Algarve an erster Stelle ein. Die ist in der Tat wunderschön. Aber es gibt in Portugal eben auch eine herrliche Westküste. Auch dort findet man alles, was das Urlauberherz begehrt. Heute berichte ich Ihnen von Santa Cruz, einem kleinen Ferienort, ca. 50 Kilometer nördlich von Lissabon.

Santa Cruz - ein Juwel im Westen Portugals
Santa Cruz – ein Juwel im Westen Portugals

Für Menschen, die Ruhe suchen ist dieser Ort vor allem in der Vorsaison, von Mai bis Mitte Juli zu empfehlen. Danach, bis ca. Ende August, wird es dort ebenfalls lebhaft, wenngleich man auch in der Hauptsaison ruhige Buchten findet. Der Ort zeichnet sich durch seine Lage aus. Sie finden dort flache, breite Sandstrände ebenso, wie lange, mit kleinen Badebuchten durchsetzte Steilküsten.

Santa Cruz - Steilküste mit Badebucht
Santa Cruz – Steilküste mit Badebucht

Ende Juni waren wir an vielen Stränden, etwas entfernt von der Ortsmitte fast für uns. Man kann mit dem Auto an vielen Stellen direkt an den Strand fahren. Meist gibt es dort große Parkplätze, die auch in der Hauptsaison noch Platz für Ihren PKW lassen.

Santa Cruz - breite, flache Sandstrände
Santa Cruz – breite, flache Sandstrände

Die günstige Verkehrslage von Santa Cruz erlaubt Ihnen, Ausflüge an viele magisch schöne Orte Portugals zu unternehmen. Eine kleine Auswahl finden Sie hier:

Lissabon, Portugals wunderschöne Hauptstadt!

Obidos – eine oder vielleicht sogar DIE schönste Stadt in Portugal.

Fatima – der Erscheinungsort der Gottesmutter.

Suchen Sie im Blog nach „Portugal“ und Sie werden noch viele weitere Vorschläge finden.

Die Restaurants, in der Vorsaison noch nicht überfüllt, bieten eine Vielfalt an Köstlichkeiten der regionalen Küche. Vor allem leckere Fisch-Spezialitäten werden überall angeboten. Sardinen sind besonders in dieser Gegend eine besondere Spezialität, die sowohl gegrillt als auch gebacken und/oder gekocht angeboten wird.

Das Wetter ist übrigens auch im Juni meist schön. Wir hatten drei Tage mit starkem Wind und Bewölkung. Ansonsten herrlicher Sonnenschein mit ca. 25 Grad bei Tag und ca. 18 Grad in der Nacht. Das Wasser im Atlantik ist im Juni in Strandnähe bereits so ca. 20 Grad warm, so dass Sie auch baden können.

Alles in allem – ein richtig toller Urlaubstipp, etwas abseits der großen Touristenstädte aber dafür um so schöner und ohne die sonst üblichen Hotelbunker!

Wenn Portugal auf Ihrer Urlaubs-Wunschliste steht, überlegen Sie sich gut, ob Sie an die touristisch überfüllte Algarve oder doch an die herrliche und touristisch nicht überlaufene Westküste gehen. Beides hat seine Reize. Sie können es auch so machen wie wir. Wir waren zweimal in Portugal einmal an der Algarve und einmal an der Westküste.

Ihr Rainer Andreas Seemann