Schwäbisch Hall – Mittelalter pur!

Bitte teilen Sie unsere Beitäge in Ihren sozialen Netzwerken


Schwäbisch Hall – Mittelalter hautnah erleben.

Ein Bummel durch die Stadt und das Kloster GROSSCOMBURG

Schwäbisch Hall - Mittelalterliche Stadt mit Charme.
Schwäbisch Hall – Mittelalterliche Stadt mit Charme.
Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Schwäbisch Hall ist eine Stadt im fränkischen Nordosten Baden-Württembergs, etwa 40 km östlich von Heilbronn und 60 km nordöstlich von Stuttgart. Sie ist Kreissitz und größte Stadt des Landkreises Schwäbisch Hall und bildet ein Mittelzentrum. Hall, wie die Schwäbisch Haller ihre Stadt selbst nennen, ist bekannt durch seine mittelalterlichen Gebäude und durch die Freilicht-Festspiele auf der Treppe der Kirche St. Michael. Über Jahre wurde dort der Jedermann gespielt und das hat die Stadt überregional bekannt gemacht. Ein Bummel durch die mittelalterlichen Gassen ist unbedingt empfehlenswert. Lassen Sie sich verzaubern durch herrlich erhaltene und bestens restaurierte Gebäude.

Parken Sie am Rande der Innenstadt. Eine Möglichkeit ist das Parkhaus der Kunsthalle Würth, in der die Sammlung des schwäbischen Unternehmers Reinhold Würth gezeigt wird. Dann überqueren Sie den Fluss Kocher über eine der zahlreichen Brücken und gelangen Sie so in die Altstadt.

Schwäbisch Hall  empfängt den Besucher mit herrlichem Fachwerk.
Schwäbisch Hall empfängt den Besucher mit herrlichem Fachwerk.

Von weitem schon zu sehen, die Kirche St. Michael, die sie unbedingt besichtigen sollten. Das prachtvolle Innere passt so gar nicht zu den üblichen evangelischen und damit meist schmucklosen Gotteshäusern.

Schwäbisch Hall St. Michael. Eine prachtvolle Kirche im Innern. Freilichttheater außen.
Schwäbisch Hall St. Michael. Eine prachtvolle Kirche im Innern. Freilichttheater außen.

Am Marktplatz gibt es viele wunderbare Cafes und Restaurants, die bei schönem Wetter auch Außenbewirtung anbieten. Lassen Sie sich von den Köstlichkeiten der Konditoren und den schmackhaften Speisen der Wirte verwöhnen. Durch die vielen kleinen, teilweise engen Gässchen, geht es wieder hinunter zum Fluss Kocher. wenn Sie sich etwas rechts halten kommen Sie an eine Shopping Mall, die sich wunderbar in das Stadtbild einfügt. Nun wenden Sie sich wieder nach Links und folgen dem Fluss etwa 2 Kilometer lang bis zum Kloster Großcomburg.

Schwäbisch Hall Kloster Großcomburg
Schwäbisch Hall Kloster Großcomburg
.

Die Besichtigung lohnt sich auf jeden Fall. Leider ist das Innere der Klosterkirche nur in einer Führung zu sehen. Am besten, Sie erkundigen sich vorher nach den Zeiten. Aber auch die Klosteranlage selbst ist wirklich sehenswert. Der Rückweg führt wieder am Fluss entlang in die Altstadt. Wir haben dann ein hervorragendes vegetarisches Mahl beim griechischen Wirt in der Gaststätte Dorle genossen. SAM_0072

Bleibt zu sagen, dass Schwäbisch Hall zu den Orten gehört, die man gesehen haben muss. Das nachfolgende Video soll Ihnen darauf ein wenig Lust machen.

Viel Spaß bei einem Ausflug nach Schwäbisch Hall!

Ihr Rainer Andreas Seemann