Sessa Aurunca – typisches Süditalien!

Bitte teilen Sie unsere Beitäge in Ihren sozialen Netzwerken


Sessa Aurunca – typisches Süditalien!

Liebe Freunde meines Reiseblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Sessa Aurunca - enge Gassen und italienisches Flair
Sessa Aurunca – enge Gassen und italienisches Flair
Sessa Aurunca ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 21.894 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Caserta in Kampanien. Die Gemeinde grenzt an die Provinz Latina. Die Stadt liegt etwa 40 Kilometer nordwestlich von Caserta und etwa 30 Kilometer östlich von Formia. Durch das Gebiet der Gemeinde fließt der Garigliano am Fuß des erloschenen Vulkans Roccamonfina entlang. Von Touristen (leider) nur wenig beachtet, bietet das Städtchen das typische Flair einer süditalienischen Kleinstadt. Enge Gassen, prächtige Kirchen, Häuser, deren Putz schon bessere Tage gesehen hat, die aber trotzdem einen besonderen Charme ausstrahlen und fröhliche, lebenslustige, gastfreundliche Menschen. Kurz Italien pur!

Sessa Aurunca Hauptstraße während der mittäglichen Siesta. "Tote Hose!"
Sessa Aurunca Hauptstraße während der mittäglichen Siesta. „Tote Hose!“
Parken Sie am Ortseingang auf dem großen, öffentlichen Parkplatz und dann gehen Sie durch die Hauptstraße gemütlich den Berg hinauf. Achtung! In der Mittagszeit ist dort „tote Hose“. Die Italiener bestehen auf Ihrer Siesta. Also gehen Sie entweder morgens, so ab 10.00 Uhr oder nachmittags nach 16.00 oder sogar 17.00 Uhr. Dann bieten in der Hauptstraße viele Geschäfte die Ihre Waren an. Vom Obst und Gemüse über Mode und Keramik bis hin zu den typischen Souvenirs findet sich alles. Dazwischen gibt es immer wieder kleine Bars, in denen Sie ein Glas Wein, ein Bier oder einen Espresso trinken können. Ein Tipp: bestellen Sie den Kaffee immer an der Theke, dort ist er sehr preiswert, während man an den Tischen immer für ein „Gedeck“ einen Phantasiepreis zahlen muss. Aber davon abgesehen ist es natürlich auch schön, im Freien zu sitzen und dem bunten Treiben zuzusehen. Das rechtfertigt dann den höheren Preis wieder ein wenig. Immer wieder faszinierend ist es, wie sich die, oft jugendlichen, Rollerfahrer durch die engen Gassen schlängeln, vorbei an Fußgängern, Marktständen und Autos. Passieren tut selten etwas, trotz des atemberaubenden Tempos, das manche Fahrer vorlegen. Sie sind eben Künstler.

Sessa Aurunca - Blick über die Stadt
Sessa Aurunca – Blick über die Stadt

Oben angekommen, bietet sich ein herrlicher Blick auf die Stadt. Es gibt wunderschöne Kirchen im Ort, die mit einem prachtvollen Inneren punkten können. Besonders sehenswert die Hauptkirche mit Ihrer großen Kuppel. Den Rückweg können Sie durch die besagten kleinen Gässchen, rechts und links der Hauptstarße nehmen. Verlaufen können Sie sich nicht, wenn Sie immer abwärts gehen.

Wer einmal eine typisch italienische Kleinstadt erleben möchte, ist in Sessa Aurunca sehr gut aufgehoben. Sie können dort locker einen ganzen Tag verbummeln – ohne dass es langweilig wird.

Ihr Rainer Andreas Seemann