Wenn einer eine Reise tut – Reiseanekdoten.


Wenn einer eine Reise tut – Reiseanekdoten.

Von Ulla Schmid.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

falls Ihnen der Name der Autorin bekannt vorkommt, wundern Sie sich nicht. Ulla Schmid hat in diesem Blog bereits mehrere Bücher vorgestellt. Allerdings waren dies historische Romane aus der Zeit der alten Römer. Reiseberichte – das ist neu. Umso erfreulicher ist es, die Schriftstellerin einmal von einer ganz anderen Seite kennenzulernen. Ulla Schmid reist sehr gerne und hat ihre Erlebnisse und Reise-Tagebücher zu Reiseanekdoten verarbeitet. In amüsanten Kurzgeschichten kann man miterleben, wie Schmid mit dem Zug nach Griechenland oder mit dem Bus nach Spanien gereist ist. Nach Hawaii allerdings nahm sie dann aus praktischen Überlegungen heraus doch lieber das Flugzeug.

Es ist ein Buch zum Schmunzeln, das Ihnen vielleicht auf dem Weg in den Urlaub die Zeit ein wenig verkürzt. » Weiterlesen

Calling USA: Roman.


Calling USA: Roman.

von Paula Dreyser.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

heute stelle ich Ihnen ein ganz besonders gelungenes Buch aus dem Genre „Liebesroman“ vor. Paula Dreyser beschreibt darin eine Geschichte, wie man sie in den 1970er und 1980er Jahren auch in der Realität oft erleben konnte. Viele Zehntausend amerikanische Soldaten waren seinerzeit in Deutschland stationiert. Oft entwickelten sich freundschaftliche und oft eben auch Liebesbeziehungen zwischen Männern und Frauen aus diesen beiden Ländern. Auf sehr einfühlsame Weise erzählt die Autorin die Geschichte der Liebe zwischen der Deutschen Lydia und dem amerikanische GI Steven, die mehr als 30 Jahre zurückliegt und nun in der Gegenwart das Gefühlsleben der Protagonistin durcheinander bringt.

Eine Rezensentin bei AMAZON schreibt: „Das Buch ist so liebevoll ausgearbeitet und gestaltet, dass man es kaum noch aus der Hand legen kann. Vor allem die kleinen, aber wichtigen historischen Details, die man ab und an in der Geschichte findet, machen es zu einem unfassbaren Lesevergnügen.“

Lassen Sie sich also entführen in die Jahrzehnte des kalten Krieges und des geteilten Deutschlands und die Folgen, die das manchmal für Liebende hatte. » Weiterlesen

Ein Concierge bricht sein Schweigen.


Ein Concierge bricht sein Schweigen. 40 Jahre DDR und 10 Jahre in Luxushotels.

Von Dietmar Passenheim

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs, liebe Leserinnen und Leser,

sollte ein Concierge überhaupt reden dürfen? Ist er nicht zum totalen Stillschweigen verdonnert und muss er nicht alle seine Geheimnisse mit ins Grab nehmen? Ich denke, der Autor Dietmar Passenheim hat es geschafft, diesen Spagat hinzulegen und sein Buch veröffentlicht, ohne dass jemand Angst haben muss, dass hier Staatsgeheimnisse verraten werden. In einer Mail an mich schreibt der Autor: „Mit diesem Buch beabsichtige ich, meine Erfahrungen zu vermitteln und es ist ein Wink mit dem Zaunpfahl zu meinem Arbeitgeber, der momentan erleichtert ist, dass ich über meine weitere Zeit „noch“ nicht berichtet habe. Das wäre eine sehr heikle Angelegenheit, einmalig, einzigartig aber riskant und gegen eine Armee von Anwälten. Im Dezember gehe ich mit 63 in Rente, Strukturänderung meines sehr bekannten AG haben mich dazu bewogen.“

Na, wenn dieser Satz keine Spannung verspricht? » Weiterlesen

1 2