Dämon der Macht – ein Thriller.


Dämon der Macht – ein Thriller.

Von Reinhold G. Kusche.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Reinhold G. Kusche ist ein Vielschreiber. Es ist bereits das vierte Buch, das ich als Herausgeber begleite. Und wieder ist es ein Thriller der Extraklasse. Spannung bis zur letzten Seite ist garantiert. Reinhold G. Kusche ist ein Autor, dem immer neue, fantastisch spannende, Handlungen einfallen. Woher nimmt er diese Ideen? Mehr dazu erfahren Sie in der Autorenvorstellung, die Sie hinter diesem Link finden. hier klicken um den Artikel weiterzulesen Dämon der Macht – ein Thriller.

Der Eichberg Hof: Historischer Roman.


Der Eichberg Hof: Historischer Roman.

Von Otto Johann Köb

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

hinter dem Titel „Der Eichberg Hof“ verbirgt sich ein historischer Roman von Otto Johann Köb. Entgegen meiner sonstigen Gewohnheit, lasse ich heute den Autor selbst „reden“. Er schreibt in einer Mail an mich:

„Mein Name ist Otto Johann Köb und ich bin ein völlig unbekannter Neuautor.
Bisher hatte ich nur für Freunde und Bekannte kleine Geschichten geschrieben. Auch für Vereine, wie Musikzug, Feuerwehr oder Kleingartenverein, habe ich für diverse Jubiläen, Festschriften verfasst.
Aber in den letzten drei Jahren habe ich mir, den schon seit meiner Kindertagen bestehenden Wunsch, einen Roman über die Geschichte meiner Geburtsstadt, über das Thema, „die Herren von Blumberg“ zu schreiben erfüllt.
Unser Lehrer an der Scheffel-Schule in Blumberg konnte den Heimatunterricht, später Geschichtsunterricht, so fesselnd und faszinierend gestalten, dass mein Interesse an Geschichte, vor allem, der des Mittelalters, geweckt wurde. Ein Interesse, das bis heute nachwirkt.
Ich fing an zu recherchieren, las Tage und Nächte in Geschichtsbüchern und diskutierte mit meinem Freund, der sich ausgiebig mit den Ereignissen im sogenannten Interregnum beschäftigte.
Nach und nach kam ich dann auf die Idee, nicht Johannes von Blumberg in den Mittelpunkt meiner Geschichte zu stellen. So wurde der Eichberg Hof, den es so sicherlich nicht gab, zum Hauptort meiner Erzählung.
Nach dem ich ein Manuskript, der gesamten sehr umfangreichen Geschichte geschrieben hatte, kam ich auf die Idee daraus drei Bücher zu erstellen. Davon habe ich den ersten Teil; „Der Eichberg Hof“ beim „Tredition Verlag“ veröffentlicht.
Dieses Buch, mit der zum Teil vergessenen aber großartigen Geschichte der Blumberger, allem voran die des edlen Ritters „Johannes von Blumberg“,verdient es meiner Meinung nach, einem möglichst breiten Leserkreis zugänglich gemacht zu zu werden.“
Soweit der Autor.

Nun, diesem Wunsch kann entsprochen werden. Es war schon immer eines der Ziele dieses Blogs, auch (noch) unbekannten Autoren eine Plattform zu bieten, auf der sie ihre Bücher bekannt machen können. Sehr gerne mache ich Sie deswegen, meine treuen Leser, auf dieses Buch aufmerksam. hier klicken um den Artikel weiterzulesen Der Eichberg Hof: Historischer Roman.

Der Schrei im Kalkberg.


Der Schrei im Kalkberg

Von Rolf Kamradek.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Dr. med Rolf Kamradek ist nicht nur ein erfolgreicher Arzt, sondern auch ein erfolgreicher Schriftsteller. Mit „der Schrei im Kalkberg“ ist es uns gelungen, bereits das zweite Buch von ihm herauszugeben. Nach den „seltsamen Reisen des RK“ Reiseberichte der etwas anderen Art, ist dies ein spannender Jugendroman, der aber auch vielen Erwachsenen Spaß bereiten dürfte. Die Erlebnisse eines Waisenjungen führen uns in die alten Stollen des Kalkbergs in Bad Segeberg. Vielleicht kennen Sie den Ort, zumindest dem Namen nach. Dort finden die bekannten „Karl May Festspiele“ statt. Dass unter dem Festspielgelände ein Gewirr von alten Stollen liegt, wissen nur wenige Menschen. Lassen Sie sich dorthin entführen und erleben Sie, wie ein kleiner Waisenjunge gefährliche Abenteuer bestehen muss, ehe er zu seinem Glück findet. Tipp: Wieder mal vorlesen!!!! hier klicken um den Artikel weiterzulesen Der Schrei im Kalkberg.

Tage und Nächte mit Lydia. Hagen van Beeck.


Tage und Nächte mit Lydia.

Von Hagen van Beeck.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

als mich Hagen van Beeck gebeten hat, dieses Buch herauszugeben, habe ich nicht gezögert. Zu skurril, verschoben, lustig und grotesk sind diese Geschichten. Man kann sie nicht auf einer PC Festplatte versauern lassen. Sie müssen hinaus in die Welt der Leser! Tage und Nächte mit Lydia, das ist ein Episodenroman der Spitzenklasse. Können Sie sich vorstellen, wie man den „Ursula von der Leyen Preis“ bekommt, ohne etwas dafür zu tun? Oder, dass man die Kiste mit einer Bombe als Tischchen für einen Blumentopf, mit gehäkelter Decke, benutzt? Haben Sie schon einmal zugesehen, wie man einen alten Bunker aus dem letzten Krieg mit Hausmitteln sprengt? Nein? Dann sollten Sie dieses Buch lesen. Es wird Ihnen den Atem verschlagen, wie die „liebe Lydia“ mit allen Problemen, die ihr verliebter Partner erzeugt, fertig wird. Lydia ist das Juwel, das mit allem Unbill des Lebens mit Leichtigkeiten fertig wird. Der Roman könnte auch als Lebenshilfe betrachtet werden, wenn…. ja wenn er nicht so unheimlich komisch wäre. hier klicken um den Artikel weiterzulesen Tage und Nächte mit Lydia. Hagen van Beeck.

Zwei Bücher – ein Autor. Josef v. Sand.


Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,

heute stelle ich Ihnen zwei wunderbare Bücher vor, die unterschiedlicher kaum sein könnten und doch von ein und dem selben Autor geschrieben wurden. Da wäre zuerst das absolut gelungene Kinderbuch über die kleine Spinne Agnes, die traurig ist, weil sie das Gefühl hat, dass sie niemand mag. Ihre Freunde beweisen ihr das Gegenteil, indem sie ihr zeigen, wie wichtig sie in ihrem Plan gegen die Mückenbande ist.

Cover
In seinem zweiten Buch beschreibt der Autor auf sehr gefühlvolle Weise, wie er seine Pilgerreise zu Fuß auf dem Jakobsweg erlebt hat.

Beide Bücher sind, jedes auf seine Weise, echte Diamanten. Es wäre schade, wenn sie in der unüberschaubaren Flut von Neuerscheinungen, die jedes Jahr auf uns Leser niederprasselt, übersehen werden. hier klicken um den Artikel weiterzulesen Zwei Bücher – ein Autor. Josef v. Sand.