Klimawandel Lüge oder Realität?



Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
normalerweise stelle ich in diesem Blog Bücher vor. Heute soll es eine Ausnahme geben und ich möchte Ihnen meine Meinung zu dem derzeit aktuellsten Thema mitteilen. Die grünen Stellen sind Links zu den jeweiligen Quellen meiner Aussagen
Im Jahre 1 nach Greta wird es Zeit, einmal darüber nachzudenken, wem eigentlich diese ganze Klima-Hysterie nützt. Ein Berliner Bischof vergleicht Greta Thunberg gar mit Jesus. Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie ein 16-jähriges Mädchen, das am Asperger Syndrom leidet, es schaffen konnte, eine weltweite Hysterie zu erzeugen? Wer steckt dahinter? Wer verdient an Greta? Warum wird eine ganze Jugend mit falschen Fakten dazu getrieben, freitags auf die Straße, anstatt in die Schule zu gehen. Warum findet unsere Kanzlerin das sogar gut? Wer sind die Eltern des Kindes und welche Interessen verfolgen die eigentlich?
Zunächst aber ein paar allgemeine Gedanken zum Thema.
Die Welt existiert sei mehr als 5 Milliarden Jahren. In dieser langen Zeit gab es unzählige Klimakatastrophen, vom Menschen vollkommen unbeeinflusst, denn den gibt es erst seit 100.000 Jahren. Da, wo sich heute das Mittelmeer ausbreitet, war einst eine Wüste. Dort wo sich heute die Schwäbische Alb bis auf 1.000 Meter über NN erhebt, war einst ein riesiges Meer. Die letzte große Eiszeit dauerte mindestens 100.000 Jahre. Der Supervulkan unter dem Yellowstone-Nationalpark stößt pro Tag 45.000 Tonnen Kohlendioxid aus, das sind im Jahr 16,5 Millionen Tonnen. Er ist aber nicht der einzige Supervulkan. Auch in Italien gibt es einen, den Vesuv. Und noch viele andere auf der ganzen Welt verteilt. Geht nur einer dieser Riesen hoch, wird der Mensch von der Erde verschwinden, wie einst die Dinosaurier. Es wird Jahrzehnte lang dunkel, sehr kalt und wir werden verhungern.Warum schreibe ich das? Weil ich diese Hysterie, die eine ganze Generation erfasst hat, nicht mehr ertragen kann.
Warum glauben wir etwas? Weil alle anderen es auch glauben? Weil unsere Familie und unser direktes Umfeld es glauben? Weil uns ein angesehener oder vertrauenswürdiger Mitmensch geraten hat, es zu glauben? Hat man uns in der Schule beigebracht, es zu glauben? Haben es die Massenmedien immer wieder so berichtet? Glauben wir es, weil die Idee schon so lange existiert?
Was wäre aber, wenn alles, was wir über den Klimawandel glauben, nur Illusion wäre? Was wäre, wenn das alles nur ein Teil eines ganz anderen Planes wäre?

[wp_ad_camp_1]
hier klicken um den Artikel weiterzulesen Klimawandel Lüge oder Realität?

Eberhard W. Grundmann — Anecdota medicorum


Anecdota medicorum — dritte neu bearbeitete und ergänzte Auflage.

Anekdoten aus Praxis, Klinik, Studium.
Von Dr. med. Eberhard W. Grundmann.

Cover dritte Auflage
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
in nunmehr dritter und wiederum überarbeiteter und ergänzter Auflage ist das Buch „Anecdota medicorum“ von Dr. med. Eberhard W. Grundmann erschienen. Dass es auch beim Medizinstudium oder später in Kliniken und Praxen nicht immer todernst zugeht, beweist dieses Buch. Es beschreibt eigenes Erleben und auch Geschichten, die Kollegen erzählt haben. Ich nehme das Büchlein immer mal wieder zur Hand, vor allem, wenn meine Laune auf dem Tiefpunkt steht. Schnell bessert sich die Stimmung beim Lesen und es kommt ein Wenig Sonne ins Herz.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Inhalt und den Autor, der bereits einige Bücher bei Seemann Publishing veröffentlicht hat. .

[wp_ad_camp_1]
hier klicken um den Artikel weiterzulesen Eberhard W. Grundmann — Anecdota medicorum

Timo Fischer — die Stufe der höchsten Dringlichkeit — Rezension

 

Bild: Dr. Dietrich Weller

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
ich habe Ihnen vor Kurzem das Erstlingswerk von Timo Fischer vorgestellt. Sie finden den Artikel hinter diesem Link. Timo Fischer ist Arzt und er hat einen Thriller geschrieben, der es in sich hat. Nun hat sich der Präsident des Bundesverbands Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ), Herr Dr. med. Dietrich Weller in einer Rezension zu diesem Buch geäussert. Und auch diese Rezension hat es in sich! Ich möchte Sie ihnen in keinem Falle vorenthalten. Wenn Sie in den letzten Jahren und Monaten die Zeitungen aufmerksam gelesen haben, werden Sie erkennen, dass sich dieser Roman sehr nahe an der Realität bewegt. All das, was Sie dort lesen, kann so oder so ähnlich auch in Wirklichkeit passieren. Ich bedanke mich bei Dr. Weller ausdrücklich. Es ist immer besonders wertvoll, wenn ein Arzt den Roman eines Arztes bewertet.
Im nächsten Abschnitt finden Sie die vollständige und ungekürzte Rezension!

hier klicken um den Artikel weiterzulesen Timo Fischer — die Stufe der höchsten Dringlichkeit — Rezension

Bea Eschen — Ich war einer vieler Sklaven.


Ich war einer vieler Sklaven.

Von Bea Eschen.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
ich möchte Ihnen heute das neue E-Book von Bea Eschen vorstellen. Tauchen Sie ein in die längst vergangene Zeit des alten Ägypten. Das Buch beschreibt in der „Ich-Form“ das Leben des Sklaven Naguib.
Auch dieses Buch der Autorin ist gespickt mit viel Erotik. Darauf sei hingewiesen. Die Beschreibung der sexuellen Handlungen ist jedoch in Worte gekleidet, denen nichts „Schmutziges“ anhaftet, und damit weit entfernt von jeglicher Pornographie. Andererseits zeigt das Buch auch die grausamen Realitäten eines Sklavenlebens. Die Rechtlosigkeit, die unmenschliche Behandlung durch die „Herren“, all das ist auch Teil des Buches. Frau Eschen schreibt spannend — so sehr spannend, dass man das Buch nur schwerlich aus der Hand legen kann, hat man angefangen, es zu lesen.

[wp_ad_camp_1]
hier klicken um den Artikel weiterzulesen Bea Eschen — Ich war einer vieler Sklaven.

Ursula Schmid-Spreer — Geständnis mit Folgen.


Geständnis mit Folgen.

Ursula Schmid-Spreer.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
den Roman „Geständnis mit Folgen“ gab es bereits einmal unter dem Titel „Bekenntnis mit Folgen“. Die Autorin hat sich entschlossen, eine zweite, neu überarbeitete Auflage herauszugeben. Und die stelle ich Ihnen heute vor. Der Roman hat durchaus Bezüge zu aktuellen Ereignissen, von denen wir immer häufiger in den Zeitungen lesen müssen. Alkoholabhängigkeit, häusliche Gewalt, Konkurrenz- und Leistungsdruck bei Schülerinnen und Schülern, das sind leider keine seltenen Phänomene mehr, sondern traurige Realität. Die Ermittler in einem Mordfall müssen sich durch diese ganzen Problemfelder quälen um einen zunächst sehr mysteriösen Mord aufzuklären.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie, liebe Leserinnen und Leser, ein wenig mehr über den Inhalt und die Autorin.

[wp_ad_camp_1]
hier klicken um den Artikel weiterzulesen Ursula Schmid-Spreer — Geständnis mit Folgen.