Jorge Bucay — komm ich erzähl dir eine Geschichte.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Komm ich erzähl dir eine Geschichte.

Von Jorge Bucay. Übersetzt von Stephanie von Harrach.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
wie oft fragen wir uns nach dem Sinn des Lebens, fragen uns, warum uns gerade dieses oder jenes Schicksal ereilt. Wir stellen uns Fragen, die wir nicht selbst beantworten können. Jorge Bucay ist Psychotherapeut und muss in seinem Beruf helfen, Antworten zu finden. Er macht das, indem er Geschichten erzählt.
In diesem wunderbaren Buch, das bereits 2008 erschienen ist, aber erst jetzt und durch Zufall von mir entdeckt wurde, erzählt er diese Geschichten. Es ist ein absolut beeindruckendes Buch, das mir geholfen hat, vieles zu verstehen. Es ist auf keiner einzigen Seite irgendwie langweilig oder unverständlich. Im Gegenteil. Mit jeder neuen Seite öffnen sich dem Leser neue Horizonte und er findet Antworten, auch auf Fragen, die er sich vielleicht noch gar nicht gestellt hat. Ich dachte nur eines:
„Schade, dass ich dieses Buch nicht bereits vor zehn Jahren entdeckt habe.“
Im nächsten Abschnitt verrate ich Ihnen ein wenig mehr über den Inhalt und den Autor.


» Weiterlesen

Heiko Grießbach — Traumjunge.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Traumjunge

Von Heiko Grießbach.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
das Buch, das ich Ihnen heute vorstelle, ist ein Jugendbuch, das aber durchaus auch von erwachsenen Freunden der Fantasy gelesen werden kann. Genaugenommen ist es ein dystopischer Jugendroman, der aus einer Zukunftswelt erzählt, in der die Menschen unter einer riesigen Glaskuppel leben müssen, regiert von einem übermächtigen Computer. Es ist ein Roman, der durchaus bei Jugendlichen zum Nachdenken führen kann, ob diese hochtechnisierte Welt, in der wir leben, nicht auch ihre gewaltigen Schattenseiten hat. Die totale Überwachung, heute bereits lückenlos möglich, die Abhängigkeit von riesigen Rechenzentren, die unseren Alltag steuern und ohne die kein Arztbesuch, keine Bankgeschäfte und Behördengänge mehr möglich sind. Vielleicht weckt der Roman beim einen oder anderen jungen Menschen die Sehnsucht nach einem freien und selbstbestimmten Leben.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Buchinhalt und den Autor.

» Weiterlesen

1 2