Gertrud Höhler — Angela Merkel – Das Requiem.



Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
manches Mal frage ich mich, ob ich wirklich der einzige Mensch bin, der unsere Kanzlerin in einem kritischen Licht sieht. Die Beliebtheitswerte der Kanzlerin sind immer hoch, egal, welche Fehler sie macht, egal, was sie diesem Land antut. Ich frage mich, wie es sein kann, dass eine Funktionärin der SED Jugendorganisation, zuständig für Agitation und Propaganda, in der Bundesrepublik Deutschland Kanzlerin wurde, während man andere DDR Größen vor Gericht stellte. Angela Merkel, sie hieß damals noch Angela Kasner, war in der DDR absolut systemtreu. Angela Kasner war so angepasst, dass sie als Pfarrerstochter studieren und promovieren konnte und so der wissenschaftlichen Elite der DDR angehörte – aber alles ganz unauffällig. Sie und ihr späterer Ehemann Joachim Sauer waren so privilegiert, dass sie sogar »Reisekader« wurden. Das alles ist bekannt und wird doch von großen Teilen der Deutschen ignoriert.
Ein längst überfälliges Buch ist daher das im Januar 2020 erschienene Werk von Gertrud Höhler, die schonungslos offenlegt, wie sich Deutschland unter der Regentschaft von Merkel veränderte.
Und bevor nun irgendwer sich berufen fühlt, darauf hinzuweisen, dass die Autorin Kontakte zu rechtsnationalen Kreisen hatte, dies ist mir bekannt und ich stelle ihr Buch trotzdem vor. Es ändert nämlich nichts an der Aussage, dass sich die Republik unter Merkel stark verändert hat, und dass die CDU nicht mehr die Partei ist, die sie vor der Merkelschen Kanzlerschaft war. Ich gehe sogar so weit, zu sagen, dass es heute keine AfD gäbe ohne Merkel und dass dieser Spuk schnell ein Ende hätte, würde sich die CDU wieder auf ihre angestammten Werte besinnen.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Inhalt des Buches und einen Link auf den Wikipedia-Eintrag der Autorin.


bitte hier klicken um weiterzulesen Gertrud Höhler — Angela Merkel – Das Requiem.

Christoph-Maria Liegener — Alles Idioten.


Alles Idioten!: Meine gesammelten Meckereien.

Von Christoph-Maria Liegener.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
wem gehen sie nicht auf die Nerven, die Besserwisser, Klugscheißer, Nervtöter, kurz: Die Idioten dieser Welt. Es gibt so viele davon. Schauen Sie sich nur einmal in den sozialen Netzwerken um. Da, aber auch überall, tummeln sie sich und sorgen dafür, dass sich die Anzahl unserer Sargnägel langsam, aber stetig, steigert.
Dem Autor Christoph-Maria Liegener, gehen diese Typen ebenso gegen den Strich, wie den meisten von uns. Also hat er sich eine (selbstverständlich unblutige) Rache überlegt und zeigt dieser Spezies mit diesem Buch den Mittelfinger.
Nach dem Buch „Die Erlebnisse des Herrn A,“ ist dies bereits das zweite Buch, das ich von Liegener vorstellen darf.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über Inhalt und Autor.


bitte hier klicken um weiterzulesen Christoph-Maria Liegener — Alles Idioten.