Heiner Wenk — Rudergedanken.

Rudergedanken. Rudern Sport, Fitness, Lebenskunst

Von Heiner Wenk.
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
es war mir eine große Freude, das „Ruderbuch“ von Heiner Wenk zu veröffentlichen. Der Autor, im Berufsleben ein Mediziner, übt diesen Sport mit großer Leidenschaft aus und ist überzeugt davon, dass er seine Gesundheit und Fitness genau dieser Freizeitbetätigung verdankt. Er schreibt zu diesem Thema in seinem Buch den aussagekräftigen Satz:

“ Das Rudern ist für mich nicht nur eine Lebenskunst: Dass ich gesund und leistungsfähig bin, verdanke ich diesem Sport. In meiner „Midlife-Crisis“ hat mir das Rudern geholfen, wieder herauszukommen, und dass ich meinen kranken Vater nun schon 35 Jahre überlebt habe, verdanke ich sicherlich vor allem dem Sport.“

Wenn man die Erlebnisse, die er in diesem Buch erzählt, liest, bekommt man direkt Lust, sich in ein solches Boot zu setzen und loszurudern. Ergänzt mit sehr schönen Bildern, können Sie, liebe Leserinnen und Leser, sich auf eine Reise über die Flüsse und Kanäle in Deutschland und auch in anderen europäischen Ländern begeben. Vielleicht bekommen Sie Lust, es selbst einmal zu probieren. Rudern kann man alleine oder in der Mannschaft, ganz wie es beliebt.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre. Rudern Sie in Gedanken zusammen mit dem Autor los! Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und den Autor.
» Weiterlesen

Bald schon gebundene Bücher bei Seemann Publishing.

Bald schon mehr Auswahl an Buchformaten in unserem Verlag.

Liebe Autorinnen und Autoren von Seemann Publishing,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
seit nunmehr fast fünf Jahren bringen wir Ihre Bücher auf den Markt. Es sind inzwischen fast 100 verschiedene Werke, darunter einige Verkaufsschlager. Es gab aber immer die Einschränkung, dass wir nur zwei Varianten, nämlich E-Book und Taschenbuch herstellen konnten. Nun hat AMAZON die Beta Version für gebundene Ausgaben bereitgestellt. Wir prüfen derzeit die Qualität indem wir einige Probedrucke bestellt haben. Eine vorläufige Kalkulation ergibt, dass die gebundenen Ausgabe um ca. 30 – 35% teurer im Verkaufspreis werden als die Taschenbuchausgaben. Das lohnt sich sicher nicht für alle Bücher. Bei wertvollen Werken der Lyrik dagegen, kann ich mir vorstellen, dass sich ein Sinn ergibt.
Vorerst prüfen wir Qualität und kalkulieren die Kosten. Noch ist das alles in der Beta-Phase.
Aber spannend wird es bestimmt.
So viel für heute.
Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Ihr Rainer Andreas Seemann

Beate Bahner — Corona Impfung

Corona-Impfung: Was Ärzte und Patienten unbedingt wissen sollten.

Von Beate Bahner.

Cover

Liebe Freunde menes Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
Beate Bahner ist eine Rechtsanwältin, die sich auf Arzt-, Medizin- und Gesundheitsrecht spezialisiert hat. Und das sehr erfolgreich. Richtig bekannt wurde sie, als sie Anfang 2020 als Wortführerin gegen die Corona Maßnahmen auftrat. Der Staat hat mit einer unheimlichen Brutalität reagiert. Sofort nahm die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen sie auf und ließ sie kurze Zeit später sogar zwangsweise in der Psychiatrie unterbringen. Ich konnte mir ein derartiges Vorgehen bis dahin nicht vorstellen. Dass so etwas in totalitären Staaten Gang und Gäbe ist, war auch mir klar. Aber in der Bundesrepublik Deutschland? Ein Land, das ich bis dahin als Rechtsstaat bezeichnet hätte. Aber es ging noch weiter. Gegen Unterstützer, die sich wegen der Anwältin versammelten, ermittelte die Polizei unter der Leitung des Dezernats Staatsschutz wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz. Man wähnt sich in China, Nordkorea oder Belarus.
Was war passiert? Frau Bahner veröffentlichte eine Erklärung zur aus ihrer Sicht vorliegenden Verfassungswidrigkeit der im Zuge der COVID-19-Pandemie in Deutschland erlassenen Verordnungen der Bundesländer. Nun kann man ja trefflich streiten, ob dies überzogen war oder nicht. Was aber auf keinen Fall die Reaktion der Staatsmacht rechtfertigt. Gibt es in Deutschland keine Meinungsfreiheit? Mich jedenfalls hat dieses Vorgehen zutiefst verstört. Ich lebe in Spanien, bin ungeimpft, was hier keine Nachteile verursacht. Das spanische Verfassungsgericht hat schnell entschieden, dass es weder Zwangsimpfungen noch Nachteile für Ungeimpfte geben darf. Als ich von der Gesundheitsbehörde angerufen wurde um einen Impftermin zu vereinbaren, hat man meine Ablehnung mit einem freundlichen „Okay und bleiben Sie gesund“ quittiert. Ich habe die selben Rechte, wie geimpfte Personen. Es gibt kaum noch Einschränkungen. Die Lokale und Geschäfte haben alle offen. Es gilt die Maskenpflicht in geschlossenen öffentlich zugänglichen Räumen. Das ist alles. Diese Freiwilligkeit führt dazu, dass in Spanien im September 2021 bereist mehr als 72% der erwachsenen Bevölkerung geimpft sind. Bei den über 70jährigen sind es mehr als 90%. Und das alles ohne Zwang, ohne Hysterie und vor allem FREIWILLIG.
Nun, Frau Bahner arbeitet wieder. Sie macht Ihren Job und berät Ärzte und Mitglieder anderer Berufe aus dem Gesundheitswesen. Sie warnt Eltern, Lehrer und Ärzte vor rechtlichen Folgen, die durch eine zwangsweise Impfung von Kindern und Jugendlichen entstehen. Um noch mehr Öffentlichkeit zu erreichen hat sie nun ein Buch geschrieben, das es ohne Umschweife bei AMAZON zu einem Platz 1 Besteller in den Sparten Kriminalität in Wirtschaft & Politik geschafft hat, was mir wiederum zeigt, dass auch Ärzte durchaus Sorge vor den Folgen einer zwangsweise verabreichten Corona-Impfung haben. Sie können sich die Website von Frau Bahner ansehen, wenn Sie diesem Link folgen.
Ich möchte meinen Leserinnen und Lesern dieses Buch nicht vorenthalten, wobei ich mich der Wertung des Inhalts enthalte. Ich bin kein Mediziner und werde mich hüten über Sinn oder Unsinn einer Corona-Impfung zu urteilen.
Für uns selbst haben wir, meine Frau, meine Tochter und ich, eine Entscheidung getroffen. Wir werden uns NICHT impfen lassen, was hier in Spanien ohnehin kein Problem ist. Schwerer hat es da meine Tochter, die in Deutschland lebt, wo inzwischen wegen der 2 und 3G Regeln faktisch ein Impfzwang besteht. Wir vertrauen auf unser gesundes Immunsystem, dass uns bisher vor schweren Krankheiten bewahrt hat und es auch in Zukunft tun wird.
Schlimm finde ich, dass man Impfgegner in Deutschland inzwischen wie Aussätzige behandelt und sogar Forderungen von Politikern laut werden, die eher an die Methoden im Dritten Reich erinnern als an ein demokratisch geführtes Deutschland.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt des Buches und finden auch den Link auf die AMAZON Verkaufsseite. » Weiterlesen

Richard Oliver Schulz — Ich, Akan, Prinz von Iziak.

Ich, Akan, Prinz von Iziak.

Ein Fantasy-Märchen von Richard Oliver Schulz.

Coverbild:
Winfried Nowotny

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
es ist mir eine große Freude, Ihnen heute das neueste Buch aus unserem Verlag vorzustellen. Es ist dem Genre Märchen/Fantasy zuzuordnen und von einem ganz hervorragenden Autor und Erzähler verfasst worden. Dr. med. Richard Oliver Schulz ist im Hauptberuf Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und Diplom-Psychologe. Seine schriftstellerischen Talente hat er bereits früh erkannt und schon bevor er schreiben konnte, malte er in seiner Kindheit seine Geschichten in Form von Bilderserien.
Das neue Buch beschreibt die Geschichte eines Prinzen, der eigentlich eine glänzende Zukunft vor sich hat, wäre da nicht eine Prophezeiung, die das Ende seiner Welt voraussagt.
Das Buch liest sich spannend von der ersten bis zur letzten Seite und verliert an keiner Stelle den Spannungsbogen. Es eignet sich hervorragend für Märchen- und Fantasy-Freunde jeden Alters.
Man merkt dem Text an, dass er mit großer Leidenschaft verfasst wurde.
Das Titelbild wurde von dem Künstler Winfried Nowotny gestaltet.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und den Autor.
» Weiterlesen

Sahra Wagenknecht — Die Selbstgerechten.

Die Selbstgerechten: Mein Gegenprogramm – für Gemeinsinn und Zusammenhalt.

Von Sahra Wagenknecht.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
in dieser Woche erreichte mich eine E-Mail von einem Autoren unseres Verlags, die mich zunächst vollkommen überrascht hat. Ich kenne den Verfasser der Mail recht gut und er ist mir bislang eher nicht als „linkslastig“ aufgefallen. Dass ausgerechnet er mir ein Buch von Sahra Wagenknecht empfiehlt wunderte mich nun doch ein wenig.
Er schrieb u.a.: Wenn ich mir erlauben darf, ein Buch zur Lektüre und Rezension zu empfehlen: „Sahra Wagenknecht, Die Selbstgerechten“. Wie ich politisch stehe, wissen Sie; aber dass ich gut 80 % des von einer teilweise recht orthodoxen Kommunistin zu Papier gebrachten unterschreiben könnte, hat mich selbst überrascht. Abgesehen von ein paar abgegriffenen altlinken Stereotypen ein sehr kluges Buch! ( wie ja auch Wagenknecht m. E. eine löbliche Ausnahme bei unseren ….. Politikerinnen (Merkel, Roth, Göring-E, Giffey, Baebock uvam) darstellt.
Und in der Tat, mir war Frau Wagenknecht eher als extrem linke Vertreterin ihrer Partei bekannt. Gründete sie doch die vom Bundesamt für Verfassungsschutz als linksextremistisch eingestufte Kommunistischen Plattform (KPF), einen Zusammenschlusses orthodox-kommunistisch orientierter Mitglieder und Sympathisanten innerhalb Ihrer Partei PDS, die es auch nach der Verschmelzung von WASG und PDS noch gab. Die von Wagenknecht als Sprecherin der KPF öffentlich vertretene „positive Haltung zum Stalinismusmodell“ schreckte viele linke Wählerinnen und Wähler ab.
Davon merkt man in diesem Buch nicht mehr viel.
Ein Rezensent bei AMAZON schreibt treffend: «Wenn auch die linksliberalen Akademiker unserer Zeit einsehen würden, dass sie kein Recht haben, ihren Lebensentwurf zum Maßstab progressiven Lebens zu machen und auf alle herabzuschauen, die anderen Werten folgen und eine andere Sicht auf die Welt haben, wäre viel gewonnen.» So lautet der letzte Satz in Sahra Wagenknechts Gegenprogramm zur gespaltenen Gesellschaft im 21. Jahrhundert. Und es ist voraussehbar, dass sie gerade bei denen auf taube Ohren stoßen wird, die ihr aufmerksam zuhören sollten. Aber immerhin ist Wagenknechts Analyse ein Stachel mit Widerhaken, der sich nicht ohne fremde Hilfe aus dem Fleisch ziehen lässt.
Das Buch ist nicht ganz billig, besonders in der E-Book Ausgabe ist es furchtbar überteuert. Dennoch lohnt es sich, es zu lesen.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt.
» Weiterlesen

1 2