Die schönsten Kinderbücher (Illustriert).

Die schönsten Kinderbücher. Fast 6.000 Buchseiten für weniger als einen Euro. (Illustriert).

Von von Mark Twain (Autor), Jules Verne (Autor), Selma Lagerlöf (Autor), Charles Dickens (Autor), Johanna Spyri (Autor), Carlo Collodi (Autor), Rudyard Kipling (Autor), Robert Louis Stevenson (Autor), Harriet Beecher Stowe (Autor), Lewis Carroll (Autor), Else Ury (Autor), Agnes Sapper (Autor), Enrico Mazzanti (Illustrator), John Lockwood Kipling (Illustrator), Georges Roux (Illustrator), True Williams (Illustrator), E. W. Kemble (Illustrator), Hammatt Billings (Illustrator), John Tenniel (Illustrator), Carl Kolb (Übersetzer), Anton Grumann (Übersetzer), Heinrich Conrad (Übersetzer), H. Hellwag (Übersetzer), W. E. Drugulin (Übersetzer), Antonie Zimmermann (Übersetzer). Link auf die AMAZON Seite: Bitte hier klicken.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
die Ferien haben begonnen, es geht ab in den Urlaub. Sie haben endlich mal richtig Zeit für Ihre Kinder. Entgegen meiner sonstigen Gewohnheit, Kinderbücher immer in gedruckter Form zu empfehlen, möchte ich Ihnen heute eine Kindle-Version vorstellen. Wer will schon fünfzehn  verschiedene Kinderbücher mit in den Urlaub schleppen? Mit dem Kindle geht das ganz einfach. Nicht nur Ihre Kinderbücher, nein, ein paar Tausend Bücher passen auf den Kindle, so dass Sie immer alle Ihre Lieblingsbücher bei sich haben. Der Kindle passt in (fast) jede Handtasche oder Aktentasche. Wenn die Innentasche Ihres Sakkos groß genug ist, passt er auch dahinein.
Aber zurück zu den Kinderbüchern. Ich kann mich noch gut an meine Kinderzeit erinnern. In den Ferien hat mein Vater sehr viel vorgelesen. Auf jeden Fall abends, an Regentagen auch mal tagsüber. Das waren immer schöne Stunden. So wurde ich selbst zur „Leseratte“ und habe meine „Schneider-Bücher“ schneller gelesen als meine Eltern Nachschub besorgen konnten. Ich selbst habe später meinen Kindern natürlich auch vorgelesen. Immer abends vor dem einschlafen gab es Geschichten, Märchen oder auch mal kinderechte Gedichte.
Mit dieser Kinderbuchsammlung sind Sie auf der sicheren Seite. Die großen Klassiker sind alle enthalten. Von der Heidi über den Tom Sawyer mit seinem Freund Huckleberry Finn bis hin zum kleinen Lord und noch viel mehr ist alles vorhanden. Für jeden Geschmack, für jedes Alter, für Mädchen und Jungen und für junggebliebene Erwachsene. 5962 gedruckte Buchseiten zum Vor- und Selberlesen für weniger Geld als einen Euro. Das ist einmalig!! Falls Sie noch keinen Kindle haben, klicken Sie hier. Im Gegensatz zu vielen anderen Readern kann man auf dem auch bei grellem Sonnenlicht noch gut lesen.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie ein wenig mehr über den Inhalt. » Weiterlesen

Die Welt der Literatur — Folge VII.

Die Welt der Literatur Folge VII.

Von Heinz Flischikowski.

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
auch im Juli hat Heinz Flischikowski zusammen mit der Kulturwerkstatt Meiderich wieder eine wunderbare Sendung zusammengestellt, die man auf YouTube ansehen kann. Aus aktuellem Anlass steht diese Sendung ganz unter dem Motto „Ukraine“. Ich füge das Video gerne hier gleich anschließend ein. Falls die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers das Einfügen von Videos verhindern, klicken Sie bitte auf diesen Link.

 

 

Die Beschreibung zum Video lautet:
Die siebte Episode der „Welt der Kunst und Literatur“ steht ganz im Zeichen der Ukraine. Flischikowski liest aus den Werken von vier bekannten Ukrainischen Autorinnen und Autoren, die in deutscher Übersetzung im Heinrich-Dick-Verlag erschienen sind.
Die Aufzeichnung fand erstmals in neuer Kulisse statt, doch wenn auch räumlich verändert, bleibt Flischikowski seiner kulturellen Wahlheimat, der Meidericher Kulturwerkstatt treu. Zum ersten mal aber in neuer Location, die schlicht und einfach „Dass Bücher“ heißt. Dahinter verbirgt sich ein Ladenlokal, eine ehemalige Buchhandlung, um genau zu sein, mitten auf Meiderichs Fußgängerzone, das seit Ende Juni als Gemeinschaftsprojekt betrieben wird. Zusammengetan haben sich hier die Kulturwerkstatt Meiderich e.V., das Medienforum Duisburg e.V. und der „DuisBerliner“ Verein StadtRaumMuseum. Gemeinsam schaffen die Akteure einen neuen Raum für Kultur und Medien mitten im Herzen von Meiderich.

(Die gendergerechte Schreibweise mit „Gendersternchen“ wurde von mir entfernt und durch die übliche Schreibweise „Autorinnen und Autoren“ ersetzt. So viel Zeit muss sein.) 🙂

Im nächsten Abschnitt finden Sie noch die einzelnen Beiträge mit Zeitstempel, falls Sie den einen oder anderen Beitrag schnell finden möchten.

Wie immer an dieser Stelle bedanke ich mich bei Heinz Flischikowski und seinen Mitstreitern für die Genehmigung, diese wunderbare Sendung in meinem Blog zu verbreiten.
» Weiterlesen

1 2 3