Rosemarie Benke-Bursian u.a. — Die Geschichtenwundertüte.

Die Geschichtenwundertüte

von Zoe M. Lucille, Rosemarie Benke-Bursian, Fabienne Caldana, Larissa Baiter, Peter Futterschneider, Rebecca-Lea Glauche, Martina Grünebaum, Virginia Anemona, Rena Hardt Hardtloff, Ramona Lopez, Harald Müller, Kaia Rose, Bianca Schmidl, Dorothea Schmolz, Holger Spiecker, Imme Tröger

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
wer mich kennt, der weiß, dass ich ein großer Fan des Vorlesens bin. Es gibt Kindern ein Gefühl der Geborgenheit, wenn man sich die Zeit nimmt, abends vor dem Schlafengehen noch eine Geschichte vorzulesen. Ganz abgesehen davon, werden die Kinder ans Buch herangeführt und oftmals später dann selbst zu kleinen „Leseratten“. Kinder, die viel lesen, lernen besser, werden klüger und damit auch bessere Schüler. Sie können sich besser ausdrücken und sind somit den Kindern der „Ballespiel-Generation“ intellektuell haushoch überlegen.
Am 7. Oktober dieses Jahres erschien wieder ein solches Schmankerl der Vorlese-Literatur. 16 Autorinnen und Autoren haben sich zusammengetan und unter dem Titel „Geschichtenwundertüte“ ein wunderbares Vorlesebuch herausgegeben. Kinder von ca. 5 – 8 Jahren, werden ihre helle Freude an diesen Geschichten haben.
In gebundener Form ist das Buch nicht ganz billig, aber Sie tun mit dem Kauf Gutes! Der Erlös dieser Kurzgeschichtensammlung für Kinder wird an „Flaschenkinder Iserlohn e.V.“ gespendet, einem Verein, der sich um die Kinder alkoholkranker Eltern kümmert.
Sie tun also doppelt Gutes wenn Sie das Buch kaufen. Ihre Kinder, Enkelkinder, Nichten, Neffen oder das freundliche Nachbarskind erhalten ein sehr wertvolles Geschenk und ein Verein, der wahrlich Gutes tut, erhält eine Spende.

Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch mehr über den Inhalt des Buches.

» Weiterlesen

Rosemarie Benke-Bursian — Tilly und Mordusa.


Tilly und Mordusa: Hexen, Tricks und Zaubereien – wer legt hier wohl wen herein?

Von Rosemarie Benke-Bursian.

Cover Taschenbuch

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
Sie kennen die Autorin, wenn Sie regelmäßiger Besucher meines Blogs sind. Sie lächelt Ihnen, falls Sie vor dem PC sitzen, von rechts neben dem Text zu und bietet Ihnen Tipps fürs Schreiben an. Rosemarie Benke-Bursian ist eine erfolgreiche Autorin und Wissenschaftsjournalistin. Eine große Anzahl von Fachbüchern stammt aus Ihrer Feder. Aber Frau Benke-Bursian hat auch eine ganz andere, sehr kreative Seite. Sie schreibt wundervolle Kinderbücher und Krimis. Heute möchte ich Ihnen das neueste Kinderbuch vorstellen. Witzig, turbulent und spannend mit einigen überraschenden Wendungen wird die Geschichte zweier pfiffiger Hexen erzählt, die sich gegenseitig ausspielen wollen, bis sie zum Schluss beide einer ganz anderen Überraschung gegenüber stehen. Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über Buch und Autorin. Und am Ende des Artikels finden Sie Links zu weiteren Büchern und der Homepage der Autorin.

» Weiterlesen

15 Tage — Rosemarie Benke-Bursian.


15 Tage.

Von Rosemarie Benke-Bursian, Jonas Höbenreich und Veronika Otto.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs, liebe Leserinnen und Leser,
Rosemarie Benke-Bursian gehört zu den sehr erfolgreichen Schriftstellerinnen in Deutschland. Auch in diesem Blog war sie bereits vertreten. Vielleicht haben Sie zudem meine Anzeige auf der rechten Seite gesehen, die auf Tipps fürs Schreiben hinweist, die die Autorin in ihrem Blog vorstellt. Ich freue mich sehr. dass ich heute das neue Buch von ihr und ihren Mitautoren vorstellen kann. Diesmal ist es ein Krimi, der es in sich hat. Das Thema berührt. Ein sechzehnjähriger Junge verschwindet…. » Weiterlesen

Rosemarie Benke-Bursian im Interview!


Rosemarie Benke-Bursian im Interview!

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
es ist für den Betreiber eines Autorenblogs immer ein ganz besonderer Moment, wenn er nicht nur die Bücher, sondern auch die Menschen, die hinter den Büchern stehen, also die Autorinnen und Autoren, vorstellen kann. Deswegen freue ich mich sehr, dass mir die bekannte Schriftstellerin, Wissenschaftsjournalistin und Sachbuchautorin Rosemarie Benke-Bursian die Gelegenheit gab, ein Gespräch mit ihr zu führen.

Seemann: Guten Tag Frau Benke-Bursian. Erst einmal herzlichen Dank dafür, dass Sie sich die Zeit für dieses Interview nehmen. Bei Ihrer Arbeitsbelastung ist das sicher nicht ganz einfach.

Benke-Bursian: Guten Tag Herr Seemann. Sie haben Recht, zurzeit bin ich mehr als gut ausgelastet. Andererseits wünscht man sich als Autorin ja durchaus solches Interesse, weshalb ich mir nun auch gerne diese Zeit nehme, nicht zuletzt deshalb, weil ich Ihre Aktivitäten schätze und Ihre Website sehr ansprechend finde.

Seemann: Vielen Dank, es freut mich, dass Ihnen mein Autorenblog gefällt.
Wenn man ein wenig im Internet recherchiert, fällt einem zunächst einmal auf, dass Sie mehr als 25 Bücher veröffentlicht haben. Darunter befinden sich viele wissenschaftliche Fachbücher aber auch Kinderbücher, Romane und Krimis. Das ist eine erstaunliche Vielfalt.

Benke-Bursian: Da muss ich zunächst einmal mal revidieren: Meine Bücher sind Sachbücher, keine wissenschaftlichen Fachbücher. Fachbücher verlangen detailliertes wissenschaftliches Spezialwissen, um anderen Fachleuten neue (Er)Kenntnisse zu vermitteln. Meist kann der Laie Fachbücher ohne Fachkenntnisse gar nicht verstehen. Sachbücher hingegen richten sich an interessierte Laien und verlangen von einem Autor vor allem Basiswissen und qualifizierte Recherche.
Aber Sie haben Recht, meine Vielfalt fällt so manchem auf. Dabei ist die nur auf den ersten Blick wirklich erstaunlich, denn wenn man sich meinen Werdegang ansieht, dann passt das alles sehr gut zusammen: Schon als Kind habe ich viel gelesen und mir selber Geschichten ausgedacht, einige davon auch aufgeschrieben. Das steckt einfach in mir. Allerdings hatte ich nicht die Idee, Schriftstellerin zu werden, das hatte ich wie ein Hobby gesehen. Unter beruflichem Schreiben verstand ich vor allem Journalismus, vielleicht auch deshalb weil mein Vater Journalist war. Außerdem hatte ich schon einen festen Berufswunsch: Ich wollte Biologie studieren, was ich dann ja auch umgesetzt habe ohne je mit dem Schreiben aufgehört zu haben. Über die berufliche Schiene kam ich dann zu den Sachbüchern und später auch noch zum Journalismus.
Die Vielfalt relativiert sich aber auch dadurch, dass es eine ganze Reihe an Autoren gibt, die in mehreren Genres schreiben. Nur machen das viele nicht so offensichtlich wie ich, sondern legen sich Pseudonyme zu. » Weiterlesen

Tödliche Begegnungen – Rosemarie Benke-Bursian.


Tödliche Begegnungen.

Vier spannende Kurzgeschichten von Rosemarie Benke-Bursian.

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

vier spannende Kurzgeschichten erwarten Sie, wenn Sie das Buch „Tödliche Begegnungen“ von Rosemarie Benke-Bursian auf Ihren E-Book Reader, Ihr Tablet oder den PC herunterladen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels hatte das Buch immerhin 17 Rezensionen bei AMAZON, davon 10 mit 5 und 7 mit vier Sternen. Das ist schon eine erstaunlich gute Bewertung, wenn man weiß, wie kritisch die AMAZON Rezensenten inzwischen geworden sind. Umso mehr freue ich mich, dass ich Ihnen diese spannenden Kurzgeschichten heute vorstellen kann. Ob es Krimis, Thriller oder einfach nur gute Geschichten sind, entscheiden Sie bitte selbst. Das Buch von Rosemarie Benke-Bursian eignet sich hervorragend für die Mittagspause oder den Stau auf der Autobahn. » Weiterlesen

1 2