Andreas Kriminalinski — Ostfriesische Revanche.


Ostfriesische Revanche

Von Andreas Kriminaliski.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
alleine schon der originelle Autorenname (ein Pseudonym) macht neugierig. Regionalkrimis haben Hochkonjunktur und aus Ostfriesland habe ich Ihnen, soweit mein Gedächtnis reicht, noch keinen vorgestellt. Da wird es Zeit. Der Autor hat sich ein Ermittlungsteam, bestehend aus zwei Männern, die unterschiedlicher nicht sein können, ausgedacht. Ein flippiger Undercoveragent muss mit einem überkorrekten Beamten zusammenarbeiten, was von beiden sehr viel Toleranz abfordert. Aber trotz aller Gegensätze haben die beiden Erfolg.
Derzeit gibt es (leider) das Buch nur im Kindle Format. Wann, und ob es ein Taschenbuch geben wird, ist mir derzeit nicht bekannt. Vielleicht bekomme ich dazu noch Informationen, dann werde ich dies hier ergänzen. Für die Freunde von E-Books gibt es von mir eine klare 5-Sterne Bewertung. Die Ostfriesen sind ja bekanntermaßen ein etwas eigenartiges, aber dennoch sehr sympathisches Völkchen. Das spürt man beim Lesen dieses Krimis ganz deutlich! Es soll Fortsetzungen geben. Wir dürfen also gespannt sein.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Inhalt und den sympathischen Autor.


Kurzbeschreibung/Inhaltsangabe.



»Mord mit Meerblick, nur ohne Mord.« Ihren neuen Job in der ostfriesischen Provinz hatten sich die beiden Krummhörn-Cops beschaulich vorgestellt, doch schon am ersten Tag wartet ein ungeklärter Leichenfund. In Pewsum wird der Kleinkriminelle Stefan Osterhues erstochen aufgefunden, kurz nachdem ein Einbruch bei einem reichen Rentner gemeldet wurde. Gibt es einen Zusammenhang?

Ferdi Morthorst und Kalle Petersen, zwei Kommissare, die unterschiedlicher kaum sein könnten, müssen sich jetzt schnell zu einem Team zusammenraufen. Die Spur führt zu einem berüchtigten ostfriesischen Bar-Besitzer, den Osterhues offensichtlich bei seinen kriminellen Machenschaften unterstützt hat. Erhielt das Opfer die Revanche dafür, dass er die Einbruchsbeute nicht ordnungsgemäß bei seinem Auftraggeber abgeliefert hat? Morthorst und Petersen ermitteln in alle Richtungen, und schon bald überschlagen sich in der Krummhörn die Ereignisse …

Über den Autor

Foto: mit Genehmigung des Autors
Kriminalinski – mit bürgerlichem Namen: Andreas Kaminski; 1969 im Ruhrgebiet geboren und aufgewachsen, ich lebe und arbeite mittlerweile in Cloppenburg. Ich bin Krimi-Fan und spät berufener Krimi-Autor. Der Besuch eines Schreibseminars im Mai 2011 hat mich zum Schreibtischtäter gemacht. Seitdem schreibe ich unter dem Pseudonym „Kriminalinski“. Ich bin Mitglied im SYNDIKAT und war für den Agatha-Christi-Krimipreis sowie für den Newcomer-Krimipreis Harzer Hammer nominiert.

Sie finden das E-Book bei AMAZON hinter diesem Link.

Ich wünsche viel Spaß bei der Lektüre

Ihr Rainer Andreas Seemann

Sie haben ein Buch geschrieben und wollen es nun veröffentlichen? Bevor Sie sich in Unkosten stürzen oder auf einen Zuschuss-Verlag einlassen, klicken Sie hier

Wir geben in regelmäßigen Abständen einen Katalog heraus. Sie finden ihn hier