Arthur Gustav Steyn — Das zwölfte Amulett.


Das zwölfte Amulett: Auserwählt im Kampf zwischen Gut und Böse.

Galduron Saga, Band 1. Von Arthur Gustav Steyn.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
Fantasy Romane haben Konjunktur. Leider ist es nicht ganz einfach, aus der Vielzahl der Neuerscheinungen, die „Perlen“ herauszufischen. Ich denke aber, ich kann Ihnen heute eine solche vorstellen. „Das zwölfte Amulett“ ist der erste Teil einer geplanten Fortsetzungsgeschichte, aber in der Handlung für sich abgeschlossen. Kann man in einer Dystopie Spannung und Witz zusammenführen? Nun, dem Autor ist diese Gratwanderung tatsächlich gelungen.
Das Buch eignet sich sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene, die Freude an Fantasy haben. Mit einem Preis von knapp unter zehn Euro ist das mehr als 300 Seiten starke Werk zudem in einem sehr leserfreundlichen Preissegment.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über Inhalt und Autor.


Inhaltsangabe/Kurzbeschreibung.



Wenn die Elektrizität verschwindet, und die Magie erwacht… Oliver ahnt nicht, welches Abenteuer ihn erwartet, als er nach Ulm reist, um für seine Firma eine Qualitätskontrolle durchzuführen. Der Strom fällt aus, alles deutet auf eine kosmische Katastrophe hin. Schon bald versinkt die Welt um ihn herum im Chaos. Noch während er überlegt, wie er nach Ingolstadt zu seiner schwangeren Frau Sofia zurückkehren kann, erscheint Grimmel, ein Gnom aus der Zauberwelt Galduron. Olivers Weltbild wird auf den Kopf gestellt, als er erfährt, dass es sich bei dem Anhänger, den er seit seiner Kindheit um den Hals trägt, um einen Teil des zwölften Amulettes handeln soll. Dieses ist ein wichtiger Bestandteil des großen Rituals, mit dem die bösen Mächte im Zaum gehalten werden. Natürlich sind auch Dämonen hinter dem Amulett her. Unerbittlich werden Oliver und Grimmel gejagt. In all dem Wirrwarr muss Oliver sich fragen, wer er eigentlich ist. Diese ebenso spannende wie witzige Fantasy Geschichte ist für jugendliche Leser und Erwachsene geeignet. Obgleich es sich um eine Dystopie handelt, ist der Ausklang weder pessimistisch noch hoffnungslos. Die turbulenten Ereignisse finden im 1. Band ihren vorläufigen Abschluss. Fortgesetzt wird das Abenteuer in einem 2. Band.

Über den Autor.

Arthur Gustav Steyn.
Bild mit Genehmigung des Autors.

Arthur Gustav Steyn ist ein Pseudonym.

Im wirklichen Leben arbeite ich in der Automobilindustrie. Zuvor war ich 10 Jahre lang im Anlagenbau für Stahlwerke tätig und bin dabei auch etwas in der Welt herumgekommen, was mich sehr geprägt hat.

Fantasy lässt uns alle immer wieder in andere Welten eintauchen.
Mit der Galduron Saga (1. Band: „Das zwölfte Amulett“) möchte ich meinen bescheidenen Beitrag dazu leisten.
Neben Lesen habe ich in meinem Leben schon viel Zeit mit Musik (Gitarre, Schlagzeug und andere Instrumente) und Kampfkunst (Kung Fu; ich war auch Trainer) verbracht. Am meisten Spaß habe ich jedoch mit meiner lieben Frau und meinen zwei Kindern.

Mehr über den Autor erfahren Sie auf seiner Homepage. Folgen Sie diesem Link.

Das Buch ist als E-Book und als Taschenbuch bei AMAZON erhältlich. Bitte klicken Sie hier.

Bleibt mir noch, Ihnen wie immer, viel Freude bei der Lektüre zu wünschen.

Liebe Grüße aus Spanien

Ihr Rainer Andreas Seemann

Sie haben ein Buch geschrieben und wollen es nun veröffentlichen? Bevor Sie sich in Unkosten stürzen oder auf einen Zuschuss-Verlag einlassen, klicken Sie hier

Wir geben in regelmäßigen Abständen einen Katalog heraus. Sie finden ihn hier

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*