Tamara Schrammel — Die ersten Bewerbungen für Schüler und Studierende.


Ein persönlicher Ratgeber für Ausbildung, Gap-Jahr, (Duales) Studium und Praktika.

Von Tamara Schrammel.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
die erste Bewerbung, egal ob es um ein Praktikum, eine Lehrstelle oder einen Job geht, ist eine der wichtigsten Aktionen im Leben jedes jungen Menschen. Die Weichen für die Zukunft werden gestellt. Da sollte es doch darauf ankommen, keine Fehler zu machen. Tatsächlich aber sind viele dieser Bewerbungen, wie ich aus meinen früheren Tätigkeiten als Unternehmensberater und aus meiner Position im mittleren Management eines großen Konzerns weiß, fürchterlich. Oft zeigen sie sich „dahingeschlampt“, wenig aussagekräftig und einfach nur schlecht. Es sind genau diese Bewerbungen, die von den Personalchefs erst einmal auf die Seite gelegt werden.
Und genau hier kommt die Autorin Tamara Schrammel ins Spiel. Mit Ihrem Ratgeber zeigt sie jedem jungen Bewerber, wie er es richtig machen kann und damit die Chancen auf ein positives Ergebnis steigert.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Inhalt und die Autorin.

» Weiterlesen

Dr. med. Dietrich Weller — Ich verstehe Sie!

 

Ich verstehe Sie! Verständigung in Praxis, Klinik und Pflege.

Von Dr. med. Dietrich Weller.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs, liebe Leserinnen und Leser,

Sie alle kennen wahrscheinlich die Situation. Sie sind beim Arzt und der redet in einer für Sie unverständlichen Sprache. Für Nachfragen bleibt keine Zeit und Sie als Patient fühlen sich unverstanden, unzufrieden und vielleicht weckt das in Ihnen auch so etwas wie Zorn oder Aggressivität. Oft liegt es einfach daran, dass Ärzte, Krankenschwestern, Altenpfleger und andere medizinische Berufe zwar viel Fachwissen haben. aber in ihrer Ausbildung eines fehlt. Das Fach Kommunikation. Diesem Problem hat sich Dr. Weller angenommen und ein Buch geschrieben, dass ich, wäre ich Gesundheitsminister, zur Pflichtlektüre für alle Studenten und Auszubildende in medizinischen Berufen machen würde. Dieses Buch richtet sich primär also an alle Gesundheitsberufe. Es ist aber genauso interessant für Patienten und anderweitig Betroffene. Das Buch stellt eine Brücke her zwischen Arzt und Patient, zwischen Pflegern und Menschen, die diese Pflege benötigen. Es ist ein wichtiges Buch! Es weckt Verständnis für die verschiedenen Sichtweisen. Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über Inhalt und Autor.

» Weiterlesen

Vier Spiegel — Hans Hermanns.


Viel Spiegel

Von Hans Hermanns.

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Hans Hermanns gehört schon seit langer Zeit zu meinen Facebook- und Google+ Kreisen. In vielen Beiträgen haben wir uns ausgetauscht und festgestellt, dass wir in machen Dingen ganz ähnlich denken. Hans Hermanns ist Unternehmensberater und hat Erfahrungen sammeln müssen, die niemand erleben will. Aber statt mit dem Schicksal zu hadern, krempelt er seine Ärmel hoch und beginnt wieder ganz von vorne. Das ist ein Charakterzug, der in Deutschland leider selten geworden ist. Ich möchte heute den Autor selbst zu Wort kommen lassen. Er kann am Besten beschreiben, was ihn zu dem Buch inspiriert hat und welchen Nutzen Sie, liebe Leserinnen und Leser, daraus ziehen können. » Weiterlesen

Schöne neue Arbeitswelt – Ute Roehl.


Schöne neue Arbeitswelt: Wie Weiterbildungsexperten Unternehmen bei Veränderungen unterstützen.

von Ute Roehl.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
ich möchte Ihnen heute ein Buch von Ute Roehl vorstellen. Fachbücher sind in diesem Blog bislang viel zu kurz gekommen. Deswegen hat es mich sehr gefreut, dass ich die Gelegenheit bekommen habe, ein herausragendes Buch aus diesem Genre vorzustellen. Herausragend ist das Buch gerade auch im Hinblick auf die derzeitige Diskussion über die Probleme, die die zunehmende Globalisierung mit sich bringt. Ute Roehl schreibt als Einleitung zu ihrem Buch:
‚Unsere Arbeitswelt ist geprägt von immer schnelleren Veränderungen. Globalisierung, Digitalisierung, Nachhaltigkeit, demographischer Wandel und Konflikte der Generationen X, Y und Z sind nur einige Stichpunkte, die Unternehmer und Mitarbeiter vor Herausforderungen stellen.‘
Ich denke, das Buch eignet sich für alle Leserinnen und Leser, die sich für die Veränderungen in der Arbeitswelt, und wie man sie bewältigen kann, interessieren. Also eigentlich alle Arbeitnehmer, Selbstständige, Freiberufler kurz: alle, die im Berufsleben stehen. » Weiterlesen

Das Berufsbild des Rentners.


Das Berufsbild des Rentners.

Ein Gastbeitrag von Dr. med. Dietrich Weller.

Bild: privat

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ein Hexenschuss am Wochenende ist eigentlich eine sehr unangenehme Sache. Die Ärzte sind auch in der wohlverdienten Freizeit, also geht man in die Notfallpraxis. So geschehen am letzten Wochenende als ich mich ins Leonberger Kreiskrankenhaus begab, weil mich ein stechender Schmerz im Rücken plagte. Dort lernte ich (bestimmt kein Zufall) den schriftstellernden Arzt Dr. Dietrich Weller kennen, der mich mit einer Spritze von meinen Schmerzen befreite. Wir kamen ins Gespräch und es stellte sich heraus, dass wir gemeinsame Interessen haben. Dr. Weller ist Allgemein- und Kinderarzt und seit März 2012 genießt er seinen kreativen (Un-) Ruhestand und arbeitet regelmäßig in den Notfallpraxen des Krankenhauses in Leonberg und des Marienhospitals Stuttgart. Seit 1997 ist er Mitglied im Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte und seit Mai 2012 1.Vizepräsident des BDSÄ. Mehr Infos über Dr. Weller finden Sie auf seiner Homepage. Heute möchte ich Ihnen ein wunderbares Essay über „das Berufsbild des Rentners“ vorstellen, das Dr. Weller in seinem „Almanach deutschsprachiger Schriftstellerärzte“ veröffentlicht hat. Ich danke für die Genehmigung zur Veröffentlichung im Autorenblog. » Weiterlesen