Ich verabschiede mich von Facebook!

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
nachdem wieder einmal (es ist nicht das erste mal) Millionen von Nutzerdaten bei Facebook gestohlen wurden und nun zu freien Verfügung im Netz stehen, habe ich mich entschlossen, meinen Facebook Account zu schließen. Ende April 2021 werde ich komplett aussteigen aus diesem „sozialen Netzwerk“.
Facebook war einmal das Synonym für das freie, unzensierte Internet. Welcher müde, traurige Abklatsch ist davon übrig. Dort wird zensiert, gelöscht und die freie Meinung mit Füßen getreten. Das ist nicht das, was ich mir unter einem freien Gedankenaustausch vorstelle. Und nun auch noch das. Offensichtlich sind die Macher nicht einmal in der Lage, die Nutzerdaten zu schützen. Quelle: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/facebook-nutzerdaten-101.html
Seit einigen Wochen habe ich mich bewusst bei Facebook zurückgehalten, um zu prüfen, ob das einen Einfluss auf die Verkaufszahlen der von mir vorgestellten und verlegten Bücher hat. Ich versichere Ihnen: Hat es nicht!.
Ohnehin waren es immer dieselben Leute, die meine Beiträge geliked haben.
Meine Accounts bei Twitter und LinkedIn bleiben vorerst noch bestehen, stehen aber ebenfalls auf der „Prüfliste“.
Falls Sie es noch nicht getan haben, melden Sie sich bitte bei meinem wöchentlichen Newsletter an. Sie erfahren dort in Zukunft alles, was wichtig ist über meinem Verlag und das Wichtigste in meinem Leben: über Bücher.
Sie finden das Anmeldeformular oben in der rechten Seitenleiste. Falls Sie diesen Beitrag auf dem Smartphone ansehen, ist diese Seitenleiste nicht sichtbar. Scrollen Sie einfach ein paar Beiträge nach unten, dann finden Sie auch dort den Eintrag.
hier klicken um den Artikel weiterzulesen Ich verabschiede mich von Facebook!

Abenteuer Luxushotels in Ost und West — Dietmar Passenheim.


Abenteuer Luxushotels in Ost und West
First Doorman – Chefportier – Page – ‚Mädchen für alles‘ und der stete Kampf um Qualität.

Von Dietmar Passenheim
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

endlich ist es da! Das zweite, lange erwartete Buch von Dietmar Passenheim, herausgegeben von Seemann Publishing. Nach seinem ersten Buch „Ein Concierge bricht sein Schweigen“, folgt nun die Fortsetzung. 27 Jahre lang hat der Autor insgesamt an der Front von Luxushotels in Ost und West gearbeitet. Seine Erlebnisse mit Gästen, die häufigen Mobbingversuche von Kollegen und Vorgesetzten und seinen immerwährenden Kampf um den besten Service für die Gäste hat er in diesem Buch zusammengefasst. Wer einen Blick hinter die Kulissen von 5-Sterne Hotels werfen möchte, der wird von diesem Buch nicht enttäuscht. Begeben Sie sich, zusammen mit Dietmar Passenheim, auf eine Reise in die Welt der Luxushotels in den alten und den neuen Bundesländern. hier klicken um den Artikel weiterzulesen Abenteuer Luxushotels in Ost und West — Dietmar Passenheim.

Vier Spiegel — Hans Hermanns.


Viel Spiegel

Von Hans Hermanns.

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Hans Hermanns gehört schon seit langer Zeit zu meinen Facebook- und Google+ Kreisen. In vielen Beiträgen haben wir uns ausgetauscht und festgestellt, dass wir in machen Dingen ganz ähnlich denken. Hans Hermanns ist Unternehmensberater und hat Erfahrungen sammeln müssen, die niemand erleben will. Aber statt mit dem Schicksal zu hadern, krempelt er seine Ärmel hoch und beginnt wieder ganz von vorne. Das ist ein Charakterzug, der in Deutschland leider selten geworden ist. Ich möchte heute den Autor selbst zu Wort kommen lassen. Er kann am Besten beschreiben, was ihn zu dem Buch inspiriert hat und welchen Nutzen Sie, liebe Leserinnen und Leser, daraus ziehen können. hier klicken um den Artikel weiterzulesen Vier Spiegel — Hans Hermanns.

Asperger Autismus: Mein Bekenntnis zum Leben.


Asperger Autismus: Mein Bekenntnis zum Leben.

Von Paul-Christian Mühlfeld

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

ich konnte von Paul-Christian Mühlfeld bereits ein Buch im Autorenblog vorstellen. Ich halte den jungen Mann für einen außerordentlich begabten Autor. Er leidet an Asperger Autismus. Nun hat mich eine erschütternde Mail erreicht, die mir wieder einmal zeigt, wie sehr wir in Deutschland oftmals der Willkür von Behörden und einzelnen Behörden-Vertretern ausgeliefert sind. Aber lesen Sie selbst:
Sehr geehrter Herr Seemann,
Sie haben mich schon einmal unterstützt, als Sie in Ihrem Blog mein Buch, die Bermuda Bande vorgestellt haben. Jetzt ist mein neues Buch erschienen. „Asperger Autismus – Mein Bekenntnis zum Leben“ erscheinen. Darf ich auch hier mit einer Veröffentlichung in Ihrem Blog rechnen? Es ist schon schwer, als so junger Autor bekannt zu werden, noch dazu als Autist, wenn man keine Lesungen halten kann. Dennoch gebe ich nicht auf. Ich will einmal ein Schriftsteller werden.
Dazu brauche eich einen ordentlichen Abschluss, den mir das Jugendamt bisher verwehrt. Für Menschen wie mich, langt nach deren Ansicht nämlich der Hauptschulabschluss. Aber Menschen wie ich, sind nicht zwangsläufig dumm, nur weil sie anders sind. Ich möchte meinen Realschulabschluss machen, später das Abitur und ich will studieren. Mein Ziel ist es Schriftsteller zu werden oder Journalist.

Ich bedanke mich schon recht herzlich vorab
Ihr Paul-Christian Mühlfeld

Selbstverständlich erfülle ich diese Bitte gerne. hier klicken um den Artikel weiterzulesen Asperger Autismus: Mein Bekenntnis zum Leben.

Zwei Bücher – ein Autor. Josef v. Sand.


Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,

heute stelle ich Ihnen zwei wunderbare Bücher vor, die unterschiedlicher kaum sein könnten und doch von ein und dem selben Autor geschrieben wurden. Da wäre zuerst das absolut gelungene Kinderbuch über die kleine Spinne Agnes, die traurig ist, weil sie das Gefühl hat, dass sie niemand mag. Ihre Freunde beweisen ihr das Gegenteil, indem sie ihr zeigen, wie wichtig sie in ihrem Plan gegen die Mückenbande ist.

Cover
In seinem zweiten Buch beschreibt der Autor auf sehr gefühlvolle Weise, wie er seine Pilgerreise zu Fuß auf dem Jakobsweg erlebt hat.

Beide Bücher sind, jedes auf seine Weise, echte Diamanten. Es wäre schade, wenn sie in der unüberschaubaren Flut von Neuerscheinungen, die jedes Jahr auf uns Leser niederprasselt, übersehen werden. hier klicken um den Artikel weiterzulesen Zwei Bücher – ein Autor. Josef v. Sand.