Reinhold G. Kusche – die zweite Chance.


Reinhold G. Kusche – die zweite Chance.

Eine Kurzgeschichte.

Reinhold G. Kusche
Foto mit Genehmigung des Autors
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Reinhold G. Kusche hat den Lesern meines Autorenblogs eine wunderbare, spannende Kurzgeschichte mit einem humorvollen Ende zur Verfügung gestellt, die Sie hier und jetzt gratis lesen können:

Die zweite Chance.

Reinhold Kusche

Am Donnerstag, den 1. Februar um 9.30 Uhr öffneten sich die Tore der Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel in Hamburg. Zur Haftentlassung des 35-jährigen Bankangestellten Marc Blohme waren drei Beamte zugegen, allen voran die korpulente „Oberschließerin“ Claudia Jansen. Die resolute Frau mittleren Alters wischte sich verstohlen eine Träne aus dem Auge, als sie ihrem Schützling die Hand schüttelte und – entgegen ihrem Naturell – ihn spontan in den Arm nahm. Wie jeder in der Anstalt, kannte Jansen die Hintergründe, die zu der Verurteilung von fünf Jahren und drei Monaten geführt hatten. Und nicht nur bei ihr, auch bei so manchem ihrer Kollegen, bestanden von Anfang an Zweifel an der Schuldfähigkeit von Blohme.

Gegen eine letzte Unterschrift erhielt Marc Blohme seine Habseligkeiten, die er in einer großvolumigen Reisetasche verstaute. Ein angedeutetes Winken. Dann trat der verschlossene junge Mann, mit Jeans und heller Windjacke bekleidet, in die Freiheit. Er hatte stark abgenommen. Sein Teint war blass. Die großen, dunklen Augen lagen tief in den Höhlen.

Der Himmel über Hamburg war wolkenverhangen. Marc Blohme sah sich um. Verloren schlenderte er die belebte Straße entlang. Es hatte zu regnen begonnen, als er das kleine Straßencafé entdeckte, in dem er Sie treffen sollte. Das mit weißen Stahlrohrmöbeln spartanisch eingerichtete Bistro war menschenleer. Er bestellte Kaffee und Croissants, angelte nach der aktuellen Tagespresse und entschied sich für einen Fensterplatz. Nachdenklich blätterte er in der Zeitung, konnte sich aber nicht auf das Tagesgeschehen konzentrieren. Trübe Gedanken nahmen von ihm Besitz. Was sollte er jetzt tun? Wo sollte er hingehen? Seine Verlobte hatte sich kurz nach seiner Inhaftierung sang- und klanglos verabschiedet. Er hatte keinen Job. Die Wohnung war längst aufgelöst worden.


weiterlesen Reinhold G. Kusche – die zweite Chance.

Weihnachts-Geschenk Buch — Romane Erzählungen.


Weihnachts-Geschenk Buch — Romane Erzählungen.

Bücher — immer ein gutes Geschenk!
Liebe Freunde meines Autorenblogs, liebe Leserinnen und Leser,
in unserer kleinen Reihe ‚Weihnachtsgeschenk Buch‘ ist nun das Genre ‚Romane/Erzählungen‘ dran. Sicher ist es die Rubrik im Autorenblog, die den breitesten Raum einnimmt. Die ganze Bandbreite finden Sie, wenn Sie hier klicken. Ein paar Bücher, die wir herausgeben konnten, möchte ich aber hervorheben. Dies stellt keine Wertung dar. Alle Bücher, die im Autorenblog vorgestellt wurden, sind lesenswert. Aber jeder hat eben so seine Lieblinge. So ist das auch bei mir. weiterlesen Weihnachts-Geschenk Buch — Romane Erzählungen.

Claus Ruttloff — Träum was Schönes.


Träum was Schönes: Gutenachtgeschichten für Kinder von 7-70.

von Claus Ruttloff.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Claus Ruttloff gehört zu den spät berufenen Schriftstellern. Er (Jahrgang 1949) hat nun sein Erstlingswerk veröffentlicht. Als er mich fragte, ob ich seine Kurzgeschichten und Erzählungen herausgeben möchte, war ich nicht so ganz sicher, welche Zielgruppe das Buch hat. Der Autor selbst nannte es „Geschichten von 7 bis 70“. Ein sehr breites Spektrum also. Ich überlegte, ob man das Buch vielleicht irgendwie sortieren könnte, so nach Altersgruppe. Aber ich verwarf diesen Gedanken wieder, denn es hätte den Charme des Buches zerstört. Also habe ich es gelassen, wie es ist. Die Geschichten, Märchen, Erzählungen, ich nenne sie einfach mal „Gutenachtgeschichten“, passen für alle Altersgruppen. Mein Vorschlag an Sie, liebe Leserinnen und Leser, ist der: Lesen Sie einfach alle diese kleinen, wunderbaren Werke und entscheiden Sie selbst, welche davon Sie Ihren Kindern, Enkeln, Nichten und Neffen vorlesen möchten. Es ist wirklich für jede Altersgruppe etwas dabei und Freude kann man auch als Erwachsener daran haben, wenn man im Herzen ein wenig ‚Kind‘ geblieben ist. weiterlesen Claus Ruttloff — Träum was Schönes.

Reinhold (G.) Kusche – Das Wunder von Schleswig.


Reinhold (G.) Kusche – Das Wunder von Schleswig.

Foto: privat
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

als treue Leser meines Blogs kennen Sie Reinhold G. Kusche natürlich bereits als Autor von spannenden Thrillern. „Die Signatur des Todes“ oder „Dämon der Macht“ gehören ebenso dazu wie „Im Würgegriff der Schleuser“ und „In den Fängen des Drogenkartells“. Dass der Autor auch eine ganz andere (schriftstellerische) Seite hat, mag Ihnen die folgende Geschichte beweisen, die Sie auch ein wenig auf das bevorstehende Wihnachtsfest einstimmen soll. Bei dieser Gelegenheit weise ich, selbstverständlich ganz selbstlos, darauf hin, dass Bücher noch immer zu den beliebtesten und wertvollsten Geschenkideen gehören. Eine Anregung mag Ihnen auch der Katalog von meiner kleinen Publishing-Firma geben. Den Download-Link finden Sie am Ende des Artikels, ganz unten. Nun aber zu der versprochenen Kurzgeschichte von Reinhold G. Kusche. weiterlesen Reinhold (G.) Kusche – Das Wunder von Schleswig.

Erinnerung!

Cover Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte Sie noch einmal an die derzeit laufende Aktion von Hans-Georg-Kaethner erinnern, der Ihnen seinen Erfolgsroman „Ausweg Karatschi“ zum Sonderpreis von nur 5€/Buch (inklusive Versand) anbietet.
Bestellung nur unter kaethner@bluewin.ch oder Tel. 004161/ 681 27 31. Wenn Sie eine Widmung des Autors wünschen, geben Sie dies bitte bei der Bestellung an.

Eine ausführliche Inhaltsbeschreibung finden Sie hinter diesem Link!

Denken Sie an Weihnachten! 🙂

Ihr Rainer Andreas Seemann

Die Equipe – Svea Kerling.


Die Equipe.

von Svea Kerling.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

es freut mich außerordentlich, Ihnen heute das neue Buch von Svea Kerling vorzustellen. Die Autorin gehört zu meinen „Lieblingen“, da sie einen unverwechselbaren Stil hat und Bücher schreibt, die man einfach lesen MUSS. Das erste Buch, das ich Ihnen im Blog vorstellen konnte war „Schwarz oder Weiß – Borderliner kennen kein Grau“ Ein beeindruckendes Buch über eine weit verbreitete Krankheit, über die aber oft nicht gesprochen wird. Schon bald darauf folgte „S. Kerling meets E. A. Poe“ Wie der Titel verspricht, ist dieses Buch ein echtes „Schmankerl“ für alle Edgar Allan Poe Fans.
Und nun das neue Buch „die Equipe“. Ein wahres Meisterwerk! Die folgende Inhaltsbeschreibung soll Ihnen Lust auf das Buch machen. weiterlesen Die Equipe – Svea Kerling.

Männer auf Achse.


Männer auf Achse – Erzählungen.

Von Herbert Kummetz

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

als der Autor Herbert Kummetz mir sein Buch angeboten hat, war ich erst ein wenig skeptisch. „Männer auf Achse“, da denkt man an Fernfahrer, Globetrotter oder Handelsvertreter, jedoch kaum an Männer, die irgendwie „durchs Raster gefallen“ sind, und deswegen am Rande der Gesellschaft leben. Als ich das Skript gelesen hatte, war ich mir aber sicher, dass dies ein ganz tolles Buch ist, eines das es in dieser Form bisher wahrscheinlich nicht gibt. Das Buch beschreibt auf spannende und unterhaltsame Weise das Leben von Männern, die „anders“, aber auf ihre Weise interessant sind. Männer, die gesellschaftlich ausgegrenzt leben aber sich dabei nicht unbedingt unglücklich fühlen. Die Erzählungen wurden einfühlsam geschrieben, man ist beim Lesen „mittendrin“, freut sich mit den Protagonisten oder leidet mit ihnen. Fazit: Ein richtig gutes Buch, das ich gerne herausgegeben habe und das Ihnen viel Freude beim Lesen bereiten wird. Die folgende Inhaltsangabe soll Ihnen ein wenig Lust machen, das Buch zu erwerben. weiterlesen Männer auf Achse.

Jakob und Lena – die Geschichte einer großen Liebe.


Jakob und Lena – die Geschichte einer großen Liebe.

von Detlef Hager.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

wann haben Sie das letzte Mal einen richtig schönen, traurigen, lustigen, gefühlvollen, also einfach saumäßig guten Liebesroman gelesen? Gar nicht so einfach in den Zeiten von „Sex and Crime“, gell? Als Dr. Detlef Hager mich fragte, ob ich seinen wunderbaren Liebesroman herausgeben möchte, habe ich mit großer Freude zugesagt. Die Geschichte spielt in Tübingen, das ist ein paar Kilometer von meinem derzeitigen Wohnort entfernt und gehört untrennbar zu meiner Heimat Baden-Württemberg. Diese altehrwürdige Universitätsstadt ist voller Geschichten aber nur wenige davon wurden so wundervoll aufgeschrieben wie diese. Ich selbst war beruflich häufig in Tübingen, ich kenne die Plätze an denen die Geschichte spielt und vor allem bin ich selbst in einem Alter, in dem man sich noch an die eigentlich prüden 50er und beginnenden 60er Jahre erinnern kann, in denen der Roman spielt. Liebe Leser, begeben Sie sich auf eine herrliche Zeitreise, zurück in die 1950er und 1960er Jahre in die altehrwürdige Universitätsstadt Tübingen und begleiten Sie zwei junge Menschen, die ihre außergewöhnliche Liebe zueinander entdecken. Der Autor sagte mir, bevor ich das Buch zum ersten Mal gelesen habe, dass es nicht schlecht wäre, ein paar Taschentücher bereit zu legen. Dem kann man zustimmen! weiterlesen Jakob und Lena – die Geschichte einer großen Liebe.

Marschpulver.


Marschpulver: Eine wahre Geschichte von Korruption, Koks und einer unglaublichen Freundschaft im krassesten Knast der Welt.

Von Rusty Young.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

es kommt nicht allzu oft vor, dass ich Zeit habe, Bücher zu lesen, die ich mir selbst zu diesem Zweck ausgesucht habe. Als Publisher ist man fast immer mit den Büchern beschäftigt, die man herausgeben will oder die man überhaupt erst mal lesen muss um zu entscheiden, ob man sie herausgibt. Dieses Buch ist eine Ausnahme. Ich habe es durch Zufall gefunden als ich bei AMAZON ein wenig gestöbert habe. Die Inhaltsangabe hat neugierig gemacht und so habe ich mir zunächst die Leseprobe, später das komplette Buch auf meinen Kindle geladen. Dies ist eines der (selten gewordenen) Bücher, die man nicht mehr aus der Hand legt, selbst wenn einem vor Müdigkeit am späten Abend die Augen zufallen wollen. Ich habe die 400 Seiten am Stück gelesen. Die Erlebnisse in einem bolivianischen Gefängnis sind so atemberaubend realistisch beschrieben, dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Der Autor beschreibt, wie ein junger Mann fast fünf Jahre lang in einem südamerikanischen Gefängnis überlebt hat, wie er mit Korruption, Intrigen, Gewalt und Willkür fertig werden musste. Aber es beschreibt auch, wie er diese Zeit mit ungewöhnlichsten Freundschaften, sensationellen „Geschäftsideen“ und viel Mut überstanden hat. Es beschreibt, wie sich gierige Wärter, Richter und Polizisten bestechen lassen, und wie korrupt ein Rechtssystem ist, in dem der Recht hat, der mehr amerikanische Dollar und die besseren Beziehungen hat. weiterlesen Marschpulver.

Blues für Rebecca Band 2.


Blues für Rebecca Band 2 – Vergeltung für Rebecca.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Hagen van Beeck – ein Name, der in diesem Blog schon häufig erwähnt wurde. Vor einiger Zeit habe ich Ihnen Band 1 von Blues für Rebecca vorgestellt. Vor wenigen Tagen ist nun auch der zweite Teil erschienen. Die Geschichte des braven, bereits pensionierten Beamten des Katasteramtes, der zum Serienmörder wurde, geht weiter. Rebecca, seine große Liebe, die im ersten Teil durch einen Unfall mit Fahrerflucht ums Leben kam, schickt ihrem Erwin aus dem Jenseits eine neue Lebensgefährtin. Alles könnte gut sein, wenn… ja, wenn sich unser Protagonist nicht sofort wieder in neue Mordgeschichten verwickeln würde. Auch der zweite Teil des spannenden Fortsetzungsromans ist wieder eine gelungene Mischung aus Liebesroman, Krimi und Drama. Vorerst endet die Geschichte mit diesem Teil. Wer weiß, das Ende lässt eine Fortsetzung durchaus zu. Man wird sehen, wie der Autor sich entscheidet. weiterlesen Blues für Rebecca Band 2.