Richard Oliver Schulz — Identitäten.

Identitäten: Erzählungen.

Von Richard Oliver Schulz.

Identitäten Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
der September hat es in sich. Viele neue Bücher werden in diesem neuen Monat von uns herausgegeben. Den Anfang macht unser treuer Autor und Kunde Richard Oliver Schulz mit seinem neuen Buch „Identitäten“. Sechs Erzählungen, im typischen, spannenden Stil des Autors verfasst, sind zu einem mehr als lesenswerten Werk geworden. In meinen Augen ist es das beste der bisher erschienenen Bücher.

Ein zehnjähriger Junge findet sich plötzlich und ohne sein Zutun 800 Jahre in der Zukunft.

Ein Psychoöogiestudent hört dagegen eine Stimme aus der Vergangenheit, die sich als frühere Inkarnation ausgibt und ihm ein verlockendes Angebot macht.

Vier weitere Erählungen in diesem Stil ergeben ein wunderbares, lesenswertes und spannendes Buch, das ich Ihnen sehr ans Herz legen möchte.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und natürlich auch den Autor.


» Weiterlesen

Dagmar Kühl — Alice und das mörderische Gold.

Alice und das mörderische Gold: Regency – Roman.

Von Dagmar Kühl.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
so ganz kurz vor unseren Betriebsferien ist es uns noch gelungen, den wunderbaren, historischen Roman von Dagmar Kühl herauszugeben. Es ist eine sehr spannende Geschichte aus dem Jahre 1821. Die Protagonistin des Romans findet einen Goldschatz. Das weckt natürlich die Gier von Verwandten und vermeintlichen Freunden, die sich an unsere Alice heranmachen und ihr den Schatz abjagen wollen. Sie muss sich fortan gegen gefährliche Machenschaften und übelste Bedrohungen zur Wehr setzen. Wie und ob ihr das gelingt, wird im Buch in einem sehr einfühlsamen, spannenden Stil beschrieben. Wer Freude an historischen Romanen, die in England im 19. Jahrhundert spielen, hat, wird dieses Werk lieben.
Vielleicht geht es Ihnen aber auch so wie mir. Ich dachte immer, dass ich mit diesem Genre nichts anfangen kann. Aber — das dachte ich nur bis zu dem Zeitpunkt, als ich diesen tollen Roman gelesen hatte. Es macht Spaß sich in diese Zeit zurückzuversetzen, es berührt einen, wie ungerecht das Leben manchmal sein kann und man erlebt förmlich mit, wie sich die Protagonistin trotz aller Widernisse zur Wehr setzt und mit Mut und Tatkraft allen Anfeindungen widersteht.
Im nächsten Abschnitt, finden Sie den Prolog. Lesen Sie ihn und wenn bei Ihnen dann die Neugier erwacht, ob es tatsächlich ein Happy End geben kann, dann lesen Sie dieses wunderbare Buch. Ich verspreche Ihnen, dass es an keiner Stelle den Spannungsbogen verliert. » Weiterlesen

Arthur Grimmel — Krellschüsse

Krellschüsse — Jagdliche Erzählungen.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

weiter geht es mit den Empfehlungen für die Urlaubslektüre. Arthur Grimmel, wir kennen in bereits von den drei Abenteuern der Darmstädter Mittwochsgesellschaft, die ich herausgeben konnte, erzählt in gewohnt humorvoller, manchmal auch politisch vollkommen unkorrekter Form, Geschichten aus der Jagd. Der passionierte Jäger hat sie im Laufe seines Jägerlebens gesammelt und nun zu Papier gebracht. Ich hoffe sehr, dass Sie bei der Lektüre genauso viel Spaß haben, wie der Autor beim schreiben und ich beim verlegen. Im folgenden Abschnitt erklärt Arthur Grimmel selbst, warum Sie dem Wahrheitsgehalt dieser Geschichten absolut vertrauen können. Der Begriff vom „Jägerlatein“ wird vollkommen neu definiert.

» Weiterlesen

Die Welt der Literatur — Folge VII.

Die Welt der Literatur Folge VII.

Von Heinz Flischikowski.

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
auch im Juli hat Heinz Flischikowski zusammen mit der Kulturwerkstatt Meiderich wieder eine wunderbare Sendung zusammengestellt, die man auf YouTube ansehen kann. Aus aktuellem Anlass steht diese Sendung ganz unter dem Motto „Ukraine“. Ich füge das Video gerne hier gleich anschließend ein. Falls die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers das Einfügen von Videos verhindern, klicken Sie bitte auf diesen Link.

 

 

Die Beschreibung zum Video lautet:
Die siebte Episode der „Welt der Kunst und Literatur“ steht ganz im Zeichen der Ukraine. Flischikowski liest aus den Werken von vier bekannten Ukrainischen Autorinnen und Autoren, die in deutscher Übersetzung im Heinrich-Dick-Verlag erschienen sind.
Die Aufzeichnung fand erstmals in neuer Kulisse statt, doch wenn auch räumlich verändert, bleibt Flischikowski seiner kulturellen Wahlheimat, der Meidericher Kulturwerkstatt treu. Zum ersten mal aber in neuer Location, die schlicht und einfach „Dass Bücher“ heißt. Dahinter verbirgt sich ein Ladenlokal, eine ehemalige Buchhandlung, um genau zu sein, mitten auf Meiderichs Fußgängerzone, das seit Ende Juni als Gemeinschaftsprojekt betrieben wird. Zusammengetan haben sich hier die Kulturwerkstatt Meiderich e.V., das Medienforum Duisburg e.V. und der „DuisBerliner“ Verein StadtRaumMuseum. Gemeinsam schaffen die Akteure einen neuen Raum für Kultur und Medien mitten im Herzen von Meiderich.

(Die gendergerechte Schreibweise mit „Gendersternchen“ wurde von mir entfernt und durch die übliche Schreibweise „Autorinnen und Autoren“ ersetzt. So viel Zeit muss sein.) 🙂

Im nächsten Abschnitt finden Sie noch die einzelnen Beiträge mit Zeitstempel, falls Sie den einen oder anderen Beitrag schnell finden möchten.

Wie immer an dieser Stelle bedanke ich mich bei Heinz Flischikowski und seinen Mitstreitern für die Genehmigung, diese wunderbare Sendung in meinem Blog zu verbreiten.
» Weiterlesen

Richard Oliver Schulz — Floh My

Floh My: Fabeln, Balladen und Moritaten.

Von Richard Oliver Schulz.

Cover Winfried Nowotny

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
Richard Oliver Schulz gehört zu unseren treuesten Autoren. Bereits vier Bücher von ihm haben wir herausgegeben. Dies ist nun Nummer 5 und ein sechstes ist bereits in Planung. Seine Bücher machen Spaß. Sie haben alle einen unvergleichlichen Stil, gehören jedoch ganz verschiedenen Genres an.
Was nun dieses neue Buch angeht, so kann man es getrost dem Genre „Lyrik“ zuordnen. Aber es ist eine ganz besondere Lyrik. Der Autor hat bereits im Kindesalter, wie er mal erwähnt hat, bevor es schreiben konnte, angefangen seine Geschichten zu malen. Die künstlerische Ader war also frühzeitig dominant vorhanden. Als er dann die Schrift erlernt hatte, hat er sofort damit begonnen, Geschichten und Gedichte zu Papier zu bringen. Aber wie das Leben so spielt, als er die Schule beendet hatte ist er dann doch erst mal Arzt geworden. Aber er hat trotzdem das Schreiben nie aufgegeben und in vielen Ausgaben des seit 45 Jahren erscheinenden Almanachs deutschsprachiger Schriftsteller-Ärzte konnte man seine Werke finden.

Mit diesem Buch „Floh My“ holt der Autor die Gedichte aus seiner Kinder- und Jugendzeit zurück. Teils hat er sie überarbeitet, teils auch einfach so gelassen, wie sie sind. Entstanden ist ein wunderbares Buch, das viel Lesespaß bereitet.

Wir hatten viel Freude bei der Bearbeitung und Herausgabe des Buches. Das Cover stammt von Winfried Nowotny, einem befreundeten Künstler des Autors.

Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und den Autor. » Weiterlesen

1 2 3 13