Der Sprach-Irrsinn oder wie die deutsche Sprache vergewaltigt wird.


Der Sprach-Irrsinn oder wie die deutsche Sprache vergewaltigt wird.

Von Rainer Andreas Seemann.

Rainer Andreas Seemann
Seemann Publishing
Liebe Freunde meines Autorenblogs, liebe Leserinnen und Leser,
an dieser Stelle erwarten Sie normalerweise, dass ich ein Buch vorstelle. Nun, das wird auch diese Woche wieder passieren. Neue Bücher, Bücher von unbekannten Autoren und Autorinnen, werden weiterhin ein fester Bestandteil dieses Blogs sein. Dennoch habe ich vor, einige Änderungen einzuführen. Es werden künftig auch Beiträge wie dieser erscheinen, in denen es um Literatur im Allgemeinen geht oder um artverwandte Themen. Heute möchte ich über unsinnige und unverständliche „Vergewaltigungen“ der deutschen Sprache schreiben. Ist Ihnen schon aufgefallen, wie stark die sogenannte „political Correctness“ unsere gewachsene Sprache vergiftet? Oder dass Schüler heute kaum noch die Vielfalt der Sprache erlernen? Wie stark greift das fürchterliche „Denglisch“ in unsere wunderbare Sprache ein und mit wie vielen (falschen!) Konjunktiven sprechen Politiker? All das soll Thema im Blog werden und Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Meinung dazu zu sagen. Schicken Sie mir Ihren Beitrag und ich werde ihn gerne veröffentlichen, wenn er zum Thema passt. Eine weitere Neuerung wird sein, dass dieses Blog nicht mehr nur Bücher vorstellt und lobt, wie es bisher der Fall war, wir werden in Zukunft auch Rezensionen schreiben, wenn ein Buch einfach nur daneben und schlecht ist. Es soll das Blog ein wenig beleben. Marcel Reich-Ranicki hat schließlich gelobt und getadelt. Er war das Maß aller Dinge in der deutschen Literatur. Wir wollen ihm ein wenig nacheifern, wenngleich uns klar ist, dass wir sein hohes Niveau wahrscheinlich nicht erreichen können. Freuen Sie sich also mit mir auf ein etwas anderes Blog. Und nun zum heutigen Thema: „Die Vergewaltigung der deutschen Sprache“. weiterlesen Der Sprach-Irrsinn oder wie die deutsche Sprache vergewaltigt wird.

Das Geheimnis des wahren Evangeliums – J. T.G Joan.


Das Geheimnis des wahren Evangeliums: Die verborgene Geheimbotschaft des Neuen Testaments.

Von J.T.G. Joan.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

das Thema dieses dreibändigen Werkes ist ein heiß umstrittenes, das sicher viel Wirbel auslösen wird. Nicht erst seit Filmen, wie „der Da Vinci Code“ oder „Sakrileg“, fragen sich viele Menschen, wie viel Wahrheit in der Bibel steckt. Die Autorin hat sieben Jahre lang wissenschaftlich gearbeitet und ist zu einem erstaunlichen Ergebnis gekommen. Sie will mit diesem Buch beweisen, dass das gesamte Neue Testament und wichtige Teile des Alten Testaments, verfälscht wurden. Interessant zu lesen sind die (durchweg guten) Rezensionen bei AMAZON. Liest man sie, bekommt man Lust, das Buch zu lesen. Für alle, die schon immer wissen wollten, ob das, was uns von der Kanzel herunter erzählt wird, richtig ist, ist dieses Buch der Schlüssel zur Erkenntnis. Lesen Sie mehr über den Inhalt im nächsten Absatz. weiterlesen Das Geheimnis des wahren Evangeliums – J. T.G Joan.

Abenteuer Luxushotels in Ost und West — Dietmar Passenheim.


Abenteuer Luxushotels in Ost und West
First Doorman – Chefportier – Page – ‚Mädchen für alles‘ und der stete Kampf um Qualität.

Von Dietmar Passenheim

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

endlich ist es da! Das zweite, lange erwartete Buch von Dietmar Passenheim, herausgegeben von Seemann Publishing. Nach seinem ersten Buch „Ein Concierge bricht sein Schweigen“, folgt nun die Fortsetzung. 27 Jahre lang hat der Autor insgesamt an der Front von Luxushotels in Ost und West gearbeitet. Seine Erlebnisse mit Gästen, die häufigen Mobbingversuche von Kollegen und Vorgesetzten und seinen immerwährenden Kampf um den besten Service für die Gäste hat er in diesem Buch zusammengefasst. Wer einen Blick hinter die Kulissen von 5-Sterne Hotels werfen möchte, der wird von diesem Buch nicht enttäuscht. Begeben Sie sich, zusammen mit Dietmar Passenheim, auf eine Reise in die Welt der Luxushotels in den alten und den neuen Bundesländern. weiterlesen Abenteuer Luxushotels in Ost und West — Dietmar Passenheim.

Vier Spiegel — Hans Hermanns.


Viel Spiegel

Von Hans Hermanns.

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Hans Hermanns gehört schon seit langer Zeit zu meinen Facebook- und Google+ Kreisen. In vielen Beiträgen haben wir uns ausgetauscht und festgestellt, dass wir in machen Dingen ganz ähnlich denken. Hans Hermanns ist Unternehmensberater und hat Erfahrungen sammeln müssen, die niemand erleben will. Aber statt mit dem Schicksal zu hadern, krempelt er seine Ärmel hoch und beginnt wieder ganz von vorne. Das ist ein Charakterzug, der in Deutschland leider selten geworden ist. Ich möchte heute den Autor selbst zu Wort kommen lassen. Er kann am Besten beschreiben, was ihn zu dem Buch inspiriert hat und welchen Nutzen Sie, liebe Leserinnen und Leser, daraus ziehen können. weiterlesen Vier Spiegel — Hans Hermanns.

Tokoglifos – H. T. Thielen.


Tokoglifos: Die gesellschaftlichen Schieflagen und ihre Verursacher.

von Dr. H.T. Thielen

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

fühlen Sie sich in heutiger Zeit auch manchmal unwohl? Machen Sie sich Gedanken darüber, wer eigentlich die Geschicke dieser Welt leitet? Haben Sie das Gefühl, dass unsere Presseorgane zunehmend „gleichgeschaltet“ sind? Dann ist dieses Buch für Sie geschrieben worden. Glauben Sie alles, was uns die Politik erzählt? Glauben Sie noch unbeirrt an die freiheitlich-demokratischen Grundrechte, an Gerechtigkeit, Volkssouveränität und Meinungsfreiheit? Dann sollten Sie dieses Buch lesen!
Wer seine Augen öffnet und schaut, der wird vielfach etwas anderes sehen, Ungerechtigkeit, Machtpolitik und Manipulation. Und was ist die Konsequenz? Eine rücksichtslose Welt, in der grenzenloser Reichtum für Wenige und bittere Armut für Viele die Norm darstellen. weiterlesen Tokoglifos – H. T. Thielen.

Sie kennen keine Grenzen mehr.


Sie kennen keine Grenzen mehr: Die verrohte Gesellschaft – Erfahrungen eines Polizisten.

Von Karlheinz Gaertner

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

wer mich schon länger kennt, weiß, dass ich eine gespaltene Einstellung zu unserer Polizei habe. Seit ich am 30.09.2010 im Stuttgarter Schlossgarten erleben musste, wie fürchterlich Polizeigewalt gegen friedliche Demonstranten, hauptsächlich Schüler und Rentner, sein kann, hege ich ein gewisses Misstrauen gegen die Polizei. Andererseits ist natürlich auch mir klar, dass ohne die Beamten, die einen immer schwerer werdenden Dienst tun, ein relativ friedliches Zusammenleben unmöglich wäre. Immerhin ist man inzwischen auch bei der Polizei dabei, die schwarzen Schafe aus den eigenen Reihen zu entfernen, wie uns dieser Zeitungsbericht zeigt. Oft genug muss unsere Polizei auch den Kopf für eine verfehlte Politik hinhalten und den Mist ausbaden, den irregeleitete und profilierungssüchtige Politiker erzeugen. Das hat mich bewogen, ein neu erschienenes Buch aus dem Kopp Verlag im Autorenblog vorzustellen und damit einen weiteren Polizisten zu Wort kommen zu lassen, der uns einmal aus seiner Sicht erzählt, was so im Polizeialltag abgeht. Vor längerer Zeit hatte ich Ihnen schon einmal ein Buch von einer Polizisten vorgestellt, das in dieselbe Richtung geht. Ich denke, es ist fair, dass wir beide Seiten anhören. weiterlesen Sie kennen keine Grenzen mehr.

Die von Immen – Epos des fränkischen Adelsgeschlechts.

 

Die von Immen: Epos des fränkischen Adelsgeschlechts von der Spätantike auf dem Weg in das Deutschland von 2013

Von Hans Oskar Peter Utaipan.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Geschichten aus Adelskreisen sind immer ein ganz besonders spannendes Thema. Es ist mir deswegen eine große Freude, Ihnen heute den Roman von Hans Oskar Peter Utaipan vorzustellen. Begleitet wird, auch mit historischen Fakten unterlegt, ein fränkisches Adelsgeschlechts ab der Spätantike. Deren Protagonisten sind Kultoffizianten, welchen paranormale Fähigkeiten ins Erbgut geschrieben sind. Durch atavistische Erberinnerungen kann sich auch, der 1963 in der Bundesrepublik geborene, Gerun von Immen in die teils dramatischen, aber auch romantischen Begebenheiten um seine Altvorderen einbringen. Diese werden geschildert. Das Leben des charismatischen Gerun, Diplomat, Politik- und Wirtschaftswissenschaftler, ist modernes Epos. Dessen erotische Romanzen, private wie berufliche Faszinationen werden offen gelegt. Sind diese doch die treibenden Kräfte, welche ihn so ungewöhnlich herausheben, von dem Zeitgeist in den Jahren bis 2013. weiterlesen Die von Immen – Epos des fränkischen Adelsgeschlechts.

Ent…!: Romanhafte Biografie über und für Liebende mit Behinderung.


Ent…!: Romanhafte Biografie über und für Liebende mit Behinderung.

Von Mike Scholz.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,

heute stelle ich Ihnen ein erstaunliches Buch vor über ein Thema, das vielfach in unserer Gesellschaft noch tabuisiert wird. Die Liebe zwischen Menschen mit Behinderung. Der Autor schreibt in Romanform über sein eigenes Schicksal. Das Buch ist in einem sehr einfühlsamen Stil geschrieben, man kann die vielen Schicksalsschläge, die Gefühlsregungen und auch die Enttäuschungen sehr gut nachempfinden. Das Buch ist nicht nur für Betroffene, sondern auch und gerade für Menschen ohne Behinderung sehr interessant. Wir, das Team vom Autorenblog halten es für sehr wertvoll und vergeben volle fünf Sterne. weiterlesen Ent…!: Romanhafte Biografie über und für Liebende mit Behinderung.

Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit.


Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit: Der lange Weg von Ost nach West.

Von Karin Sorger

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

wie viele Jahre sind nun bereits seit dem Fall der Mauer, die Deutschland in zwei Teile geteilt hat, vergangen? Seit 1989 ist eine ganz neue Generation von Menschen herangewachsen, für die die DDR nur noch Geschichte ist. Aber ebenso wie wir niemals die Verbrechen des Nationalsozialismus vergessen dürfen, dürfen wir das Unrecht verdrängen, das 40 Jahre lang in einem Teil Deutschlands geherrscht hat. Auch in der DDR gab es ein Menschen verachtendes Regime, eine Mauer, einen Todesstreifen und einen Schießbefehl. Es gab Denunzianten, Spitzel und eine Staatssicherheit, die jeden, der dieses Land in Richtung Westen verlassen wollte, gnadenlos vor eine korrupte Gerichtsbarkeit gezerrt hat. Im Buch, das ich Ihnen heute vorstellen möchte, geht es um die Geschichte der Ärztin Karin Sorger, die nach einem Fluchtversuch 18 Monate, getrennt von ihrer Tochter, in dem berüchtigten Frauengefängnis in Hoheneck bei Chemnitz verbringen musste.

Auf dieses Buch aufmerksam wurde ich durch Dr. Dietrich Weller, den Präsidenten des Bundesverbandes Deutscher Schriftstellerärzte, den ich, einem Hexenschuss sei Dank, in der Notaufnahme des Leonberger Krankenhauses kennenlernen durfte und der mir mit einem Essay Mut machte, meinen dritten Lebensabschnitt nicht Däumchen drehend im Seniorenclub zu verbringen, sondern aktiv das zu tun, wozu ich schon immer Lust hatte: Über Literatur und Reisen berichten und neuen Autoren zu helfen, ihre Bücher herauszubringen und bekannt zu machen. Er hat auch die folgende Rezension geschrieben, wofür ich ihm herzlich danke. weiterlesen Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit.

Ungewollt. Sophie Christina Aichinger.


Ungewollt.

Von Sophie Christina Aichinger.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

gerade jetzt, im September 2016, während ich diesen Artikel über das Buch der Sophie Christina Aichinger schreibe, gibt der derzeitige Justizminister Maas bekannt, dass er das Gesetz über die sogenannten „Kuckukskinder“ ändern will. Ein Thema, das in der Öffentlichkeit heiß diskutiert wird. Ich glaube nicht, dass Herr Maas dieses Buch gelesen hat, geschadet hätte es sicher nicht. Die Autorin beschreibt darin sehr emotional ihre eigenen Erfahrungen als Kuckuckskind. Sie beschreibt den mühsamen Weg durch die Gerichtsinstanzen, die fürchterlichen Qualen, denen ein Mensch ausgesetzt ist, der vom leiblichen Vater abgelehnt wird und die Kraft und Stärke, die man braucht, um trotzdem nicht aufzugeben. Sie will, dass der leibliche Vater diese Vaterschaft anerkennt. Warum gibt sie nicht einfach auf, nimmt das Geld, das ihr geboten wird und vergisst das alles? Lesen Sie dieses Buch und Sie werden es verstehen. weiterlesen Ungewollt. Sophie Christina Aichinger.