Andrea Paluch — Die besten Weltuntergänge.

Die besten Weltuntergänge: Was wird aus uns? Zwölf aufregende Zukunftsbilder.

von Andrea Paluch (Autorin), Annabelle von Sperber (Illustrator).

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
bevor ich auf das Buch eingehe, sei gesagt, dass die Autorin die Frau des grünen Wirtschaftsministers Habeck ist. Eigentlich sollte das keine Rolle spielen, in diesem Falle jedoch erscheint es mir wichtig, darauf hinzuweisen. Normalerweise schreibe ich in diesem Blog nicht über Schundliteratur. Doch heute muss es sein, denn ich hoffe sehr, wenigstens ein paar Kinderseelen vor diesem üblen Machwerk zu bewahren.
Im Buch werden Kindern klimaapokalyptische Zukunftswelten voll Tod durch Killerviren, Erstickung, Verdursten und den nuklearen Holocaust präsentiert.
Auszug:

… „Grenzzäune sind gesäumt von Leichen der Verdursteten. Sie werden zur Abschreckung liegen gelassen“ …

Anzunehmen ist, dass dies ein Buch speziell für Eltern ist, deren Kinder noch keine psychologischen Störungen haben. Aber sollte man bezüglich der Habeck-Kinder nicht schnellstmöglich das Jugendamt einschalten?

Gerade jetzt, wo viele Kinder noch von den Corona-Restriktionen traumatisiert sind, kommt womöglich solch ein krankes Buch auf den Gabentisch? Krank ist gar kein Ausdruck! Es ist einfach nur übel und verschafft Kindern mit Empathie Albträume.

Und auch das: Der Klett-Verlag sollte sich zutiefst schämen und dem verantwortlichen Lektor gehört der Stuhl vor die Tür gestellt. Das ganze erinnert mich an die Zeugen Jehovas, die ihre Kinder schon in frühester Kindheit mit der Angst vor dem Armageddon infizieren. Das kann man im Buch „Im Paradies der grasfressenden Löwen“ nachlesen.
Aber die Grünen entwickeln sich ja auch immer mehr zur Sekte.
Wenn Sie Ihre Kinder lieben, halten Sie sie bitte von diesem üblen Schund fern.
Ich würde mich als Verleger zutiefst schämen, so ein Buch auch nur angefasst zu haben.

Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und die Autorin.
» Weiterlesen

Marie-Nicole Seemann — Das Gähge 432

Das Gähge 432: Geschichten zum Vor- und Selberlesen für alle zwischen 6 und 99.

Von Marie Nicole Seemann.

Cover: Das Gähge

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,

schon als Kind glänzte meine Tochter, Marie-Nicole, durch ihr „Geschichtenerzählen“. Das konnte sie besonders gut, da sie (bis heute) über eine ausgeprägte Fantasie verfügt. Als Eltern haben wir dies immer unterstützt und unseren beiden Kindern jeden Abend vor dem Schlafengehen vorgelesen. Sie durften sich die Geschichten selbst aussuchen. Ein ganz besonders beliebtes Buch war „Mein Urgroßvater und ich“ von James Krüss. Mit vielen lustigen Geschichten wird den Kindern die wunderbare Deutsche Sprache erklärt. Das Buch hat uns als „die Vorlesenden“ immensen Spaß bereitet.
Es ist eine inzwischen vielfach bewiesene Tatsache, dass Kinder, die frühzeitig durch Vorlesen an Bücher herangeführt werden, später bessere Schüler sind und deutlich besser und einfacher lernen, kurz: klüger sind.
Und so kommen wir zum Buch von Marie-Nicole Seemann. Es ist bestens geeignet als Vorlesebuch oder, wenn die Kinder bereits lesen können, als Lesebuch. Das Gähge erlebt 25 spannende Abenteuer, die sich bestens als Gutenachtgeschichten eignen. Machen Sie sich, Ihren Kindern, Enkeln, Nichten und Neffen oder den freundlichen Nachbarskindern eine Freude und schenken Sie dieses Buch. Es ist als E-Book, Taschenbuch und in gebundener Form u.a. bei AMAZON erhältlich. Folgen Sie diesem Link: https://amzn.to/3YMtFzG.
Buchhandlungen können das Buch bei Seemann Publishing zu den üblichen Konditionen für Wiederverkäufer erwerben.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und die Autorin.
» Weiterlesen

Gabriele Liesenfeld — Mama, Papa…wie passiert Krieg?

Mama, Papa…wie passiert Krieg?: Das Kinderbuch, das den Krieg erklärt. Eine Elfengeschichte und ein Experten-Ratgeber für Eltern: Wie man mit einer Traumreise für Kinder gegen die Angst vorgeht.

Von Gabriele Liesenfeld

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
viele von uns haben Kinder, Enkel, Nichten oder Neffen und möglicherweise wird man, völlig unvorbereitet, auf das Thema Krieg angesprochen. Wie soll man Kindern dieses Thema erklären, wie kann man ihnen die Angst nehmen, die womöglich durch TV und/oder andere Medien geschürt wird? Dieses Buch richtet sich hauptsächlich an Eltern. Sie sind immer noch die wichtigsten Bezugspersonen im Leben eines Kindes. Aber auch Erzieherinnen und Erzieher können von diesem Buch lernen, wie man das eigentlich Unerklärliche erklären kann, ohne das Kind damit zu überfordern. Und Großeltern, Tanten, Onkel können das Buch ja vielleicht an betroffene Eltern verschenken. So oder so …

Dieses Buch hilft Ihnen dabei…

– zu erkennen, wann ein Gespräch angebracht ist und wann nicht
– altersgerecht mit ihren Kindern zu sprechen
– Fragen zu beantworten und die „richtigen“ Fragen zu stellen
– Ihren Kindern ein Gefühl von Sicherheit zu vermitteln
– mit Ihren eigenen Sorgen und Befürchtungen umgehen zu können
– die Phasen der kindlichen Entwicklung zu verstehen
– in die Welt von vier-, sechs- oder neunjährigen Kindern einzutauchen

Im nächsten Abschnitt finden Sie eine ausführliche Inhaltsangabe und auch Wissenswertes über die Autorin.
Es gibt in diesem Buch keine „Schuldzuweisungen“ oder Unterteilungen in „gut und böse“, sodass die Kinder erkennen können, dass jeder Mensch die Wahl hat, gut oder böse zu sein und manche Entscheidungen nicht unumkehrbar sind.

» Weiterlesen

1 2 3 15