Andrea Brunner — Die Hölle im Atombunker.

Die Hölle im Atombunker — Ein apokalyptisches Drama.

Von Andrea Brunner.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
Dystopien sind wahrlich nicht jedermanns Geschmack. Dennoch möchte ich Ihnen heute einen solchen Roman vorstellen, weil er in unsere kriegerischen Zeiten passt. Es gibt ja gerade genug kriegshetzerische Politiker, die auch nicht davor zurückschrecken vor den Atomwaffen Russlands zu warnen. Was also würde passieren, wenn es tatsächlich zu einem nuklearen Krieg käme. Ein schauerlicher Gedanke. mit dem sich die Autorin in ihrem Roman auseinandersetzt. Man mag sich dieses Szenario gar nicht vorstellen, in einem atomsicheren Bunker für lange Zeit eingesperrt zu sein, da die Außenwelt vollkommen verstrahlt ist.
Das Buch ist nichts für schwache Nerven. Zu realistisch beschreibt die Autorin das Leben in einem Atombunker mit all seinen Problemen, die von Enge und Ausweglosigkeit gekennzeichnet sind.
Das Buch ist im Kindle Format oder als gebundene Ausgabe bei AMAZON bestellbar. Bitte folgen Sie diesem Link!
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und natürlich auch über die Autorin.
» Weiterlesen

Reinhold Kusche — Im Würgegriff der Schleuser.

Update
Zum dem bereits 2018 erschienen Thriller von Reinhold Kusche „Im Würgegriff der Schleuser“ konnten wir eine wunderbare Rezension im Heft des Kulturzentrums Schleswig finden. Das Blatt erscheint nur zweimal im Jahr. Hier der Artikel:


Im Autorenblog wurde das Buch bereits kurz nach Erscheinen vorgestellt. Sie finden den Artikel hinter diesem Link.
Zur AMAZON Verkaufsseite führt Sie dieser Link.
Ein tolles Buch!
Liebe Grüße aus Mazarrón.
Ihr Rainer Andreas Seemann

Michel Rodzynek — Die Kassemacher.

Die Kassemacher: Der aktuelle Roman über Skandale und Schicksale in einer Klinik.

Von Michel Rodzynek.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
eine Anfrage von Michel Rodzynek, ob ich nicht die zweite Auflage seines Buches „Die Kassemacher“ herausgeben möchte, hat mich sehr gefreut und geehrt. Denn dieses Buch ist eine echte Sensation. Es ist spannend, realitätsnah und in einem Stil geschrieben, den man einfach nur als „toll“ beschreiben kann. Man merkt diesem Roman an, dass der Autor ein erfahrener Journalist ist, der weiß, wie man einen Spannungsbogen aufbauen und bis zum Ende der Geschichte halten kann. Das Buch ist nicht so ganz einfach nur einem Genre zuzuordnen. Die Bezeichnung Krimi oder Thriller würde zu kurz greifen. Es ist viel mehr. Das Buch legt den Finger in eine unrühmliche Wunde unseres Gesundheitswesens, in dem der Kommerz inzwischen mehr zählt, als das Wohlergehen der Patienten. Da spielt Korruption, Abrechnungsbetrug und Organhandel auf der einen Seite und das endlose Bemühen des empathischen Personals, mit den immer schlimmer werdenden Sparzwängen umzugehen, auf der anderen Seite eine große Rolle.
Da sind die Ärztinnen und Ärzte, Pfleger und Schwestern, die nichts anderes wollen, als ihren Patienten die beste Versorgung zukommen zu lassen und Klinikbesitzer und Manager, die nur auf Rentabilität und hohe Gewinne achten und das medizinische Personal dazu drängen, auch unnötige Behandlungen und Operationen durchzuführen, wenn nur die „Kasse klingelt“.
Ein weiteres Thema ist der große Mangel an Spenderorganen, der einen Schwarzmarkt geboren hat, in dem sehr viel Geld verdient wird das so manchen Klinikchef in Versuchung führt.
Kurz: Es ist ein Roman, der natürlich frei erfunden ist, aber so nahe an der Realität liegt, dass einem Angst und Bange werden kann.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über Inhalt und Autor des Buchs, das bei AMAZON als E-Book, Taschenbuch und gebunden zu beziehen ist. Buchhandlungen können das Buch zu branchenüblichen Konditionen direkt bai Seemann Publishing bestellen. Anfragen gerne per E-Mail an: publishing@rainer-seemann.de » Weiterlesen

1 2 3 27