Stephen Hawking — Kurze Antworten auf große Fragen.

Kurze Antworten auf große Fragen.

Von Stephen Hawking.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
wohl kein anderer Mensch des 20. und 21. Jahrhunderts hat die Menschheit so beindruckt wie Stephen Hawking. Bereits während seines Studiums in Oxford begannen die ersten Anzeichen für seine Erkrankung, die sich während seiner Studienzeit 1963 bis 1965 in Cambridge verstärkten. Die amyotrophe Lateralsklerose (ALS) begann, sein Nervensystem zu zerstören. Mediziner prophezeiten ihm, er habe nur noch wenige Jahre zu leben. Viele andere Menschen hätten nach einer derartigen Diagnose aufgegeben. Nicht so Stephen Hawking. Er bekam einen erstaunlichen Motivationsschub. Seine geistigen Fähigkeiten waren von der Krankheit nicht betroffen und so konnte er sein Leben ganz der Forschung widmen. Er wurde 76 Jahre alt und hinterließ der Menschheit geradezu unglaubliche Forschungsergebnisse.
Mit seinem Buch „kurze Antworten auf große Fragen“ stellt er diese Ergebnisse auch einem breiten Publikum zur Verfügung.

Ein Rezensent von AMAZON bringt es auf den Punkt. Er schreibt:

In den letzten Sätzen seines letzten Buches ermahnt uns Steven Hawking unsere Zukunft wieder in unsere eigenen Hände zu nehmen. Wir sind zu satt und zu bequem geworden! Und so ganz neben bei entlarvt er die Populisten links wie rechts in deren rückwärtsgewandten Kleinkariertheit.

„Denkt also daran, zu den Sternen zu schauen und nicht auf eure Füße. Versucht zu verstehen, was ihr seht, und fragt euch, wie das Existieren des Universums möglich ist. Seid neugierig! Und ganz egal, wie schwierig euch euer Leben vorkommt: Es gibt immer etwas, das ihr tun – das ihr erfolgreich tun könnt. Gebt nie auf, das ist am wichtigsten! Lasst eurer Phantasie freien Lauf! Gestaltet die Zukunft!“

Man möchte fast sagen, wer nur zu seinen Füßen schaut, wird niemals seinen Horizont erblicken.
Mir persönlich machte dieses Buch sehr viel Mut und gab mir Zuversicht, dass es aus dem aktuellen Dilemma ein Entrinnen geben mag. Nicht mehr für uns, aber vielleicht für unsere Kinder und deren Kinder. Im Moment ist Mutmachen sehr gefragt, doch leider ist mit ihm einer der größten Mutmacher von uns gegangen. Who’s next?

Besser kann man es nicht ausdrücken. Dieses Buch sollte JEDER lesen.

Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und den Autor.
» Weiterlesen

Wulf Schady — Unsere Lebenseinstellungen …


Unsere Lebenseinstellungen formen das Gesicht der Erde.

Von Wulf Schady.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
„mit der jetzigen Generation der Menschheit entscheidet sich die Sicherung tragfähiger Lebensverhältnisse auf unserem Planeten für unsere nachfolgenden Generationen.“ So beginnt die Inhaltsbeschreibung des Buches, das ich Ihnen heute vorstelle, und das von uns herausgegeben wurde. Der Autor geht in seinem Werk auf die vielfältigen Gründe ein, warum unsere Welt so ist, wie sie heute ist. Er beleuchtet die Besitzverhältnisse, den Umgang mit unserem Planeten, den Einfluss der verschiedenen Religionen und den Einfluss jedes einzelnen Menschen auf den Zustand unserer Welt.
Es ist ein philosophisches Werk, das aber in einer sehr verständlichen Sprache verfasst wurde und somit auch für Leserinnen und Leser ohne philosophische Vorbildung leicht verständlich ist. Nach meiner Meinung gehört es als Lehrbuch in die Schulen, was natürlich (zumindest vorerst) nicht passieren wird. Zu eingefahren ist unser Bildungssystem, das nur darauf beruht, Fachwissen einzutrichtern.
Sie merken, liebe Leserinnen und Leser, ich bin von diesem Buch begeistert, weil es eben gerade für Jedermann verständlich erklärt, inwieweit unsere Lebenseinstellungen das Gesicht der Erde prägen und was passieren muss, dass wir sie für die folgenden Generationen lebenswert erhalten, beziehungsweise lebenswert formen.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Inhalt und den Autor.

» Weiterlesen

Rene Borbonus — Respekt.


Respekt!: Wie Sie Ansehen bei Freund und Feind gewinnen.

Von Rene Borbonus.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
Respekt, das ist etwas, was in unserer modernen Gesellschaft zunehmend verloren geht. Angeregt durch eine Diskussion auf Facebook, bei der es einmal (und fast ausnahmsweise) ohne Beleidigungen, sondern sehr fair und sachlich zuging, schreibe ich heute diesen Artikel. Eine der Diskussionsteilnehmerinnen hat mich auf dieses wunderbare Buch aufmerksam gemacht. Es sollte als Lehrbuch in den Schulen unseres Landes zur Pflicht werden. Wir erleben, dass der Respekt eine zunehmend untergeordnete Rolle in unserer Gesellschaft spielt. Schüler haben keinen Respekt mehr vor ihren Lehrern, Kinder nicht mehr vor Eltern, Politiker reden respektlos über ihre Kollegen von anderen Parteien und Fraktionen, im Internet wird jeder, der sich kritisch zur Lage der Nation äußert, sofort völlig respektlos als „Nazi“ oder als „Linksradikaler“ bezeichnet. Passt er/sie in keines der beiden Klischees, dann nennt man ihn einen Deppen oder Idioten. Kennen Sie noch eine Talkshow im Fernsehen, in der ein respektvoller Umgangston gepflegt wird? Nein, da gehen die Diskutanten mit Beleidigungen und Gebrüll aufeinander los, keiner lässt den anderen ausreden und jeder denkt, er habe die alleine selig machende Meinung. Ich schau mir diesen Mist gar nicht mehr an. Und klar, wer mich kennt, weiß, dass ich manchmal aus der Haut fahre und Dinge sage, die ich nachher bereue. Ich werde mir das Buch zu Herzen nehmen und an mir arbeiten.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über Buch und Autor.

» Weiterlesen

Ida Wolsfeld — Du bist ein Meister.


Du bist ein Meister — Begreife Dich selbst.

Von Ida Wolsfeld.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

wenn ich mir unsere Gesellschaft so ansehe, entdecke ich sehr viele Menschen, die augenscheinlich „schwer beladen“ sind. Man sieht Ihnen die Last des Lebens an. Die Lebensfreude scheint auf „Sparflamme“ zu laufen oder ist bereits ganz erloschen. Woran liegt das? Dieses Buch, das ich dankenswerterweise verlegen konnte, zeigt Ihnen Wege auf, die zu mehr Erfolg, mehr Gesundheit und mehr Lebensfreude führen. Wichtigstes Ziel dabei: „BEGREIFE DICH SELBST!“. Die religiösen Aspekte des Buches haben mit der gängigen Kirchenlehre nichts zu tun. Wenn sich die Autorin trotzdem im Teil 1 des Buches auf die Bibel bezieht, hat dies den ausschließlichen Grund, zu erforschen, wie wir menschliche Individuen wurden und wie man die Texte der Bibel neu interpretieren und VERSTEHEN kann. Ich selbst bin kein sehr gläubiger Mensch. Trotzdem hat es mir viel Freude bereitet, das Buch zu lesen und daraus vollkommen neue Erkenntnisse zu gewinnen. Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Inhalt und die Autorin.

» Weiterlesen

Liebe oder Illusion?


Liebe oder Illusion? Trennungsschmerz lösen, frei werden für Glück.

von Sylvia Führer.

Cover

Liebe Leserinnen und Leser,

wir alle haben sie wahrscheinlich schon einmal erlebt – die unglückliche oder verlorene Liebe. Es tut weh, wenn sich ein geliebter Mensch von uns abwendet oder sein Glück mit einem anderen/neuen Partner findet. Wir fragen uns, was wir falsch gemacht haben, warum das Glück/die Liebe nicht gehalten hat. Sylvia Führer zeigt in ihrem Buch „Liebe oder Illusion“ Wege auf, wie man wieder zu sich selbst finden und Trennungsschmerz überwinden kann. Dabei beschreibt sie Methoden, die jenseits der üblichen Ratschläge liegen. Ich denke, dieses Buch ist für alle, die in der Liebe enttäuscht wurden und/oder Trennungsschmerz überwinden müssen, ein wertvoller, fast unbezahlbarer, Ratgeber. Vielleicht spielt sich in Ihrem Freundes- oder Bekanntenkreis gerade eine solche Tragödie ab. Dann greifen Sie helfend ein und überlassen Sie den Betroffenen dieses Buch. Der Dank wird Ihnen gewiss sein. » Weiterlesen