Dr. med. Volker Maaßen — Lyrik auf Rezept.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Lyrik auf Rezept — zweite Auflage.

Von Volker Maaßen.

Cover 2. Auflage
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

„Lyrik auf Rezept“ ist ein Schatzkästlein, vollgepackt mit humorvollen, nachdenklichen, lustigen, frivolen und einfach Spaß machenden kleinen Versen aus der Feder des dichtenden Arztes Dr. Volker Maaßen. Wir haben es in diesem Blog bereits vorgestellt. Mehr über den Inhalt finden Sie hier!

Nachdem der Autor, vor allem auf seinen sehr erfolgreichen Lesungen, eine große Anzahl dieser Bücher verkaufen konnte, haben wir das Werk noch einmal überarbeitet und zwölf neue Verse hinzugefügt. Für alle, die das Buch noch nicht im Bücherschrank stehen haben, also ein kleiner Anreiz, diese klaffende Lücke zu schließen.

Folgen Sie einfach diesem Link auf die AMAZON Verkaufsseite.

Viel Spaß!

Ihr Rainer Andreas Seemann

Gesichter der Liebe.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Gesichter der Liebe – Von OCTAVIO OCAMPO beflügelt

Inspirationen für das Herz
Von Sylvia Fabiola.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

es mag sein, dass Ihnen der Name Sylvia Fabiola nichts sagt. Das liegt daran, dass die Autorin für dieses Buch ein Pseudonym gewählt hat. Warum sie das tat, bleibt aber ihr Geheimnis. Sie outet sich allerdings auf Ihrer Homepage als die, die sie wirklich ist, nämlich Sylvia Führer, meine „kleine“, große Halbschwester. Vor einiger Zeit konnte ich bereits ein Buch von Ihr vorstellen. Heute nun folgt Ihr neuestes Werk. In einer Mail an mich behauptet sie, dass dieses Buch mich vielleicht mehr ansprechen würde als „Liebe oder Illusion“. Liebe Sylvia, du irrst Dich. Auch Dein erstes Buch zum Thema Liebe hat mir gut gefallen und ich bin sicher, auch das zweite wird seinen Leserkreis finden. Ich drücke Dir die Daumen, dass es ein „Weltbestseller“ wird und das tue ich nicht nur, weil ich Dein Bruder bin, sondern weil Du und Deine Bücher es verdient haben. Nun aber zum Inhalt. weiterlesen Gesichter der Liebe.

Gedichte und Lebensweisheiten – Uta Christine Breitenstein.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Gedichte und Lebensweisheiten – Uta-Christine Breitenstein.

Buchcover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

wie versprochen, beginnt diese Woche wieder die regelmäßige Vorstellung von Büchern. Ganz besonders bedanke ich mich bei den Lesern meines Blogs, die sich bitterlich beklagt haben, dass die Pause so lange dauerte. Ein besseres Feedback kann man eigentlich nicht bekommen. 🙂
Beginnen möchte ich heute mit einer Autorin, die in diesem Blog noch keine Erwähnung fand. Dass dies ein großer Fehler war, merkt man, wenn man sich die Bücher von Uta Christine Breitenstein genauer ansieht. Im Hauptberuf ist die Schriftstellerin Zahnärztin. Sie ist Mitglied im Bundesverband deutscher Schriftstellerärzte, dessen Präsident, Dr. Dietrich Weller, hier im Blog schon mehrfach erwähnt wurde. Als Zahnärztin braucht man etwas, was nur wenigen Menschen haben. Einerseits Feingefühl und Empathie, um den Patienten nicht unnötig zu quälen, und andererseits Durchsetzungsvermögen, wenn ein Zahn nun eben mal gezogen werden muss. Frau Dr. Breitenstein hat beides! Ich werde in lockerer Reihenfolge ihre Bücher vorstellen. Beginnen tu ich mit Lyrik. Ja, ich weiß, Lyrik ist schwierig und hat relativ wenig Liebhaber. Ich werde aber nicht aufgeben, Ihnen auch Lyrik vorzustellen und vielleicht finden Sie mit diesem Buch einen Zugang zu diesem wunderbaren Genre. Gerade in Deutschland, das so viele Lyriker mit Weltruf hervorgebracht hat, darf Lyrik und Poesie nicht sterben. Und nun tauchen Sie ein in die wunderbare Welt der gereimten Gedanken. weiterlesen Gedichte und Lebensweisheiten – Uta Christine Breitenstein.

Wandern… ach wandern — Hans Brockmann.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Wandern…ach wandern: Gedichte vom und fürs Wandern.

Von Hans Brockmann

Cover
Rainer Andreas Seemann
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Gedichte sind, rein geschäftlich betrachtet, keine Lieblinge eines Herausgebers. Die Verkaufszahlen sind eher mau und andererseits ist der Arbeitsaufwand gegenüber einem Roman deutlich höher. Also keine Lyrik mehr bei Seemann Publishing?
Als ich diese wunderschönen Wandergedichte von Dr. Hans Brockmann gelesen hatte, war ich sicher, dass man nicht alles im Leben durch die €urobrille betrachten kann. Es gibt eben auch Kunst, die auf keinen Fall in irgendeiner Schublade liegen bleiben darf. Die einfühlsam geschriebenen Gedichte, die in diesem Buch zusammengefasst wurden, sind es einfach wert, gedruckt zu werden. Die meisten Verse beziehen sich aufs Wandern. Es gibt aber auch gereimte Witze im Buch, teilweise „nicht ganz jugendfrei“, die Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, ein Lachen entlocken werden. Und deswegen habe ich mich entschlossen, das Buch herauszugeben und hoffe darauf, dass Sie die Freude daran haben. weiterlesen Wandern… ach wandern — Hans Brockmann.

Kopfsteinpflaster – Hans Max Werner.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Kopfsteinpflaster – Hans Max Werner.

Liebe Freunde meines Autorenblogs, liebe Leserinnen und Leser,
Aphorismen, Gedichte, Gedanken, mal satirisch — mal ernst. So lässt sich der Inhalt dieses Buches am einfachsten beschreiben. Der Rockmusiker, Gastronom, Journalist, Autor, Satiriker, Texter und Komponist hat seiner Feder freien Lauf gelassen und niedergeschrieben, was ihn so umtreibt. Herausgekommen ist eine erstaunliche Sammlung von Texten, die Spaß erzeugen, nachdenklich machen und Lesefreude bereiten. So vielseitig wie das Wirken des Autors ist auch dieses Buch. Ein Knüller! weiterlesen Kopfsteinpflaster – Hans Max Werner.

Weihnachts-Geschenk Buch — Lyrik.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Weihnachts-Geschenk Buch — Lyrik.

Friedrich von Schiller
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
Lyrik – das ist der Albtraum jeden Verlegers. Sie ist heutzutage leider (fast) unverkäuflich. Warum ist das so? Nun, wir leben im literarischen Zeitalter von ‚Sex an Crime‘. Je primitiver die Sprache, je mehr Fäkalausdrücke, desto höher die Verkaufszahlen. Das bekannte F-Wort darf heute nicht mehr fehlen, genauso wie ’scheiße‘ mindestens einmal pro Seite verwendet werden muss. Aber woran liegt das? Wir sind doch das Land der großen Dichter! Goethe, Schiller, Eichendorff, Droste-Hülshoff, Fontane… um nur einige zu nennen haben die Literatur in der Vergangenheit geprägt. Heute gibt es eine ganze Menge Menschen, die diese Namen nicht mehr kennen und Eichendorff für den Namen eines Örtchens mit vielen Eichen halten.Dabei gibt es Männer und Frauen, die auch heute noch gute Lyrik schreiben. Ich möchte ihnen deswegen heute drei Bücher vorstellen, die wir selbst herausgegeben haben und die in Ihnen vielleicht die Freude an guter Lyrik wiedererwecken können. Wenn man sich darauf einlässt, hat man Freude daran. Ganz bestimmt! weiterlesen Weihnachts-Geschenk Buch — Lyrik.

Geschichten der Liebe – Pascal Polosek.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Geschichten der Liebe

von Pascal Polosek.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,

ich denke, es ist wieder einmal Zeit, den Präsidenten des ‚Bundesverbandes Deutscher Schrifstellerärzte‘ zu zitieren, der den Satz prägte: „Nur 20% der Deutschen lesen überhaupt Bücher und davon nur 2% Lyrik.“ Diese traurige Tatsache gilt es zu ändern. Wir sind doch angeblich das Land der ‚Dichter und Denker‘, die Heimat von Schiller, Goethe und so vielen anderen großartigen Dichtern und Poeten. Aus diesem Grunde stelle ich Ihnen heute ein Buch voll wunderschöner Lyrik von Pascal Polosek vor. Die ‚Geschichten der Liebe‚ bereiten dem Freude, der bereit ist, sich auf Lyrik einzulassen. weiterlesen Geschichten der Liebe – Pascal Polosek.

Lyrik auf Rezept – Volker Maaßen.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.



Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

zweimal Lyrik in einer Woche – geht das denn überhaupt, zudem beide Autoren Ärzte sind? Nun, sowohl die Gedichte als auch die Autoren unterscheiden sich doch in vielen Dingen und so habe ich diese Woche zur „Lyrik-Woche“ erhoben und zwei wunderbare Gedichtbände herausgegeben. Nach „Gedichte sollten sein“ folgt nun also „Lyrik auf Rezept“. Dr. med. Volker Maaßen ist eine bekannte Facebook-Größe. Wer Lyrik mag, findet dort bereits viele Gedichte von ihm. Der renommierte Gynäkologe und Pathologe aus Hamburg findet durch seine lustigen Verse, die er oft nachts oder in den frühen Morgenstunden verfasst, einen Ausgleich zu seiner Arbeit. »Lyrikpapst« Anton G. Leitner schrieb 2014 über ihn: »Wer so oft mit Geburt und Tod konfrontiert war wie Volker Maaßen, der begegnet dem Phänomen Sprache mit dem Mikroskop und dem Seziermesser. Er wiegt die Metaphern und Rhythmen genau ab, betrachtet sie von innen und lässt sie anschließend wieder frei, damit er ihnen beim Fliegen zusehen darf. Und manchmal danken sie es ihm mit ein paar Zeilen, die sich auf seinem Schreibtisch zu einem Gedicht zusammenfügen.« Nun durfte ich 110 seiner amüsanten Gedichte aus den Bereichen »Schon noch Liebe«, »Tiere sind auch nur Menschen«, »Was ich noch zu sagen hätte«, »Zu Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt« und »Komische Lyrik der Hamburger Schule« als E-Book und als Taschenbuch herausgeben. Ein Auftrag, der Freude bereitet hat. weiterlesen Lyrik auf Rezept – Volker Maaßen.

Gedichte sollten sein – Hans Brockmann.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Gedichte sollten sein – Hans Brockmann.

Von Dr. med. Hans Brockmann.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Lyrik ist ein Genre, das für einen Publisher nicht ganz einfach ist. Es gibt nur einen sehr begrenzten Markt, was zwar schade aber Realität ist. Als mir nun das Buch von Dr. med. Hans Brockmann angeboten wurde, war ich erst skeptisch. Als ich dann aber diese wunderbaren Verse gelesen hatte, war ich sicher: Das Buch ist es wert, herausgegeben zu werden. Dr. Brockmann streift viele Themen im Buch. So kommt die Liebe ebenso vor, wie das Sterben und der Holocaust. Aber auch das Verhältnis Arzt/Patient und die eigene Erkrankung des Autors finden Platz in diesem wunderbaren Buch. Die Gedichte sind einfühlsam, berühren, machen traurig oder zaubern ein Lächeln ins Gesicht. Es ist schade, dass wir, das „Land der Dichter und Denker“ heute der Dichtkunst so wenig Aufmerksamkeit schenken. Dr. Hans Brockmann kann Ihnen dabei helfen, die Liebe zur Lyrik neu zu entdecken. Dieses Buch wird man immer wieder in die Hand nehmen und je nach Stimmung mal im einen, mal im anderen Kapitel lesen. Von mir bekommt es die volle Punktzahl und ich bin stolz darauf, als Herausgeber mitgewirkt zu haben. weiterlesen Gedichte sollten sein – Hans Brockmann.

Sorry, Baby … Franz Kratochwil.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Sorry, Baby … – Krimis – Humor – Lyrik.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

lassen Sie es mich so ausdrücken. Das Buch „Sorry, Baby …“ von Franz Kratochwil war eine Steißgeburt. Die Herausgabe dieses Buches sollte bereits im März 2017 erfolgen, aber mal hakte es hier – mal da! Aber -wie so oft bei schwierigen Geburten- kann sich das Ergebnis sehen lassen. Es ist ein wundervolles Buch entstanden, voller Überraschungen, unheimlich vielseitig und herrlich angenehm zu lesen. Franz Kratochwil, der bekannte Wiener Schauspieler hat drei Genres in diesem Buch vereinigt. Es gibt Kurzkrimis, humorvolle Geschichten und Poesie. Ganz besonders möchte ich die japanischen Kurzgedichte (Haikus) erwähnen, die in Deutschland noch wenig bekannt sind, die dem Autor aber offensichtlich viel Freude bereiten. Alles in allem ist das Buch als spannende, humorvolle, nachdenklich machende und einfach nur unterhaltsame Lektüre zu empfehlen. Der sympathische Mime, der seine schauspielerische Karriere am Schleswig-Holsteinischen Landestheater beendete, hat mit diesem Buch eine zweite Karriere gestartet von der wir noch viel erwarten dürfen. Die ersten beiden Kurzgeschichten seines nächsten Buches habe ich erhalten und freue mich jetzt schon (privat und als Herausgeber) auf das nächste Werk des Künstlers. weiterlesen Sorry, Baby … Franz Kratochwil.