Michael Nehls — Das indoktrinierte Gehirn.

Das indoktrinierte Gehirn: Wie wir den globalen Angriff auf unsere mentale Freiheit erfolgreich abwehren.

Von Michael Nehls.
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
ich möchte mich zunächst bei unserem Autor Amir Mortasawi alias Afsane Bahar bedanken, der mir den Tipp zu diesem unglaublich wichtigen Buch gab. Der Spiegelbestseller ist ein Buch, das wirklich JEDER lesen sollte. Wir leben in einer Zeit, in der wir uns entscheiden müssen, ob wir den, von wenigen vorgegebenen, Weg weiterhin beschreiten wollen oder ob es nicht sinnvoller ist, den globalen Angriff auf unsere mentale Freiheit erfolgreich abzuwehren. Der Arzt Dr. med. Amir Mortasawi schreibt dazu:
Zahlreiche ärztliche Kollegen von mir schenken leider dem ganzheitlichen Denken in ihrem beruflichen Alltag nicht die erforderliche Beachtung. Diese Gegebenheit führt zu irreführenden Betonungen einzelner Aspekte der Phänomene, Fehleinschätzungen und letztendlich zu schädlichen Handlungen. Besonders eklatant und fatal war ihre Vorgehensweise während der ersten Jahre der Corona-Misere. Aktuell vermisse ich bei diesen Kollegen den ernsthaften Willen zu einer tiefgründigen Aufarbeitung dieser anhaltenden Katastrophe. Der promovierte Arzt und habilitierter Molekulargenetiker Michael Nehls gehört glücklicherweise nicht zu ihnen. In dem vorliegenden Text wird sein Buch „Das indoktrinierte Gehirn — Wie wir den globalen Angriff auf unsere mentale Freiheit erfolgreich abwehren.“ vorgestellt.
Da die gesamte Rezension für dieses Blog zu umfangreich ist, können Sie den kompletten  Text von Dr. Mortasawi in seinem Blog nachlesen. Bitte folgen Sie diesem Link.

Den Klappentext und eine Kurzbiographie des Autors stelle ich Ihnen im nächsten Abschnitt vor.

Das Buch ist unter anderem bei AMAZON als E-Book, Taschen- und Hörbuch erhältlich. Folgen Sie bitte diesem Link. » Weiterlesen

Andrea Brunner — Die Hölle im Atombunker.

Die Hölle im Atombunker — Ein apokalyptisches Drama.

Von Andrea Brunner.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
Dystopien sind wahrlich nicht jedermanns Geschmack. Dennoch möchte ich Ihnen heute einen solchen Roman vorstellen, weil er in unsere kriegerischen Zeiten passt. Es gibt ja gerade genug kriegshetzerische Politiker, die auch nicht davor zurückschrecken vor den Atomwaffen Russlands zu warnen. Was also würde passieren, wenn es tatsächlich zu einem nuklearen Krieg käme. Ein schauerlicher Gedanke. mit dem sich die Autorin in ihrem Roman auseinandersetzt. Man mag sich dieses Szenario gar nicht vorstellen, in einem atomsicheren Bunker für lange Zeit eingesperrt zu sein, da die Außenwelt vollkommen verstrahlt ist.
Das Buch ist nichts für schwache Nerven. Zu realistisch beschreibt die Autorin das Leben in einem Atombunker mit all seinen Problemen, die von Enge und Ausweglosigkeit gekennzeichnet sind.
Das Buch ist im Kindle Format oder als gebundene Ausgabe bei AMAZON bestellbar. Bitte folgen Sie diesem Link!
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und natürlich auch über die Autorin.
» Weiterlesen

Michel Rodzynek — Zwei Bücher, die es in sich haben

Zwei Bücher, die es in sich haben.

Ein Interview
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

ich habe Ihnen in diesem Monat die beiden Bücher von Michel Rodzynek „Leben im Rausch“ und „Die Kassemacher“ vorgestellt. Beide Bücher haben mich sehr beeindruckt und ich habe mich gefragt, was den Autor bewegt hat, über solch brisante Themen zu schreiben.

Dass ein Fußballstar an einem Tag so viel verdient wie ein Klinikarzt in einem ganzen Jahr, ist eines von vielen Beispielen für unsere aus den Fugen geratene Welt. Der spannende Roman „Leben im Rausch” beschreibt das verschwenderische Luxusleben von Menschen, die in einer eigenen Welt leben. Das Buch ist zugleich informativ und unterhaltend, kritisch und glaubwürdig. Es liest sich, als sei es direkt in dem beschriebenen Milieu entstanden.

Cover

Ebenso realistisch ist der erste Roman von Michel Rodzynek. „Die Kassemacher” spiegeln die typischen Verhältnisse und Probleme der heutigen Krankenhäuser wieder, in denen es primär um Profit geht. Die Gesundheit leidender Patienten wird mehr und mehr Mittel zum Zweck.

Zwei Werke eines professionellen Journalisten, der die erfundenen Handlungen und Personen in einer Weise darstellt, als wären es sorgfältig recherchierte Tatsachenberichte.

Lesen Sie seine Antwort im nächsten Abschnitt.

 

» Weiterlesen

1 2 3 24