Zum Tod von Queen Elizabeth II.

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
heute mussten wir erfahren, dass die dienstälteste Monarchin der Welt im Alter von 96 Jahren verstorben ist. Im diesem Jahr feierte sie noch ihr 70jähriges Dienstjubiläum, zu dem ich seinerzeit ein interessantes Buch im Blog vorstellen konnte.
Aus Anlass Ihres Todes weise ich noch einmal auf diesen Artikel hin.
Es wird spannend werden, wie sich die Monarchie in Großbritannien in den nächsten Jahren entwickeln wird. 70 Jahre lang war Elizabeth II. trotz aller Skandale Stütze und Garant für das Funktionieren des Königshauses. Dieser Fels in der Brandung wird wohl in Zukunft spürbar fehlen.
Hier also noch einmal der Artikel:

Ein Tribut an Queen Elizabeth II.: Zum 70. Thronjubiläum 1952 – 2022.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
keine Monarchin der Welt hat länger „regiert“ als Queen Elizabeth II. von England. Keine Skandale in der eigenen Familie, keine Kritik an der Monarchie, ja nicht einmal ein Fremder in ihrem Schlafgemach konnte sie merklich aus der Fassung bringen. So kennen wir sie. Immer ein Lächeln auf den Lippen, charmant und immer „Haltung bewahrend“ übt sie ihr Amt seit nunmehr 70 Jahren aus. Dass nichts und niemand sie aus der Ruhe bringen kann, zumindest in der Öffentlichkeit, verdankt sie ihrer eisernen Disziplin. Ohne sie wäre die Monarchie in England wahrscheinlich schon längst Geschichte. Sie weiß das und hält deswegen auch im biblischen Alter von fast 96 Jahren noch eisern an Ihrem Amt fest. Da ist niemand, der ihr nachfolgen könnte, der dieses Amt so ausfüllen könnte, wie sie es tut.
Viele Menschen lachen über die scheinbar überholten Traditionen, andere ärgern sich über den Prunk verflossener Zeiten, der dort aufrecht erhalten wird und wieder andere lassen sich genussvoll über jeden Skandal, den die königliche Familie auslöst, aus. Dennoch, glaubt man den Umfragen, erfreut sich die Königin beim Volke nach wie vor großer Beliebtheit. Sie ist der Fels in der Brandung, sie steht über jeglichem Parteiengezänk und in gewisser Weise hält sie ein tief zerstrittenes Land zusammen.
Ich sage nur: Hut ab vor der Lebensleistung dieser außergewöhnlichen Frau. Das heute vorgestellte Bildband zeigt die besten Aufnahmen von ausgewählten Profi-Fotografen. Es ist das perfekte Geschenk und ein wunderbares Mitbringsel für alle, die die wichtigsten Stationen aus dem Leben der Königin von England erleben möchten.
Im nächsten Abschnitt finden Sie in kurzer Form den Lebenslauf dieser außergewöhnlichen Monarchin, wie ihn NDR Kultur so wundervoll zusammengestellt hat. und den Link zum Buch, das am 01.03.2022 erscheint, aber bereits vorbestellt werden kann. » Weiterlesen

Anatol Regnier — Jeder schreibt für sich allein.

Jeder schreibt für sich allein: Schriftsteller im Nationalsozialismus.

Von Anatol Regnier.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
am Sonntag Abend gibt es für mich eine Pflichtsendung im TV. Im Vorabendprogramm des SWR und im Spätprogramm des HR läuft eine Sendung mit dem Titel: „Ich trage einen goßen Namen“. Die Moderatorin Julia Westlake stellt darin Nachfahren von berühmten Persönlichkeiten vor, wobei ein Rateteam zunächst den Vorfahren erraten muss. In einer dieser Folgen war Anatol Regnier Gast, der Sohn des bekannten Schauspielers Charles Regnier und seiner ebenso bekannten Mutter, der Schauspielerin Pamela Wedekind. Erraten werden musste Charles Regnier, was dem Rateteam auch relativ schnell gelang. Anatol Regnier erzählte viel von seinen Eltern und wie er sie als Kind und später als Erwachsener erlebt hat.
Natürlich kam auch zur Sprache, was der Sohn so berühmter Eltern selbst zum Beruf gemacht hat. Vielleicht kennen Sie ihn schon als Schriftsteller oder als Gitarrist.. Sein neuestes Werk stelle ich Ihnen heute im Autorenblog vor. Es mangeld nicht an herausragenden Pressestimmen über dieses Buch. Ein paar Beispiele möchte ich nennen:

Eine lohnenswerte Untersuchung. Das liegt nicht zuletzt an der Fähigkeit Regniers, die damalige Zeit detailreich mitzuerzählen. Man gewinnt Einblick in die Machtkämpfe innerhalb der Akademie der Künste, ekelt sich vor elenden Opportunisten und wundert sich über die Naivität manch anderer.“
mdr kultur, Ulrich Rüdenauer

„Ein wichtiges, kluges, vorzüglich recherchiertes, aber auch deprimierendes Buch (…) sein Bericht wird zu einer erschütternden Lektüre, weil er so eindringlich verdeutlicht, mit welcher Leichtigkeit die Macht den Geist zu überwältigen versteht.“
Frankfurter Rundschau, Wilhelm von Sternburg

„Lebendig erzählt (…) Und trotz der Düsternis seines Sujets ist seine Geschichte der Literatur im Nationalsozialismus ein pointenreiches Gruppenbild ohne Held.“
Der SPIEGEL

„Fügt sich zu einer subtilen, lesenswerten Untersuchung, die von der Widersprüchlichkeit und Komplexität menschlicher Verhaltensweisen in dunklen Zeiten erzählt.“
SWR2, Holger Heimann

„Herzzerreißenden Geschichten fehlen nicht. (…) so elegant ist es geschrieben, so souverän verfährt es mit der Stoffmasse, so überzeugend glückt auch die Auswahl der behandelten und immer wieder miteinander in Beziehung gesetzten Autorinnen und Autoren.“
Die WELT, Tilman Krause

Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt des Buches und den Autor. » Weiterlesen

Baal Müller — Die Selbstzerstörung der Demokratie,

Die Selbstzerstörung der Demokratie: Deutschland am Abgrund.

Von Baal Müller.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
so langsam gehen unsere Ferien zu Ende. Ab September sind wir wieder voll einsatzbereit. Zwei, nein eigentlich bereits drei, Autorinnen und Autoren haben neue Bücher angekündigt. Es geht also wieder in die Vollen und dafür sind wir, das kleine Team von Seemann Publishing, mehr als dankbar.
Unsere Ferien waren wunderschön. Herrliche Ausflüge in unserer neuen Heimat, hier in der spanischen Region Murcia und der angrenzenden Region Andalusien, bereiteten Freude und Erholung. Zudem hatten wir Besuch aus Deutschland. Unsere Tochter kam zusammen mit ihrem kleinen Sohn eine Woche zu uns. Der kleine Wildfang hat mich ganz schön in Atem gehalten.

Aber auch die tiefgehenden Gespräche mit meiner Tochter waren für mich eine unheimliche Bereicherung. Wir kamen zu dem Schluss, dass es in Deutschland eigentlich gar keine „echte Demokratie“ mehr gibt und dass sich das Land im Würgegriff von Minderheiten und vollkommen unfähigen Politikern befindet. Man muss sich ernstlich fragen, wer denn diese Marionetten eigentlich steuert, ob es überhaupt einen Plan für unser Land gibt und wer ihn erdacht hat. Unsere „Demokratie“ beschränkt sich doch darauf, alle paar Jahre ein Kreuz zu machen und damit Parteien und Personen zu wählen, die nach der Wahl das Gegenteil von dem machen, was sie vor der Wahl versprochen haben. Eine gleichgeschaltete Presse, die von sehr wenigen Medienmogulen gesteuert wird, lobt und preist den Unsinn, den unsere Politiker und Politikerinnen verzapfen.
Wo, so frage ich mich, ist denn die Macht, die laut Grundgesetz alleine vom Volke ausgehen sollte?
Das Buch, das ich Ihnen heute vorstelle geht dieser Frage nach.
Manche mögen den Autor als Angehörigen der „Neuen Rechten“ bezeichnen — andere als Spinner. Aber das greift eindeutig zu kurz. Ein Rezensent bei AMAZON sagt dazu:

Wer die Politik der Merkel-Regierung beobachtet, fragt sich spätestens seit 2015, ob es sich dabei nur um Unfähigkeit und Dilettantismus handelt, oder ob der Zerstörung unserer staatlichen Institutionen, unserer Wirtschaft und unserer Infrastruktur eine Absicht zugrunde liegt.

Frau Merkel ist Geschichte — aber geändert hat sich dadurch nichts. Es ist eher noch schlimmer geworden.

Ich denke, es ist wichtig, das Buch ohne die Vorurteile zu lesen, die von der Mainstream-Presse gegen den Autor aufgebaut wurden. Seine Sprache ist klar, leicht lesbar und das Buch als solches ist spannend von Anfang bis Ende. Möglicherweise werden dem einen oder anderen Leser, resp. der einen oder anderen Leserin, Zusammenhänge klar, die man bisher vielleicht gar nicht erkennen konnte oder wollte.

Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt des Buches und über den Autor. » Weiterlesen

Daniele Ganser — Illegale Kriege.

Illegale Kriege: Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren. Eine Chronik von Kuba bis Syrien.

Von Daniele Ganser.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
der Ukraine-Krieg und der Taiwan-Konflikt machen uns wieder einmal klar, wie nahe die Welt am Abgrund steht. Die Arbeitsgemeinschaft Kriegsursachenforschung bringt einmal im Jahr eine Übersicht über die Kriege und bewaffneten Konflikte raus, die im jeweils vorangegangenen Jahr stattgefunden haben. Laut dieser Forschungseinrichtung fanden 2021 weltweit 22 Kriege und 6 sogenannte bewaffnete Konflikte statt. Dabei spielen Taiwan und die Ukraine noch keine Rolle. Für 2022 gibt es noch keine Zahlen. Ausführlich können Sie dies bei einem Klick auf diesen Link nachlesen.
Oft genug stehen die USA mit Ihren insgesamt 18 Geheimdiensten hinter diesen Konflikten. Wer glaubt, dass es das Interesse der USA ist, Frieden auf der Welt zu schaffen, blendet die wahren und für jeden sichtbaren Ziele der USA vollkommen aus. Die USA haben ein Interesse daran, ihre Raketen, Panzer, Bomben und sonstigen Kriegsmaterialien in alle Welt zu verkaufen, mehr nicht. Wobei die Amerikaner sehr darauf bedacht sind, dass Kriege immer auf fremden Boden stattfinden. Und damit die NATO Verbündeten, allen voran Deutschland, bei der Stange bleiben, dürfen Sie natürlich ebenfalls Ihre Massenmordwerkzeuge in alle Welt liefern.
Die Nato ist dabei Mittel zum Zweck. Sie ist schon lange kein reines Verteidigungsbündnis mehr, sondern in viele Angriffskriege direkt oder indirekt involviert. Das Buch von Daniele Ganser zeigt auf, wie die NATO unter amerikansicher Führung die Regeln der UNO und vor allem das Kriegsverbot gezielt sabotiert und welch unrühmliche Rolle hierbei die Länder der NATO spielen.
Dass die NATO auch im Ukraine Konflikt von Anfang an mitgemischt hat, ist inzwischen weitgehend bewiesen. Und nun geht es weiter in Taiwan. Warum, so frage ich mich, muss die alte Frau, die protokollarisch an dritter Stelle in den USA steht, nach Taiwan reisen und China auf diese Weise vollkommen überflüssig provozieren? Hat sie Angst, in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden, wenn sie endlich in den längst überfälligen Ruhestand tritt? Oder ist sie Lobbyistin der US Rüstungsindustrie, die jetzt ihr ganzes tödliches Arsenal an Taiwan verkaufen kann. Und falls Sie sich fragen, was die NATO damit zu tun hat: Es ist ganz einfach. Eine einzige chinesische Rakete in Richtung der USA löst den Bündnisfall aus und schon sind wir mittendrin.
Es ist ein Buch von beklemmender Aktualität. Es ist bereits das zweite Buch des Autors, das ich Ihnen vorstelle. Sein Buch „Imperium USA“ finden Sie, wenn Sie hier klicken.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und den Autor. » Weiterlesen

Daniele Ganser — Imperium USA.

Imperium USA: Die skrupellose Weltmacht.

Von Daniele Ganser.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
ich habe Ihnen versprochen, auch Bücher vorzustellen, die der breiten öffentlichen Meinung widersprechen. Daniele Ganser gehört zu den Autoren, die dafür sorgen, dass wir auch die sogenannte „andere Seite der Medaille“ sehen. Gründlich recherchiert und verständlich erklärt reisst er den USA die Maske des Biedermannes vom Gesicht und enthüllt die wahren Ziele der Amerikaner. In den westlichen Medien liest es sich immer ganz einfach: Russland ist böse — die Amerikaner sind die Guten, die Weltpolizisten, die auf der ganzen Welt für Ruhe, Ordnung und Gerechtigkeit sorgen. Alleine wer sich ansieht, wie viele Kriege die USA in den letzen 100 Jahren angezettelt haben (das ist ganz einfach zu recherchieren), wie viele Länder bombadiert und wie viele Regierungen gestürzt wurden, wird feststellen, dass diese Supermacht alles andere als friedlich ist. Es reichen ein paar Stichworte um mit der eigenen Recherche zu beginnen: Koreakrieg, Vietnamkrieg, Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki, Irak-Kriege, die mit Lügen gerechtfertigt wurden. Aber auch die Bombardierungen der deutschen Städte am Ende des zweiten Weltkriegs forderten ausschließlich zivile Opfer. Der Krieg war längst verloren, man wollte bewusst die Bevölkerung demoralisieren und nahm 100tausende von zivilen Opfern in Kauf: Männer, Frauen und Kinder. Wenn man weiter in der Geschichte zurückgeht, fällt einem der Völkermord an den Ureinwohnern des nordamerikanischen Kontinents ins Auge.
Der Autor Daniele Ganser legt den Finger in diese Wunde und beschreibt die wahren weltpolitischen Interessen der USA. In vielen Vorträgen, die man auch auf YouTube (noch) ansehen kann, zeigt er eine völlig andere Sicht auf die Dinge. Ich bedanke mich ganz herzlich für den Tipp, der mich auf Daniele Ganser aufmerksam gemacht hat.
Die Vorträge auf YouTube finden Sie hinter diesem Link: Daniele Ganser auf YouTube.
Am 4. April 2022 hat der Schweizer Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser mit Wlad Jachtchenko über den laufenden Krieg in der Ukraine und seine Hintergründe gesprochen. Ganser betont: Sowohl die Ukrainer wie auch die Russen gehören zur Menschheitsfamilie. Es ist wichtig, wieder Brücken zu bauen. Wir müssen auch das geostrategische Spiel hinter den Kulissen in die Analyse einbeziehen, darunter den Putsch in Kiew 2014. Diesen Vortrag füge ich gleich anschließend in diese Buchvorstellung ein.

Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt des heute vorgestellten Buchs und auch über den Autor. » Weiterlesen

1 2 3 12