Uta-Christine Breitenstein — Der Seemann.


Der Seemann und andere Kurzgeschichten.

Cover Vorderseite
(c) Uta-Christine Breitenstein
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
Liebe Leserinnen und Leser,
auch wenn der Titel es vermuten lässt, das Buch, das ich Ihnen heute vorstellen möchte, hat mit meiner Person nur in sofern zu tun, dass ich es verlegt habe. Uta-Christine Breitenstein ist von Beruf Zahnärztin, jedoch mit einer sehr poetischen Ader. Hier im Blog konnte ich bereits zwei Bücher von Ihr vorstellen. Ihr neuestes Werk ist wieder ein echtes Schmankerl. Geeignet für Kinder, zum Vorlesen, aber auch für Erwachsene, die sich einen Draht für wundervolle, gewaltfreie und poetische Literatur erhalten haben. Bebildert mit eigenen, farbigen Bildern und Collagen der Autorin, ist das Buch ein kleiner Schatz, der in Ihrem Bücherschrank bestimmt einen Platz verdient hat.
Lesen Sie im folgenden Abschnitt ein wenig mehr über den Inhalt und die Autorin.


Bitte hier klicken und weiterlesen Uta-Christine Breitenstein — Der Seemann.

Peter Baumann — Der Mann der Buffalo Bill erfand.


Der Mann der Buffalo Bill erfand.

Von Peter Baumann.

Cover:
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
Peter Baumann, Erfolgsautor, Redakteur, Regisseur und Weltenbummler hat sein neuestes Werk in die Hände von Seemann Publishing gelegt. Der Roman erzählt in biographischer Form das Leben des erfolgreichsten Schriftstellers seiner Zeit, Edward Zane Carroll Judson, alias Ned Buntline. Es ist ein tolles Buch, geschrieben in der „Ich-Form“. Im 19. Jahrhundert waren die USA noch ein Land, in dem man auch als Hochstapler und Bigamist reich und berühmt werden konnte. Besonders im Westen galt noch immer das Gesetz des Stärkeren. Bekannte Figuren aus jener Zeit sind solche Helden wie Wyatt Earp, der gnadenlose Marshall von Dodge City oder auch der Titelheld des Buches, der stets betrunkene, aber charismatische Scout und Bisonjäger Bill Cody. Besser bekannt wurde er als „Buffalo Bill“.
Das Buch ist deswegen so lesenswert, weil es nicht nur das Leben der Ned Buntline erzählt, sondern auch viel über die Geschichte der USA, den Völkermord an der Ureinwohnern und das Leben in der aufstrebenden Nation.
Es hat viel Spaß gemacht, es herauszugeben und ich bin ganz sicher, dass es Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, Freude und Lesespaß bereiten wird. Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Inhalt und über den Autor.


Bitte hier klicken und weiterlesen Peter Baumann — Der Mann der Buffalo Bill erfand.

Geschenktipp Buch — Romane.


Bücher bereiten Freude — nicht nur an Weihnachten.

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
wie versprochen, geht es auch diese Woche wieder um das Buch als Geschenk. Wie oft haben Sie sich schon gefragt: „Was zum Kuckuck soll ich Onkel Willi/Tante Klara nur schenken? Er/Sie hat doch schon alles?“
Hier mein Tipp: Bücher kann man nie genug haben. Und in diesem Blog gibt es eine riesige Auswahl von wunderschönen Büchern. Stöbern Sie doch ein wenig. Heute geht es um Romane. Folgen Sie diesem Link und Sie finden viele Bücher des Genres, die entweder von uns verlegt wurden oder aber wert sind, in unserem Blog vorgestellt zu werden. Im nächstern Abschnitt erfahren Sie mehr darüber, warum ein Buch immer ein gutes Geschenk ist.


Bitte hier klicken und weiterlesen Geschenktipp Buch — Romane.

David P. Eiser — Begegnung im Terminal.


Begegnung im Terminal: Eine Geschichte von Freundschaft, Liebe und Tod.

Von David P. Eiser.

Cover:
Seemann Publishing
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

es ist ein ganz besonderes Buchprojekt, das ich Ihnen heute vorstelle. Der Autor hatte mich zunächst gefragt, ob ich überhaupt ein Buch in „permanenter Kleinschrift“ verlege. Meine Antwort war, dass es mir nicht auf den Schreibstil, sondern auf den Inhalt des Buches ankommt. Aber ich muss zugeben, dass es nicht ganz einfach war, das Buch zu formatieren und zu korrigieren. Ich war da komplett auf die Hilfe des Autors angewiesen. Alle meine Prüfprogramme haben natürlich vor der Kleinschrift kapituliert, denn praktisch jedes Substantiv wurde als „Fehler“ erkannt. Und selbst bei der manuellen Prüfung wird es schwierig, denn, wenn man erst einmal angefangen hat, offensichtliche Fehler zu überlesen, dann findet man die echten auch nicht mehr. Nun, ich denke, mit Hilfe und Unterstützung des Autors ist es uns trotzdem gelungen ein fehlerfreies Buch herauszugeben. Dies nur zur Info vorab.
Das Buch selbst ist die Geschichte einer verlorenen Liebe. Chris und Marilu waren während ihres Studiums eng befreundet. Warum auch immer, die beiden wurden trotz der großen Zuneigung kein Liebespaar. Waren es die strengen Moralvorstellungen der 1960.er Jahre? Oder eine unüberwindbare Schüchternheit. Wartete Marilu, wie es damals üblich war, auf den ersten Schritt von Chris? Warum macht er diesen Schritt nicht?
Diese Fragen stellen sich beide, nachdem sie sich nach fast 50 Jahren zufällig in einem Flughafenterminal wiedertreffen. Sie stöbern in alten Tagebucheinträgen, suchen Fotos aus jener Zeit heraus und stellen fest, dass der jeweils andere eigentlich die ganz große Liebe war, die unerfüllt geblieben ist. Gibt es nach so langer Zeit eine zweite Chance?
Lesen Sie im nächsten Abschnitt, ein wenig mehr über den Inhalt und den Autor.


Bitte hier klicken und weiterlesen David P. Eiser — Begegnung im Terminal.

Ferdinand von Schirach — Kaffee und Zigaretten.


Kaffee und Zigaretten.

Von Ferdinand von Schirach.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
angeregt durch die derzeit laufende, sehr gelungene, Fernsehserie „Schuld“ von Ferdinand von Schirach im ZDF, schreibe ich heute einen Beitrag über sein letztes Buch „Kaffee und Zigaretten“. Ferdinand von Schirach gehört zu meinen Lieblingsautoren. Sein unvergleichlicher Stil lässt es gar nicht zu, dass man ein Buch von ihm auf die Seite legt und vergisst, es weiterzulesen. Besonders beeindruckend waren für mich seine Erzählbände „Verbrechen“ und „Schuld“. Weit ab von jedem „normalen“ Krimi wurden sie zu internationalen Bestsellern. Auch sein neuestes Buch nimmt einen von der ersten Seite an gefangen. Lesen Sie im nächsten Abschnitt ein wenig mehr über den Inhalt und den Autor.


Bitte hier klicken und weiterlesen Ferdinand von Schirach — Kaffee und Zigaretten.

M.W. Fischer — Die Liebe ist kein Rockkonzert.

 

Die Liebe ist kein Rockkonzert.

Von M.W. Fischer.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
das Genre von M.W. Fischer sind Liebesromane. Diese schreibt er gefühlvoll und mit großer Hingabe. Wir konnten bereits zwei seiner erfolgreichen Bücher vorstellen. Folgen Sie diesem Link! Nun ist gerade sein neues Buch „Die Liebe ist kein Rockkonzert“ erschienen und ich bin sicher, es ist wieder ein Knüller. Das Thema kommt uns bekannt vor. Schüchterne, junge Schneiderin und ein vorlauter Rocksänger, der sich gerade in dieses Mädchen verliebt. Ein eifersüchtiger Vater darf auch nicht fehlen. Eine Testleserin schreibt: (Quelle: Homepage des Autors):

“Ein herzliches, fantastisches Buch, auch wenn es teilweise Folter war, wie du es hinausgezögert hast, bis sie endlich zueinanderfinden.”

“Ein spannender Roman, welcher nicht zu schnulzig ist, jedoch Szenen beinhaltet, die zu Tränen rühren. Einfach ein wundervolles Werk.”

“Mit Tränen in den Augen lese ich die E-Mail. Das kann und darf nicht das Ende dieses Traumpaares sein. Das darf einfach nicht sein!”

“Du darfst nicht zulassen, dass sie getrennt werden. Das geht einfach nicht. Bitte, bitte nicht. Herzschmerz pur. Ich würde am liebsten ins Buch springen und den Vater erwürgen.”

Was will man mehr? Es ist eben wieder ein „echter“ Fischer geworden und die Freunde von Liebesromanen werden ihre wahre Freude am Buch haben. Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Inhalt und den Autor.


Bitte hier klicken und weiterlesen M.W. Fischer — Die Liebe ist kein Rockkonzert.

Patricia Dohle — Love vs Lie


Love vs Lie: Nur die Wahrheit kann uns retten.

Von Patricia Dohle.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
es ist mir ein aufrichtiges Vergnügen, Ihnen den neuen Roman von Patricia Dohle vorzustellen. Es ist ihr drittes Buch, das Einzug in dieses Autorenblog gefunden hat. Wieder ist Frau Dohle eine aufregende Mischung zwischen Liebesroman und Drama gelungen. Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Ereignissen der neueren Zeit sind ganz sicher nicht zufällig. Wieder und wieder müssen wir von solchem Geschehen in den Zeitungen lesen. Aber, was passiert eigentlich mit den Opfern? Wie verarbeiten Sie einen Angriff auf ihr Leben?
Patricia Dohle taucht tief ein in die Psyche des Opfers. Ich habe Frau Dohle schon beim ersten Roman ein großes Talent bescheinigt. Und ich übertreibe nicht, wenn ich ihr wünsche, dass sie mit diesem Buch den Durchbruch schafft, und einen Bestseller erreicht.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Inhalt und die Autorin.


Bitte hier klicken und weiterlesen Patricia Dohle — Love vs Lie

Bea Eschen — Ich war einer vieler Sklaven.


Ich war einer vieler Sklaven.

Von Bea Eschen.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
ich möchte Ihnen heute das neue E-Book von Bea Eschen vorstellen. Tauchen Sie ein in die längst vergangene Zeit des alten Ägypten. Das Buch beschreibt in der „Ich-Form“ das Leben des Sklaven Naguib.
Auch dieses Buch der Autorin ist gespickt mit viel Erotik. Darauf sei hingewiesen. Die Beschreibung der sexuellen Handlungen ist jedoch in Worte gekleidet, denen nichts „Schmutziges“ anhaftet, und damit weit entfernt von jeglicher Pornographie. Andererseits zeigt das Buch auch die grausamen Realitäten eines Sklavenlebens. Die Rechtlosigkeit, die unmenschliche Behandlung durch die „Herren“, all das ist auch Teil des Buches. Frau Eschen schreibt spannend — so sehr spannend, dass man das Buch nur schwerlich aus der Hand legen kann, hat man angefangen, es zu lesen.


Bitte hier klicken und weiterlesen Bea Eschen — Ich war einer vieler Sklaven.

Hagen van Beeck — Myriams Rückkehr.


Myriams Rückkehr.

Von Hagen van Beeck.

Cover
Seemann Publishing
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
ich habe neulich einmal gesagt, dass Hagen van Beeck der „schreibende Mozart“ ist. Dem Komponisten hat man nachgesagt, er komponiere schneller als man die Musik spielen kann. Nun, von Hagen van Beeck kann man ähnliches behaupten. Er schreibt schneller, als ich seine Bücher lesen und verlegen kann. Es ist, wenn ich richtig gezählt habe, das siebte Buch, das wir in den letzten zwei Jahren aus seiner Feder verlegen konnten. Und wieder ist es ein „echter van Beeck“. Man kann den Roman keinem eindeutigen Genre zuzuordnen. Es ist eine Mischung aus Krimi, Liebesroman, Humor und Erzählung. Ein wenig Erotik findet sich auch.
Myriams Rückkehr ist die Fortsetzung den 2018 erschienenen Buchs Abschied von Myriam. Der arbeitslose Elektriker Joachim und die viel jüngere Myriam versuchen erneut, eine Beziehung aufzubauen aber die „Familie“, eine örtliche mafiöse Organisation lässt unseren Helden wieder einmal nicht aus ihren Klauen.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Inhalt des Buches und, falls Sie ihn, den fleissigen Schreiber van Beeck noch nicht kennen, auch etwas über den Hagen van Beeck.


Bitte hier klicken und weiterlesen Hagen van Beeck — Myriams Rückkehr.

Jelena Tschudinowa — Die Moschee Notre-Dame.


Die Moschee Notre-Dame: Anno 2048.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
wieder einmal ist es mir eine besondere Freude, das Buch einer russischen Schriftstellerin vorzustellen. Die russische Literatur der Vergangenheit ist uns allen bekannt. Autorinnen und Autoren der Gegenwart aus Russland, tun sich aber leider in Deutschland noch immer schwer. Das mag an der Politik liegen, die in Russland immer nur den bösen Feind sieht oder es mag daran liegen, dass die großen und bekannten Verlage sich scheuen, entsprechende Bücher zu veröffentlichen, die vielleicht schon morgen wieder unter politische Embargo- und Sanktionsmaßnahmen fallen. Bei diesem Buch kommt hinzu, dass es nicht ganz ausgeschlossen werden kann, dass sich der Verlag radikale Muslime zum Feind macht, mit unabsehbaren Folgen. Umso mehr ist es dem Renovamen Verlag zu danken, dass er dieses politisch hoch aktuelle Buch von Frau Tschudinowa veröffentlicht hat.
Die schleichende Islamisierung Europas ist eine nicht wegzudiskutierende Tatsache, die von der Autorin sehr realistisch in diesem Roman verarbeitet wird. Tschudinowa wagt einen Blick in die Zukunft in der radikale islamische Kräfte die Macht übernommen und die Scharia als Gesetz eingeführt haben. Es ist ein erschütterndes, spannendes und in meinen Augen realitätsnahes Buch. Die Frage, die sich beim Lesen stellt ist:
Ist das Buch nun Dystopie oder Realität. Möglicherweise ist die Lektüre für einige Leser unerträglich. Man kann es in den paar schlechten Rezensionen bei AMAZON nachlesen. Die vielen guten und sehr guten Bewertungen ergeben jedoch ein realistischeres Bild.
In meinen Augen jedenfalls ist all das, was in diesem Buch an Zukunft beschrieben wird, eine sehr reale Gefahr für Europa. Und man kann nur hoffen, dass sie niemals wahr wird.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Inhalt des Buches.


Bitte hier klicken und weiterlesen Jelena Tschudinowa — Die Moschee Notre-Dame.