Bea Eschen — 75.


75.

von Bea Eschen.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
ich finde den Artikel gerade nicht mehr, aber es ist noch nicht so lange her, dass ein (vermutlich Grüner) Politiker in einem Interview beklagt hat, dass die Menschen heutzutage zu alt werden. Auch aus der Bewegung „Fridays for Future“ sind solche Töne immer öfter zu hören. Was nun, wenn junge Politiker auf die Idee kommen, das Lebensalter der Bevölkerung zu begrenzen? Ist das Utopie oder liegt es vielleicht doch im Bereich des Möglichen? Bea Eschen malt in ihrem Roman „75“ dieses furchtbare Szenario an die Wand. Eine Regierung unter der Leitung eines „despotischen Regierungschefs“ beschließt, alle Menschen, die ihr 75. Lebensjahr erreicht haben, einzuschläfern. Die meisten Menschen haben sich damit abgefunden, jedoch regt sich auch Widerstand. Eine Gruppe von Menschen beginnt, diesem teuflischen Regime die Stirn zu bieten.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Inhalt und die Autorin.


Bitte hier klicken und weiterlesen Bea Eschen — 75.

Chris Bachmann — Syramon II.


Syramon II.

Von Chris Bachmann.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
nach dem sensationellen Anfangserfolg von Syramon I, folgt nun der zweite Teil. Erfahren Sie, wie die Helden der Geschichte sich am anderen Ende der Galaxie mit uralten, technisch weit überlegenen, Bewohnern des Raumsektors arrangieren müssen. Wird es ohne einen fürchterlichen Krieg, der wohl die menschliche Rasse endgültig ausrotten wird, ausgehen? Da tauchen plötzlich lange verschollene Wesen auf, die zurückfordern, was man ihnen einst gestohlen hat und die Karten werden neu gemischt. Eingewoben in die Gegenwart beschreibt der Autor auch die lange Reise und die vielen Gefahren, denen das Schiff auf seinem Weg begegnete.
Spannung garantiert von der ersten bis zur letzten Seite!
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Inhalt und auch noch einmal etwas über den Vielschreiber Chris Bachmann, der sich in vielen Genres zuhause fühlt.


Bitte hier klicken und weiterlesen Chris Bachmann — Syramon II.

Chris Bachmann — Syramon I


Syramon I — Science Fiction.

Von Chris Bachmann.

Cover
Seemann Publishing
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
es ist bereits das dritte Buch des Autors, das wir herausgeben konnten. Der Vielschreiber Chris Bachmann überzeugt durch Spannungsbögen in seinen Büchern, die an keiner Stelle abreißen. Erstaunlich auch die Vielfalt an Genres. Die Russel-Bande — ein spannender Krimi, Bruder Martin — ein richtig guter Fantasy-Roman und nun Syramon, ein Science Fiction Roman, drei Bücher, deren Bearbeitung Spaß gemacht hat. Von Bruder Martin und Syramon sind bereits die Fortsetzungen in Arbeit. Man darf gespannt sein.
Ein wenig mehr über den Inhalt des neuen Buchs „Syramon 1“ finden Sie im folgenden Abschnitt.


Bitte hier klicken und weiterlesen Chris Bachmann — Syramon I

Jelena Tschudinowa — Die Moschee Notre-Dame.


Die Moschee Notre-Dame: Anno 2048.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
wieder einmal ist es mir eine besondere Freude, das Buch einer russischen Schriftstellerin vorzustellen. Die russische Literatur der Vergangenheit ist uns allen bekannt. Autorinnen und Autoren der Gegenwart aus Russland, tun sich aber leider in Deutschland noch immer schwer. Das mag an der Politik liegen, die in Russland immer nur den bösen Feind sieht oder es mag daran liegen, dass die großen und bekannten Verlage sich scheuen, entsprechende Bücher zu veröffentlichen, die vielleicht schon morgen wieder unter politische Embargo- und Sanktionsmaßnahmen fallen. Bei diesem Buch kommt hinzu, dass es nicht ganz ausgeschlossen werden kann, dass sich der Verlag radikale Muslime zum Feind macht, mit unabsehbaren Folgen. Umso mehr ist es dem Renovamen Verlag zu danken, dass er dieses politisch hoch aktuelle Buch von Frau Tschudinowa veröffentlicht hat.
Die schleichende Islamisierung Europas ist eine nicht wegzudiskutierende Tatsache, die von der Autorin sehr realistisch in diesem Roman verarbeitet wird. Tschudinowa wagt einen Blick in die Zukunft in der radikale islamische Kräfte die Macht übernommen und die Scharia als Gesetz eingeführt haben. Es ist ein erschütterndes, spannendes und in meinen Augen realitätsnahes Buch. Die Frage, die sich beim Lesen stellt ist:
Ist das Buch nun Dystopie oder Realität. Möglicherweise ist die Lektüre für einige Leser unerträglich. Man kann es in den paar schlechten Rezensionen bei AMAZON nachlesen. Die vielen guten und sehr guten Bewertungen ergeben jedoch ein realistischeres Bild.
In meinen Augen jedenfalls ist all das, was in diesem Buch an Zukunft beschrieben wird, eine sehr reale Gefahr für Europa. Und man kann nur hoffen, dass sie niemals wahr wird.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Inhalt des Buches.


Bitte hier klicken und weiterlesen Jelena Tschudinowa — Die Moschee Notre-Dame.