Chris Bachmann — Syramon VI.

Syramon VI: Tuere Vitam Teil 2.

Von Chris Bachmann.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
endlich ist er da — der sechste Teil der Syramon-Reihe und die Fortsetzung von Tuere Vitam 1. Der Autor Chris Bachmann hat sich selbst übertroffen und es ist wieder ein spannendes Buch geworden, das sei schon mal verraten. Wieder steht die Erde vor einem scheinbar unabwendbaren Untergang. Den Menschen geht es gut, die Natur ist im Gleichgewicht und die Städte sind wunderbar in unvergleichlich schöne Landschaften eingebettet. Lediglich der Unterschied zwischen arm und reich konnte noch nicht überwunden werden. Da gibt es starke Strömungen in der Gesellschaft, die dafür plädiert, das Geld ganz abzuschaffen um so die Macht einiger weniger Superreicher zu durchbrechen. Das kann denen natürlich nicht gefallen und so entsteht ein Konflikt, der riesige Gefahren in sich birgt.
Aber das alleine ist noch nicht alles. Auch außerirdische Intelligenzen planen, das menschliche Leben auf diesem Planeten auszulöschen.
Eine kleine Gruppe mutiger Männer und Frauen stellt sich diesen Gefahren und versucht das Unglück abzuwenden.
Der Spannungsbogen, dieser insgesamt sechsten Fortsetzung dieser Roman-Reihe, reißt an keiner Stelle ab. Falls Sie die bisherigen Folgen noch nicht gelesen haben, klicken Sie doch bitte auf diesen Link. Sie finden dort die ganze Serie bei AMAZON.
Eine weitere Fortsetzung der Serie ist in Planung.

Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und natürlich auch noch einmal über den Autor.

» Weiterlesen

Richard Oliver Schulz — Himmelsstürmer.

Himmelsstürmer — ein Roman über die ferne Zukunft der Menschheit.

Von Richard Oliver Schulz.

Coverbild: Oliver Schulz. Design: Linlin Chen und Winfried Nowotny

Liebe Freundinnen und Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
es ist mir eine große Freude, das neue Werk von Richard Oliver Schulz vorzustellen. Wieder ist es ihm gelungen, einen Roman zu schreiben, der an keiner Stelle den Spannungsbogen verliert und der die Leser und Leserinnen tief eintauchen lässt in ein Genre, das irgendwo zwischen Fantasy und Science-Fiction pendelt. Sie finden in diesem Blog eine ganze Reihe von seinen Büchern, die er in die Hände unseres kleinen Verlags gelegt hat. Alle haben eines gemeinsam. Es sind Bücher, die man „am Stück“ lesen will, die man nicht mehr weglegen möchte, hat man angefangen, sie zu lesen.
Wir wünschen dem Autor endlich den großen Durchbruch und die Bekanntheit, die er und seine Romane absolut verdienen. Es sind Bücher, die eindeutig auf die Bestseller-Listen gehören. Deswegen bitte ich Sie herzlich, diesen Beitrag in Ihren sozialen Netzwerken zu verlinken und damit die wunderbaren, spannenden Bücher von Richard Oliver Schulz zu empfehlen.
Für alle Freunde der Fantasy und/oder von Science-Fiction ist das heute vorgestellte Buch eine echte Bereicherung im Bücherschrank.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch mehr über den Inhalt und auch über den Autor.

» Weiterlesen

Andrew G. Berger — Der Sonnensturm.

Der Sonnensturm: SciFi-Roman.

Von Andrew G. Berger.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
ich bin immer sehr dankbar für Hinweise auf gute Bücher.
Der heutige Tipp stammt von der Autorin Heidelinde Penndorf, die mir ein ganz besonderes Buch aus dem Genre Science-Fiction empfohlen hat. Frau Penndorf schreibt dazu:
„ich möchte Ihnen heute ein Buch zur Weiterempfehlung ans Herz legen.
Ich habe es gelesen und rezensiert.
Wenn Sie meine Rezension gelesen haben, dann werden Sie sicher mit einem AHA-Erlebnis mir beistimmen, dass dieses Buch gelesen werden sollte.
Es ist zwar als Jugendbuch ab 12 deklariert, doch die Szenen im Buch sind für dieses Alter zu stark. Es ist ein Buch für erwachte Erwachsene jeden Alters.“
Diese Empfehlung gebe ich natürlich sehr gerne weiter. Wie bei so vielen Sci-Fi Romanen ist man nicht so ganz sicher, ob nicht doch etwas ähnliches in der Zukunft passieren könnte. Auch die Bücher von Jules Verne und George Orwell waren einst, als sie geschrieben wurden, Science-Fiction und doch ist so viel davon wahr geworden. Deswegen beschleicht mich bei der Lektüre des Sonnensturms ein ungutes Gefühl. Wer sich mit dem Thema „künstliche Intelligenz“ befasst und vielleicht auch darüber nachdenkt, wie abhängig wir schon heute von Computern und vom Internet sind, der wird ahnen, dass das Buch eine durchaus mögliche Entwicklung darstellt.
Aber nicht nur die künstliche Intelligenz, sondern auch das Streben nach „ewiger Gesundheit“ und einem Leben ohne Krankheiten scheint für viele Zeitgenossen durchaus ein Traum zu sein. Was nach Paradies klingt, wird im Roman zur Hölle.
Entgegen meiner sonstigen Gewohnheit, sonst im nächsten Abschnitt den Klappentext zu veröffentlichen, stelle ich Ihnen heute die komplette, ungekürzte Rezension von Fau Penndorf vor.
Liebe Frau Penndorf, ich bedanke mich sehr für diesen Buchtipp und die Genehmigung, Ihre Rezension zu übernehmen.

» Weiterlesen

1 2 3 4 5 8