Amir Mortasawi — Bilder einer Reise.

Bilder einer Reise — Lyrik.

Von Amir Mortasawi (Afsane Bahar).

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte heute noch einmal auf ein ganz besonderes Werk der Lyrik hinweisen, das von uns bereits vor ca. einem Jahr auf den Markt gebracht wurde. Die Verse von Mortasawi sind teilweise politisch hochaktuell.
So schreibt er zum Beispiel:

Der Tyrann verkündete
Am Ende der Welt ist ein Berg
Auf seinem Gipfel ist eine Schlachtbank
Geht geordnet hin
und wartet dort auf euren Henker
Brav befolgten die Untertanen den Befehl

oder

Es ist wahrhaftig
eine verbrecherische Höchstleistung
der Großbanditen unserer Zeit
die Menschen so zu blenden
dass sie aufgebracht
ihre eigene Entmündigung fordern

Wenn ich mir den Zustand unserer „Demokratien“ in aller Welt so ansehe …

Amir Mortasawi, der im Internet bereits unter dem Pseudonym Afsane Bahar bekannt ist, hat seine Gedichte zusammengefasst und sie in diesem Buch zum ersten Mal in gedruckter Form veröffentlicht. Sie werden alles finden: Einfühlsames, Trauriges, Politisches, Humorvolles und noch so viel mehr. Der Autor, von Beruf Arzt, hat eine unglaublich tiefe Zuneigung zur Poesie. Es macht einfach Spaß, in diesem Buch zu blättern, es je nach Stimmung immer wieder zur Hand zu nehmen und zu lesen. In vielen seiner Gedichte nimmt Mortasawi Bezug zu aktuellen Ereignissen oder zu herausragenden Ereignissen aus der Vergangenheit. So findet man das schreckliche Unglück in Ramstein am 28. August 1988 ebenso, wie die derzeitige Situation, ausgelöst durch das Corona Virus und wie die Menschen damit umgehen.
Für alle Freunde der Lyrik ist dieses Buch ein echtes Highlight, das in keinem Bücherschrank fehlen sollte.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über das Buch und den Autor.

» Weiterlesen

Heiner Wenk — Rudergedanken.

Rudergedanken. Rudern Sport, Fitness, Lebenskunst

Von Heiner Wenk.
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
es war mir eine große Freude, das „Ruderbuch“ von Heiner Wenk zu veröffentlichen. Der Autor, im Berufsleben ein Mediziner, übt diesen Sport mit großer Leidenschaft aus und ist überzeugt davon, dass er seine Gesundheit und Fitness genau dieser Freizeitbetätigung verdankt. Er schreibt zu diesem Thema in seinem Buch den aussagekräftigen Satz:

“ Das Rudern ist für mich nicht nur eine Lebenskunst: Dass ich gesund und leistungsfähig bin, verdanke ich diesem Sport. In meiner „Midlife-Crisis“ hat mir das Rudern geholfen, wieder herauszukommen, und dass ich meinen kranken Vater nun schon 35 Jahre überlebt habe, verdanke ich sicherlich vor allem dem Sport.“

Wenn man die Erlebnisse, die er in diesem Buch erzählt, liest, bekommt man direkt Lust, sich in ein solches Boot zu setzen und loszurudern. Ergänzt mit sehr schönen Bildern, können Sie, liebe Leserinnen und Leser, sich auf eine Reise über die Flüsse und Kanäle in Deutschland und auch in anderen europäischen Ländern begeben. Vielleicht bekommen Sie Lust, es selbst einmal zu probieren. Rudern kann man alleine oder in der Mannschaft, ganz wie es beliebt.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre. Rudern Sie in Gedanken zusammen mit dem Autor los! Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und den Autor.
» Weiterlesen

Jürgen Schwalm — Wort und Bild und Kunst und Leben — eine Rezension.

Wort und Bild und Kunst und Leben — eine Rezension.

Von Hermann Hofer.
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
Dr. med. Jürgen Schwalm hat uns zwei seiner Bücher anvertraut, die wir sehr gerne herausgegeben haben. Sie finden die Beschreibungen hier, wenn Sie diesem Link folgen. Der Autor, im „Hauptberuf“ Hautarzt im Ruhestand, schreibt bereits seit vielen Jahren Beiträge im Almanach deutschsprachiger Schriftsteller-Ärzte und hat sich dort auch einen Namen als Verfasser von Lyrik und Prosa gemacht.
Nun hat uns eine wunderbar formulierte Rezension zu seinem letzten Buch erreicht, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte. Sie finden sie im nächsten Abschnitt vollkommen ungekürzt. Wir danken Herrn Hermann Hofer sehr für diesen Beitrag, der so treffend das Werk von Jürgen Schwalm beschreibt.
» Weiterlesen

Reinhold G. Kusche — Gefährlicher Abschied.

Gefährlicher Abschied — Ein Zeugenschutzthriller.

von Reinhold Kusche.

Cover: Seemann Publishing

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
wir mussten einer Weile warten, aber nun ist es soweit. Der sympathische Autor von der Schlei hat seinen neuesten Thriller fertiggestellt und wieder in unsere Hände gelegt. Der Titel „Gefährlicher Abschied“ lässt schon ahnen, dass es im Leben des Protagonisten darum geht, sein altes, gewohntes Leben aufzugeben, sich von allem, was ihm lieb ist, sang- und klanglos zu verabschieden und mit einer anderen Identität ein neues Leben zu beginnen. Wer sich einmal in den Fängen einer mächtigen Mafia Familie befindet, kann nicht einfach so aussteigen. Ein Steuerberater muss dies schmerzlich erfahren, als er die weitere Zusammenarbeit verweigert. Zunächst wird seine Frau getötet, dann versucht man seine Tochter zu entführen, was jedoch zunächst scheitert. Er weiß jetzt, dass er nur eine Chance hat, sein eigenes Leben zu retten. Er muss mit den Behörden zusammenarbeiten und sich in ein Zeugenschutzprogramm begeben.
Es geling den Mafiosi jedoch immer wieder, ihn aufzuspüren und es beginnt eine gnadenlose Jagd nach dem „Verräter“. Die Polizei muss feststellen, dass der Zeuge, den sie ja beschützen soll, der Mafia offensichtlich kaum entkommen kann.
Dieser Thriller verliert an keiner Stelle den Spannungsbogen und macht es dem Leser schwer, das Buch aus der Hand zu legen.
Ein echter Kusche eben. Spannung pur von der ersten bis zur letzten Seite.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und den Autor.
» Weiterlesen

Zwei neue Online-Lesungen.

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

nachdem wir nun die Möglichkeit haben, uns an den Online-Lesungen von Heinz Flischikowski zu beteiligen, darf ich Ihnen zwei neue Lesungen unserer Bücher vorstellen.
Diesmal waren es das Buch von Hamna Bajwa — Zeitlos
und das Buch von Coletta Coi — Chimärenbrut.
Beide Bücher wurden in wunderbarer Weise einem breiten Publikum vorgestellt und wir bedanken uns ganz herzlich dafür bei den Machern.

Sie können die Lesungen unter den folgenden Links ansehen:

Zur Buchvorstellung von Frau Bajwa bitte auf diesen Link klicken.

Zur Buchvorstellung von Frau Coi bitte auf diesen Link klicken.

Die bereits vorgestellten Bücher von Heinrich Dick, David P. Eiser und Amir Mortasawi finden Sie hinter diesem Link.

» Weiterlesen

1 2 3 11