Reinhold G. Kusche — Gefährlicher Abschied.

Gefährlicher Abschied — Ein Zeugenschutzthriller.

von Reinhold Kusche.

Cover: Seemann Publishing

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
wir mussten einer Weile warten, aber nun ist es soweit. Der sympathische Autor von der Schlei hat seinen neuesten Thriller fertiggestellt und wieder in unsere Hände gelegt. Der Titel „Gefährlicher Abschied“ lässt schon ahnen, dass es im Leben des Protagonisten darum geht, sein altes, gewohntes Leben aufzugeben, sich von allem, was ihm lieb ist, sang- und klanglos zu verabschieden und mit einer anderen Identität ein neues Leben zu beginnen. Wer sich einmal in den Fängen einer mächtigen Mafia Familie befindet, kann nicht einfach so aussteigen. Ein Steuerberater muss dies schmerzlich erfahren, als er die weitere Zusammenarbeit verweigert. Zunächst wird seine Frau getötet, dann versucht man seine Tochter zu entführen, was jedoch zunächst scheitert. Er weiß jetzt, dass er nur eine Chance hat, sein eigenes Leben zu retten. Er muss mit den Behörden zusammenarbeiten und sich in ein Zeugenschutzprogramm begeben.
Es geling den Mafiosi jedoch immer wieder, ihn aufzuspüren und es beginnt eine gnadenlose Jagd nach dem „Verräter“. Die Polizei muss feststellen, dass der Zeuge, den sie ja beschützen soll, der Mafia offensichtlich kaum entkommen kann.
Dieser Thriller verliert an keiner Stelle den Spannungsbogen und macht es dem Leser schwer, das Buch aus der Hand zu legen.
Ein echter Kusche eben. Spannung pur von der ersten bis zur letzten Seite.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und den Autor.
» Weiterlesen

Zwei neue Online-Lesungen.

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

nachdem wir nun die Möglichkeit haben, uns an den Online-Lesungen von Heinz Flischikowski zu beteiligen, darf ich Ihnen zwei neue Lesungen unserer Bücher vorstellen.
Diesmal waren es das Buch von Hamna Bajwa — Zeitlos
und das Buch von Coletta Coi — Chimärenbrut.
Beide Bücher wurden in wunderbarer Weise einem breiten Publikum vorgestellt und wir bedanken uns ganz herzlich dafür bei den Machern.

Sie können die Lesungen unter den folgenden Links ansehen:

Zur Buchvorstellung von Frau Bajwa bitte auf diesen Link klicken.

Zur Buchvorstellung von Frau Coi bitte auf diesen Link klicken.

Die bereits vorgestellten Bücher von Heinrich Dick, David P. Eiser und Amir Mortasawi finden Sie hinter diesem Link.

» Weiterlesen

Online Lesungen

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte mich auf diesem Wege bei Herrn Heinz Flischikowski bedanken, der inzwischen drei Bücher, die ich herausgegeben habe, in Online-Lesungen vorgestellt hat. Sie können sich die Aufzeichnungen ansehen, auch wenn Sie keinen Facebook Account haben. Klicken Sie einfach auf den entsprechenden Link und nach ein paar Sekunden startet das Video. Nach kurzer Zeit erscheint eine Meldung von Facebook, die Sie dazu animieren soll, sich einen Account zuzulegen. Klicken Sie bitte einfach auf „jetzt nicht“ oder, falls in englischer Sprache auf „not now“. Dann können Sie die gesamte Lesung ansehen.

Vorgestellt wurden folgende Bücher:

Amir Mortasawi — Bilder einer Reise. Bitte klicken Sie auf diesen Link zum Video!

David P. Eiser — Begegnung am Terminal. Bitte klicken Sie auf diesen Link zum Video.

Heinrich Dick — Aber der Regen ist noch russisch. Zu diesem Video bitte auf diesen Link klicken.

Ich stehe mit Herrn Flischikowski in Kontakt und kann ihm weitere Bücher vorschlagen. Wenn Sie als Autorin bzw. Autor von Seemann Publishing Interesse haben, geben Sie mir bitte kurz Bescheid (per E-Mail), ich nenne Ihnen dann die Regularien.

Wenn Sie mehr Infos über Herrn Flischikowsi suchen, sehen Sie sich bitte seine Homepage an, die Sie hier finden.

Seine AMAZON AUTORENSEITE finden Sie hinter diesem Link!

Ich finde seinen Vorlese-Stil richtig gut. Er bringt sowohl den Autor als auch den Inhalt des Buches sehr sympathisch rüber.

Mit lieben Grüßen aus Camposol

Ihr Rainer Andreas Seemann

Heinrich Dick — Aber der Regen ist noch russisch.


Aber der Regen ist noch russisch – Humoresken.

Von Heinrich Dick

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs, liebe Leserinnen und Leser,

ich habe einen älteren Beitrag aus dem Blog wieder „ausgegraben“, weil das Buch, das ich dort vorgestellt hatte, in einer wunderbaren Lesung (online bei Facebook) von Heinz Flischikowski besprochen wurde. Sie können sich den Stream gerne ansehen, auch wenn Sie (wie ich auch) Facebook den Rücken gekehrt haben. Folgen Sie bitte einfach diesem Link!
Ich bedanke mich ganz herzlich bei den Machern dieser wunderbaren Lesungen.
Heinrich Dick ist ein Schriftsteller, der als Russlanddeutscher in Russland mit vielen Preisen ausgezeichnet wurde. Ich habe mich sehr gefreut, als er mich mit der Neuauflage seiner humorvollen Kurzgeschichten beauftragt hat. Soeben ist das Buch als E-Book und als Taschenbuch bei AMAZON erschienen. Als ich das Skript gelesen habe, ist mir praktisch auf jeder Seite entweder ein Schmunzeln aufs Gesicht gezeichnet worden oder ich musste einfach laut lachen. Zu komisch sind die Kurzgeschichten, die über die Erlebnisse von Spätaussiedlern erzählen, die den deutschen Boden betreten, den ihre Vorfahren vor 200 Jahren verlassen hatten. Nun geht es daran, sich in der neuen (alten) Heimat, die man nur aus den Erzählungen der Altvorderen kennt, einzurichten. Dass dies nicht immer ganz so einfach ist, werden Sie bei der Lektüre schnell merken. Dennoch meistern die Helden dieses Buches alle Schwierigkeiten mit viel Humor und manchmal auch mit leichtem Sarkasmus. Lassen Sie sich ein auf die Erlebnisse der sympathischen Russlanddeutschen, die sich immer als Deutsche gefühlt haben aber dennoch auch eine russische Seele in sich spüren. » Weiterlesen

Jürgen Schwalm — Wort und Bild und Kunst und Leben.

Wort und Bild und Kunst und Leben: Einfälle zu Vorfällen.

Von Jürgen Schwalm

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
Dr. med. Jürgen Schwalm hat bereits während seiner Karriere als Hautarzt seine künstlerische Ader entdeckt und es auch auf diesem Feld zu erstaunlichen Erfolgen gebracht. Als regelmäßiger Schreiber im ALMANACH deutschsprachiger Schriftsteller-Ärzte ist er einer breiten Leserschaft schon seit langer Zeit bekannt. Vor einigen Wochen brachte er sein Buch „Arm in Arm – Wort für Wort“ in unserem Verlag heraus, in dem er Gedichte aus sechs Jahrzehnten veröffentlicht hat. Und nun, konnten wir sein neuestes Buch „Wort und Bild und Kunst und Leben“ verlegen, was uns wiederum große Freude bereitet hat. Dort finden sich Nachdenkliches, Unterhaltendes und Skurriles, froh vereint, beieinander. Sie haben nur ein Ziel, nämlich, dem Leser Freude zu bereiten.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und den Autor.
» Weiterlesen

1 2 3 11