Daniel Stelter — Das Märchen vom reichen Land


Das Märchen vom reichen Land: Wie die Politik uns ruiniert.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
beschleicht Sie manchmal auch das Gefühl, dass in unserem Land einiges schief läuft? Dass die Politik unsere Steuergelder verschwendet und für Dinge ausgibt, die unnötig sind und nichts zu unserer Zukunft und der unserer Kinder und Kindeskinder beitragen? Dass viel zu wenig in Bildung uns Zukunftstechnologien investiert wird? Dann wird dieses Buch Ihre schlimmsten Befürchtungen bestätigen. Der Autor beschreibt ohne Beschönigungen den Ist-Zustand unseres Landes, zeigt aber auch Wege auf, die diesen Prozess umkehren können.
Es ist ein wichtiges Buch und sollte von allen gelesen werden, die immer noch die Iliision haben, dass wir in einem reichen Land leben. Der Autor schaut hinter die glanzvollen Fassaden und da sieht es düster aus.
Lesen Sie im nächsten Abschnitt mehr über den Inhalt des Buches und den Autor.


Kurzbeschreibung/Inhaltsangabe



Wir leben in Deutschland in der scheinbar besten aller Welten, doch schon bald werden wir feststellen, dass wir nicht das reiche Land sind, das uns Medien und Politik glauben machen wollen. Denn der Boom der hiesigen Wirtschaft ist nicht unser Verdienst, sondern in erster Linie eine Folge der tiefen Zinsen, des schwachen Euro und des Verschuldungsexzesses im Rest der Welt. Um unseren Wohlstand zu sichern, müssten die regierenden Politiker den aktuellen Aufschwung nutzen, um in Infrastruktur, Bildung und Digitalisierung und somit in die Zukunft des Landes zu investieren. Doch stattdessen werfen sie das Geld für höhere Renten und Sozialausgaben zum Fenster raus.

In seinem neuen Buch zeigt Daniel Stelter, einer der klarsten und profiliertesten Denker in Sachen Ökonomie: Wenn wir weitermachen wie bisher, wird nicht nur unsere Wirtschaftskraft in den kommenden Jahren rapide sinken, sondern nachfolgende Generationen werden die finanziellen Lasten, die uns heutige Politiker aufbürden, nicht stemmen können. Es droht der volkswirtschaftliche Kollaps. Doch der Bestsellerautor entlarvt nicht nur das Märchen vom »reichen Land« als eben solches, er zeigt auch konkrete Wege auf, wie wir dem Albtraumszenario entgehen können.

Über den Autor

Quelle: AMAZON Autorenseite

Bild: AMAZON Autorenseite
Dr. Daniel Stelter ist Gründer des auf Strategie und Makroökonomie spezialisierten Forums „Beyond the Obvious“ (www.think-beyondtheobvious.com). Er war von 1990 bis 2013 Unternehmensberater bei der internationalen Strategieberatung The Boston Consulting Group (BCG), zuletzt als Senior Partner, Managing Director und Mitglied des globalen BCG Executive Committee. Von 2003 bis 2011 verantwortete er weltweit das Geschäft der BCG-Praxisgruppe Corporate Development (Strategie und Corporate Finance).

Seit 2007 berät Stelter internationale Unternehmen im Umgang mit den Herausforderungen der fortschreitenden Finanzkrise. Zusammen mit David Rhodes verfasste er das Buch „Nach der Krise ist vor dem Aufschwung“ (engl. Original: „Accelerating out of the Great Recession“), dass 2010 mit dem „getAbstract International Book Award“ ausgezeichnet wurde. Im April 2013 erschien seine umfangreiche Analyse zur aktuellen Schuldenkrise als Sachbuch unter dem Titel „Die Billionen-Schuldenbombe“. Mit seinem Anfang Mai 2014 erschienen Taschenbuch „Die Krise … ist vorbei … macht Pause … kommt erst richtig“ präsentiert Stelter ganz aktuell und auf leicht verständliche Weise die komplizierten Zusammenhänge der Finanzkrise. In „Die Schulden im 21. Jahrhundert“ diskutiert er die Thesen von Thomas Piketty`s „Kapital im 21. Jahrhundert“.

Im Februar 2016 erscheint mit „Eiszeit in der Weltwirtschaft“ eine schonungslose Analyse der wirtschaftlichen Folgen von Überschuldung, Eurokrise, demografischen Wandel und abnehmenden Produktivitätsfortschritten. Doch es bleibt nicht bei der Analyse, es werden konkrete Empfehlungen zur Rettung unserer Vermögen vorgelegt.

In seinem Forum „Beyond the Obvious“ entwickelt Stelter zielführende Antworten auf die ökonomischen Fragen unserer Zeit. Deutschland und Europa stehen inmitten der schwersten wirtschaftlichen Herausforderungen seit dem Zweiten Weltkrieg. Die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise war dabei nur der Auftakt und sie ist noch lange nicht ausgestanden. Die Verschuldung der westlichen Welt liegt auf historischem Höchststand und wächst jeden Tag weiter an. Die Versprechen der Politik für Renten, Pensionen und Gesundheitsversorgung sind nicht gedeckt. Die demographische Entwicklung verschärft diese Probleme, zugleich wird zu wenig in Bildung, Innovation und Kapitalstock investiert.

Die Politik spielt auf Zeit und hofft auf ein Wunder. Doch ein solches wird es nicht geben. Im Gegenteil: Der Glaube, die Krise sei überwunden, ist der Garant für künftige Krisen. Mit jedem weiteren Tag werden die Probleme noch größer und die prognostizierten Szenarien immer extremer.

In „Beyond the Obvious“ vermittelt Stelter makroökonomisch denkbare Szenarien und erarbeitet Lösungsvorschläge für die großen Herausforderungen, denen sich Europa gegenübersieht: Ansätze für die Lösung der Überschuldungskrise, den Umgang mit den Kosten einer alternden Gesellschaft, Hebel zur Steigerung von Wettbewerbsfähigkeit und Wirtschaftswachstum. Stelter schaut in die Wirtschaftsgeschichte und versteht was Unternehmen und Entscheider brauchen, um in diesem Umfeld erfolgreich zu navigieren.

Das Buch „Das Märchen vom reichen Land“ ist bei AMAZON als E-Book, Taschenbuch und Hörbuch erhältlich. Folgen Sie bitte diesem Link.

Es lohnt sich einmal einer Meinung abseits des Mainstreams Aufmerksamkeit zu schenken.

In diesem Sinne

Ihr Rainer Andreas Seemann

Sie haben ein Buch geschrieben und wollen es nun veröffentlichen? Bevor Sie sich in Unkosten stürzen oder auf einen Zuschuss-Verlag einlassen, klicken Sie hier

Wir geben in regelmäßigen Abständen einen Katalog heraus. Sie finden ihn hier

Schreiben Sie einen Kommentar