Die Welt der Kunst und Literatur Folge XI.

Datenschutzhinweise im Impressum. Bei Bestellungen über die AMAZON Links auf dieser Seite erhalten wir eine kleine Werbekostenerstattung!

Die Welt der Kunst und Literatur XI – Talk mit Valeska Réon.

Bild: YouTube

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
auch im Neuen Jahr 2023, in das Sie hoffentlich gut „hineingerutscht“ sind, wollen wir die Kulturwerkstatt Meiderich nach Kräften unterstützen. Diesmal stellt Heinz Flischikowski im roten Salon die Autorin Valeska Réon vor. Auf Ihrer Homepage erfahren wir über die Autorin:

Val­e­ska Réon: „Ich woll­te nie aus­ba­lan­ciert le­ben!“

Ge­bo­ren in Liège (Bel­gi­en), auf­ge­wach­sen bei ih­rer Tan­te in Düs­sel­dorf und New York. Schon früh zeig­te sich, dass ihr Le­ben tur­bu­lent ver­lau­fen soll­te. Was sich dann auch in ih­rer be­ruf­li­chen Aus­bil­dung wi­der­spie­gel­te. In der ‚ci­ty that ne­ver sleeps‘ ab­sol­vier­te sie ei­ne Aus­bil­dung zur Vi­sa­gis­tin an der ‚Em­pi­re School for Ma­keup Ar­tists‘. Zwi­schen­durch jobb­te sie als Mo­del, „ei­ne gla­mou­rö­se, aber auf Dau­er auch an­spruchs­lo­se und ober­fläch­li­che Bran­che, vor al­lem, wenn man sel­ber krea­tiv sein möch­te“, wie sie heu­te weiß. „Dar­um hing ich ei­ne Wei­ter­bil­dung zur Mas­ken­bild­ne­rin mit dem Schwer­punkt Epi­t­he­tik (Ge­sichts­pro­the­tik, Anm. d. Red.) an.“

Frau Réon betreibt eine Website, die Sie unter:
http://www.valeska-reon.com/index_de.html
erreichen. Leider ist sie in einem Format (http) das dazu führt, dass Ihr Browser möglicherweise ein Sicherheitsrisiko anzeigt. Da müsste dringend nachgearbeitet werden.
Aber das braucht sie nicht zu stören. Die Seite ist toll aufgemacht und nach meiner intensiven Prüfung auch virenfrei.

Im nächsten Abschnitt finden Sie das Video und die Inhaltsangabe. Es lohnt sich wirklich zuzuschauen und zu -hören.

Inhalt des vorgestellten Videos:

 

Zu einem WDL.talk wird die elfte Episode der „Welt der Kunst und Literatur“.
Und zum wiederholten mal ist Heinz Flischikowski zu Gast in der cubus kunsthalle zu Duisburg.
In der erhabenen Kulisse des Roten Salons begrüßt er diesmal auf dem Roten Sofa die Autorin Valeska Réon.
Mit Ihr spricht er über ihren Werdegang, die Umwege ins Modelbusiness, den Ausflug in die Welt der Privatdetektivinnen und Valeskas Leben im Wandel.
Exklusiv berichtet die Autorin zudem über ihr neues Buch, einen Historienroman, der in Bälde erscheinen wird und über ihre Arbeit als Lektorin, die unter anderem bereits für die Bestseller-Autorin Helen Hardt tätig gewesen ist.
Frei und ungeniert spricht Valeska Réon zudem über Ihren eigenen Lebensweg, der auch ein Weg vom Mann zur Frau gewesen ist.

Im Anschluss informiert die Direktorin der cubus kunsthalle, Dr. Claudia Schaefer, über aktuelle Angebote der cubus und Veranstaltungen und sie spricht auch über die kürzlich erhaltene Auszeichnung mit der Mercator-Ehrennadel der Stadt Duisburg.

00:00:00 Intro
00:01:15 Valeska Réon
00:42:25 Dr. Claudia Schaefer
00:55:55 Abspann & Lyrik zum Abschied

Falls die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers das direkte Ansehen des Videos nicht zulassen, können Sie es auf YouTube hinter diesem Link finden: https://youtu.be/KL17J9zG6Aw

Wie immer möchte ich mich bei Heinz Flischikowski und den Machern der Kulturwerkstatt für die Genehmigung bedanken, diesen Beitrag zu verlinken.

Mit lieben Grüßen aus Camposol

Ihr Rainer Andreas Seemann

2 Kommentare