Ein Buch -immer ein tolles Geschenk – auch am Muttertag.


Ein Buch -immer ein tolles Geschenk- auch am Muttertag.

Immer nur Blumen?
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

ich erinnere mich an meine Kinderzeit. Die Zeit vor dem Muttertag war immer mit der Frage verbunden:

„Wie kann ich meiner Mama eine Freude bereiten?“

Die bereits mehrfach zuvor geplünderte Sparbüchse gab meist nicht viel her, also, was macht man mit dem wenigen Geld. Zu meiner Entschuldigung muss ich anfügen, ich wurde 1950 geboren, da gab es wenig Taschengeld. Mit Mühe kamen dann ein paar Mark zusammen. Aber was jetzt kaufen? Oder was basteln? Blumen, zusammen mit einem selbst gemalten Bild vielleicht? Ich habe alles mögliche in den Jahren ausprobiert, Mama hat sich immer gefreut oder sie hat zumindest so getan, auch als ich ihr mal einen Gurkenhobel zum Muttertag schenkte. An eines aber erinnere ich mich ganz genau. Ein Muttertagsgeschenk hat ihr wirkliche, echte, sichtbare Freude bereitet. Ich hatte nach dem Flop mit dem Gurkenhobel vom Vorjahr lange gespart, Zeitungen gesammelt und an den Altpapierhändler verkauft und so einen (für damalige Zeiten) erklecklichen Betrag zusammen bekommen. Ich wusste, dass meine Mama Bücher von Hedwig Courths-Mahler ganz besonders liebte. Dieses heile Welt Bild hat ihr wahrscheinlich geholfen, die traumatischen Erlebnisse des zweiten Weltkriegs zu verarbeiten. Also habe ich im Bücherschrank recherchiert und danach einen Titel gekauft, den sie noch nicht hatte. Das Geld hat dann sogar noch für einen Maiglöckchenstrauß gereicht, als Zugabe sozusagen. Was soll ich sagen, meine Mutter hatte Tränen in den Augen, dass ihr Bub ihr so eine große Freude bereiten konnte. Das hat mich natürlich sehr stolz gemacht. Aber warum erzähle ich Ihnen das?


Was schenken wir Mama?
Keine Angst! Ich empfehle jetzt kein Buch von Hedwig Courths-Mahler. Die ist heute bei den modernen Frauen nicht mehr gefragt. Aber ein Buch … das wäre doch eine tolle Idee, oder? Blättern Sie doch einfach mal im Katalog meines kleinen Verlags. (PDF) Sie werden für jeden Geschmack etwas finden. Liebe …, Krimi …, Humor …, Lyrik und noch so viel mehr. Und ein Maiglöckchenstrauß ist bestimmt auch noch drin. Falls also, liebe Männer, Ihre Tochter oder Ihr Sohn noch keine Idee hat oder mit der Frage auf Sie zukommt:

„WAS SCHENKEN WIR MAMA??“

Dann habe ich Ihnen jetzt eine tolle Idee geliefert. Ich weiß, dass manche Frauen ein wenig kritisch gegenüber dem Muttertag sind. „Warum nur einmal im Jahr an Mami denken?“

Aber glauben sie mir. Sie wird sich trotzdem über das Geschenk freuen, sofern es kein Gurkenhobel ist.

Liebe Grüße aus Condado de Alhama

Ihr Rainer Andreas Seemann

Sie haben ein Buch geschrieben und wollen es nun veröffentlichen? Bevor Sie sich in Unkosten stürzen oder auf einen Zuschuss-Verlag einlassen, klicken Sie hier

Wir geben in regelmäßigen Abständen einen Katalog heraus. Sie finden ihn hier

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*