Ein großes Dankeschön!

Rainer Andreas Seemann
Seemann Publishing

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten,
ich möchte mich ganz herzlich für die zahlreichen Zuschriften bedanken, die mich nach meinem Blogbeitrag „In eigener Sache“ erreicht haben. Überwiegend zustimmend gab es auch ein paar kritische Bemerkungen und die haben mich ebenso gefreut. Wenn wir es wieder schaffen, sachlich und ohne Streit zu diskutieren, auch, und gerade auch, kontrovers, dann fühle ich mich wohl und im Kreise meiner Leserschaft geborgen.
Meinungsfreiheit ist eines der höchsten Güter der Demokratie und sie steht gerade „auf der Kippe“. Und eben nicht nur in den diktatorisch regierten Ländern, sondern auch im sogenannten „freien Teil der Welt“..
Ein treuer Abonnent meines Blogs schrieb mir heute:

„… Bleiben Morde und andere Kriegsverbrechen westlicher Militärs zumeist straflos, so geraten Journalisten, die sie aufdecken, regelmäßig unter Druck. In Australien wurde im Juni 2019 im Rahmen eines Strafverfahrens gegen einen Journalisten, der zu den Morden des SASR am Hindukusch recherchierte, das Hauptgebäude des öffentlich-rechtlichen Senders ABC durchsucht. In Großbritannien steht aktuell die BBC wegen ihres Berichts über die SAS-Verbrechen in Afghanistan sehr unter Druck. Das wohl bekannteste Beispiel ist der Journalist Julian Assange, der in den Vereinigten Staaten verfolgt, und sogar mit der Todesstrafe bedroht wird, weil er US-Kriegsverbrechen im Irak aufgedeckt hat. Assange sitzt seit 2019 im Londoner Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh in Auslieferungshaft. Sowohl das Bundeskanzleramt unter Olaf Scholz (SPD) als auch das Auswärtige Amt unter Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) schweigen dazu.“

Also, auch in den sogenannten Demokratien ist die Freiheit des Wortes in Gefahr.

Deswegen bedanke ich mich nochmals bei allen, die mir geschrieben haben. Bei denen, die meinen Aussagen kritisch gegenüberstehen ebenso, wie bei denen, die mich für meine Gedanken gelobt haben. Es macht Spaß zu diskutieren und Argumente auszutauschen.

Ihr Rainer Andreas Seemann mit lieben Grüßen aus Europas Backofen im Südosten Spaniens!

PS: Im nächsten Abschnitt noch einmal ein paar Links zu alternativen Medien.

Hier noch ein paar Links auf alternative Presseseiten:

Das Multipola Magazin.

Corona Datencheck

Der Anti-Spiegel

Tichys Einblick

Diese kleine Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie können gerne Vorschläge machen zur Ergänzung.

Liebe Grüße
Seemann

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.