Geschenktipp Buch — Lyrik



Lyrik
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
in der kleinen Reihe „Geschenktipp“ ist heute das Genre „Lyrik“ dran. Lyrik ist der Albtraum jedes Verlegers. Praktisch unverkäuflich im Zeitalter des „Sex and Crime“. Trotzdem hat es mich nicht davon abgehalten, viele Lyrik-Bücher herauszugeben und auch entsprechende Bücher aus anderen Verlagen in meinem Blog vorzustellen. Sie finden eine Auswahl von 16 Büchern hinter diesem Link im Autorenblog. Sollte noch nicht das Richtige dabei sein, stöbern Sie zusätzlich hier bei AMAZON.
Warum es schade ist, dass Lyrik so „unmodern“ wurde und warum Sie mithelfen sollten, das zu ändern, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.


Poesie und Lyrik — wertvolles Kulturgut.



Kaum ein Land der Welt hat so bedeutende Lyriker und Dichter wie Deutschland hervorgebracht. Bereits im 12. Jahrhundert finden sich bei Wikipedia bedeutende Namen, die allerdings heute (leider!!!) vielfach in Vergessenheit geraten sind. Selbst aus der Blütezeit der Lyrik im 19. Jahrhundert sind uns oft nur noch Namen, wie Goethe, Schiller oder Heinrich Heine geläufig.
Welche ungeheuren literarischen Schätze liegen da im Keller des Vergessens?
Selbst die bedeutendsten Dichter des 19. Jahrhunderts erzielen heute keine nennenswerten Verkaufszahlen mehr. In den Schulen spielen Lyrik und Poesie nur noch eine unbedeutende Rolle.
Einem großen Teil der Jugend sagen selbst die größten Dichternamen nichts mehr.
„Die Schule hat den Menschen den Spaß an Gedichten vermiest“, glaubt die Literaturkritikerin Cornelia Jentzsch. Dabei sei Lyrik doch vor allem dazu da, die Welt zu entdecken. Der Lyriker Jan Wagner hält das kunstvolle Spiel mit Worten sogar für ein Grundbedürfnis. Er ergänzt:
„Lyrik ist das punktuelle Zünden der Welt!“
Das vollständige Interview finden Sie in einem Artikel des Deutschlandfunks.
Weniger bekannte Lyriker der Jetztzeit haben es schwer. Umso mehr sind solche Initiativen, wie der „Almanach deutschsprachiger Schriftstellerärzte“ zu begrüßen, der bereits im 41. Jahrgang herausgegeben wird.
„Wer sich einmal auf Lyrik eingelassen hat und sich Mühe gibt, in diese sprachlichen Wunderwerke einzutauchen, wird sein Leben lang nicht mehr davon wegkommen!“
Dieses Zitat einer großen Dichterin spricht für sich selbst.
Ich wünsche Ihnen viel Freude auf der Suche nach der passenden Lyrik! Es gibt sie in allen Varianten, egal ob komisch, tragisch, traurig, liebevoll oder himmlisch. Auch erotische Lyrik ist leicht zu finden.
Man muss nur ein wenig suchen…
In diesem Sinne

Ihr Rainer Andreas Seemann

Sie haben ein Buch geschrieben und wollen es nun veröffentlichen? Bevor Sie sich in Unkosten stürzen oder auf einen Zuschuss-Verlag einlassen, klicken Sie hier

Wir geben in regelmäßigen Abständen einen Katalog heraus. Sie finden ihn hier