Heinz Flischikowski — Der Gulp


Der Gulp: Geschichten eines Inselkobolds und „Der Gulp trifft den bösen Gnom.“

Von Heinz Flischikowski.



Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
es ist mit immer eine besondere Freude, Kinderbücher vorzustellen. Ich glaube fest daran, und es wurde zwischenzeitlich auch bewiesen, dass Kinder, denen vorgelesen wurde, bzw. die später selbst viel lesen, klüger werden und sich in der Schule und im Leben leichter tun. Dagegen, ich sage es ohne Schnörkel, verdummen Kinder, die den ganzen Tag am PC oder Smartphone herumdatteln. Deswegen ist es so wichtig, Kinder schon früh ans Buch zu gewöhnen. Abends eine halbe Stunde vorlesen, natürlich spannende, kindgerechte Bücher und Geschichten, das ist so unglaublich wichtig, dass ich nicht oft genug darauf hinweisen kann.
Die beiden Bücher, die ich Ihnen heute vorstelle, eignen sich hervorragend für dieses abendliche Ritual. Der Gulp, eine Figur zwischen Troll und Kobold, ist geradezu dafür geschaffen, die kindliche Fantasie anzuregen. Aber, und das ist das Besondere, er macht auch den vorlesenden Erwachsenen Spaß. Eine win/win Situation also.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch mehr über den Gulp und seinen Schöpfer.


Kurzbeschreibung/Inhaltsangabe



Teil 1: Dies ist die Geschichte der kleinen Lisa und ihrem Bruder Arne, die auf der wunderschönen Insel Sylt einem Kobold begegnen. Mit Hilfe der zwei Inselkinder Lars und Haro, bestehen sie ihr erstes großes Abenteuer.
Tauchen Sie ein in die Flora und Fauna dieser wunderbaren Insel und erleben sie in einer kindergerechten Einfachheit ein Stück nordische Mythologie.
Eine Geschichte für kleine und große Kinder, die mit diesem Band noch lange nicht zu Ende ist.

Teil 2: Der Gulp ist mit neuen Abenteuern wieder da!
Doch zunächst scheint es so, als ob Lisa und Arne Grönthal ihren neugewonnenen Sylter Kobold-Freund nach ihrem Urlaub einfach vergessen haben.
Während der Gulp unbeachtet und verärgert hinter einem Regal darauf wartet, dass Lisa sich an ihn erinnert, bricht überall in Hamburg einfach der Boden auf. Niemand kann es sich wirklich erklären. Doch dann machen sich Lisa und Arne mit ihrer neuen Freundin Simone von Trautheim auf, das Rätsel zu lösen und begeben sich in den Untergrund des Hamburger Westens. Dabei stoßen sie nicht nur auf den bösen Gnom Trox, Regenwürmer, die so groß wie Fahrradschläuche sind, und Kellerasseln so breit wie ein Suppenteller, sondern finden auch ihren Gulp wieder, der ihnen erneut rettend zur Hilfe geeilt ist.
Dies ist das zweite Band über die Abenteuer des Gulps und der Grönthal-Kinder, die mit ihrer neuen, adeligen Freundin Simone von Trautheim im wunderschönen Hamburger Westen gemeinsam ein spannendes Abenteuer bestehen.
Eine Geschichte für große und kleine Kinder.

Über den Autor

Bild mit Genehmigung des Autors
Heinz Flischikowski, geboren 1962 in Duisburg, aufgewachsen in Mülheim an der Ruhr.
Seine Neugier und die Suche nach Heimat, treiben ihn von der Insel Sylt bis in die Wüste Sahara.
Die USA und Kanada fesseln ihn genauso wie Paris und Hamburg, wo er einige Jahre lebt.
Seine Lyrik findet man unter anderem im Standardwerk der zeitgenössischen Dichtung in der Frankfurter Bibliothek sowie in der Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte in München.
Seine Kinderbücher „Der Gulp“ sind die Abenteuer einer Figur zwischen Troll und Kobold. Es sind Bücher für Jung und Alt. Sie beschreiben authentisch die Insel Sylt und den Westen von Hamburg.
Geschrieben im Stil von Astrid Lindgren, wo Kinder wirklich noch Kinder sein dürfen und Natur und zwischenmenschliche Beziehungen, gepaart mit Phantasie, Spannung und einem Hauch „Übernatürlichen“ der rote Faden ist.

Die Bücher sind unter anderem bei AMAZON als E-Book und Taschenbuch erhältlich. Für den ersten Teil gibt es auch ein Hörbuch. Folgen Sie bitte den nachstehenden Links:

Zum Teil 1.

Teil 2.

Zur Autorenseite auf AMAZON führt Sie dieser Link!

Neben der Verlagsarbeit produziert Heinz Flischikowski Hörbücher https://youtu.be/r0wN5_ugtmM

und schreibt für diverse Magazine.
http://www.goodtaste-magazin.de/2017/01/sylt-einzig-nicht-artig/

Sein Lyrikband Mut & Lust wurde in Russisch übersetzt und wird in Kürze auf dem russischen Markt vertrieben.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Vorlesen und Schenken!

Ihr Rainer Andreas Seemann

Sie haben ein Buch geschrieben und wollen es nun veröffentlichen? Bevor Sie sich in Unkosten stürzen oder auf einen Zuschuss-Verlag einlassen, klicken Sie hier

Wir geben in regelmäßigen Abständen einen Katalog heraus. Sie finden ihn hier

Schreiben Sie einen Kommentar