Im Bann der Sekte – René Junge.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Im Bann derSekte.

Von René Jung.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
ja, ich habe mich geändert. Früher wurden in meinem Blog nur gute Bücher vorgestellt. Inzwischen schreibe ich auch Rezensionen von Büchern die man einfach vergessen kann. Über ein solches berichte ich heute. Ich fange heute mal anders herum an und beginne mit dem Klappentext:
Warum wirft sich eine junge Frau vor einen Zug, obwohl sie nie als selbstmordgefährdet galt? Diese Frage lässt die Psychologin Martina Lieschek nicht mehr los, nachdem sie Zeugin des Freitodes einer ehemaligen Klientin wird. Sie wendet sich an ihre Freunde von der Agentur Palmer & Stark, weil sie vermutet, dass die junge Frau in die Fänge der Psychosekte Clear Thinking geraten ist. Das Team um Simon Stark nimmt sich des Falles an und schleust einen Mann in die Organisation ein. Nach und nach stellt sich heraus, dass diese Gruppe weit gefährlicher ist, als zunächst angenommen. Die Ermittler von Palmer & Stark geraten ins Visier der Sekte, die auch vor brachialer Gewalt nicht zurückschreckt. Gleichzeitig erliegt Frieder, der eingeschleuste Mitarbeiter, mehr und mehr der Faszination, die von der Clear-Thinking-ideologie ausgeht. Plötzlich ist niemand mehr seines Lebens sicher. Simon Stark muss einsehen, dass er die Lage vollkommen falsch eingeschätzt hat. Jetzt geht es nur noch darum, zu überleben.

Soweit also das, was der Autor auf AMAZON verrät. Das hört sich toll an, oder? Aber nun meine Meinung dazu:


Meine Rezension zum Buch.



Das Buch fängt richtig gut an. Man ist sofort von der Sekte „clear thinking“ und deren Methoden beeindruckt. Wie in der Realität (Scientology) verfängt sich auch der eingeschleuste Spitzel sofort in den Psychotricks des Gurus. Aber dann fängt es an, unglaubwürdig zu werden. Ohne Probleme hackt sich die Computerspezialistin in das Netzwerk der Sekte und ausgerechnet deren IT Fachmann hilft ihr (unbewusst) dabei. Je weiter man nun liest, desto grotesker werden die Handlungen. Die Damen und Herren der Detektei fallen von einem Hinterhalt in den anderen. Selbst die einfachsten Fallen, die von der Sekte gestellt werden, sind für die Protagonisten nicht erkennbar. Sie werden entführt und gefoltert… und dann wieder laufen gelassen??? Der Guru hat zuvor selbst engste Mitarbeiter umbringen lassen, die ihm gefährlich werden konnten und ausgerechnet die Detektive, die ihm auf der Spur sind, lässt er laufen??? Das ist wohl der Fortsetzung des Romans geschuldet. Es handelt sich ja um eine Serie.

Und nun zum Schluss. Die einfältigen Detektive, die zuvor in jede nur erdenkliche Falle getappt sind, werden auf den letzten Seiten zu Supermännern, die einen Mitstreiter aus einer gut bewachten Villa der Sekte einfach so befreien?? Oder der unbewaffnete Held der Detektei, der gegen sechs, mit Maschinenpistolen bewaffnete, Gegner antritt und alle tötet? Das ist so ein Schmarrn, dass sich einem die Fußnägel aufrollen.

Auch sehr störend sind die immer wieder eingeflochtenen Sexszenen, die mit der Handlung nichts zu tun haben und sich auf dem Niveau von Schmuddelheften bewegen. Das zerstört regelmäßig den Spannungsbogen und hat so rein gar nichts zur Handlung des Krimis beizutragen.

Also alles in allem ein schwaches Buch. In der Realität hätten wohl die Bösen gewonnen, die auch im Buch den Detektiven haushoch überlegen waren. Ja, bis auf den lächerlichen Schluss eben.

So ist es, wenn dem Autoren die Ideen ausgehen. Das Buch gehört zu einer Serie, die irgendwann einmal ganz gute Folgen herausgebracht hat. Der Autor hat nur versäumt, rechtzeitig aufzuhören. Mit so einem Mist, macht er alles kaputt, was er zuvor aufgebaut hat.

Dieses Buch und seine Vorgänger finden Sie bei AMAZON hinter diesem Link!

Ihr Rainer Andreas Seemann

Sie haben ein Buch geschrieben und wollen es nun veröffentlichen? Bevor Sie sich in Unkosten stürzen oder auf einen Zuschuss-Verlag einlassen, klicken Sie hier

Wir geben in regelmäßigen Abständen einen Katalog heraus. Sie finden ihn hier