Karl Olsberg — Das System.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Das System.

Autor: Karl Olsberg.

Ein Gastbeitrag von Brigitte Cleve

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs, liebe Leserinnen und Leser, der heutige Beitrag wurde von der bekannten Autorin Brigitte Cleve geschrieben, die mir schon oft tolle Buchtipps gegeben hat. Alles in diesem Blog über Brigitte Cleve finden Sie, wenn Sie diesem Link folgen. Nun aber zum heutigen Buchtipp. In einer Mail schreibt Frau Cleve:

Lieber Herr Seemann,
wenn Sie mal wieder was ausserhalb Ihres Selfpublisher-Kataloges vorstellen möchten, empfehle ich „Das System“ von Karl Olsberg.
Ich habe bisher über Profezeiungen gelacht, dass eines Tages Computer wie Menschen denken und selbständig handeln könnten. Bei diesem Thriller und Olsbergs Schlusswort ist mir das glatt vergangen.
Spannend bis zum Ende.
Ich wünsche einen schönen Restsonntag und Gelassenheit dabei, Deutschland aus der Ferne unter die Lupe zu nehmen. Was generell bei uns, in Europa und in der Welt im Fluss ist, können wir eh nicht aufhalten. Ich möchte keine nationale Abschottung und wünsche mir in Politik und Wirtschaft Führungskräfte, die aber so entscheiden, dass uns nicht alles um die Ohren fliegt.
Liebe Grüsse
Brigitte Cleve

Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über Buch und Autor.


Kurzbeschreibung/Inhaltsangabe



Die Zukunft der Menschheit ist in Gefahr
Was wäre, wenn alle Computer der Welt plötzlich verrückt spielten? Als Mark Helius zwei Mitarbeiter seiner Softwarefirma tot auffindet, weiß er, dass im Internet etwas Mörderisches vorgeht. Stecken Cyber-Terroristen dahinter? Oder hat das Datennetz ein Eigenleben entwickelt? Eine Jagd auf Leben und Tod beginnt, während rund um den Globus das Chaos ausbricht.
Dieser atemberaubende Thriller zeigt beklemmend realistisch, wie schnell unsere technisierte Welt aus den Fugen geraten kann.
„Das System“ wird Ihren Blick auf unsere Welt verändern.

Über den Autor

(Quelle: AMAZON Autorenseite)


Liebe Leserinnen und Leser,
Sie sind gewohnt, an dieser Stelle ein Bild der Autorin/des Autors zu finden. In diesem Fall ist das nicht möglich, weil mit eine entsprechende Genehmigung fehlt. Die völlig überzogene Datenschutzrichtlinie (sie haben bestimmt schon davon gehört) macht es mir unmöglich, das Autorenfoto zu veröffentlichen. Folgen Sie bitte dem Link rechts neben der Überschrift auf die AMAZON Seite, wenn Sie ein Foto des Autors betrachten möchten.

Karl Olsberg promovierte über künstliche Intelligenz, war Unternehmensberater, Manager bei einem Fernsehsender und gründete zwei Unternehmen in der New Economy, darunter eine Softwarefirma, die von der Wirtschaftswoche als „Start up des Jahres 2000“ ausgezeichnet wurde. 2005 gewann er mit der Kurzgeschichte „Taubers Sammlung“ den Schreibwettbewerb des Buchjournals und begründete so seine literarische Karriere.

2007 erschien sein erster Roman „Das System“, der es auf Anhieb in die SPIEGEL-Bestsellerliste schaffte und für den Kurd Laßwitz-Preis nominiert wurde. Seine Minecraft-Romane um die „Würfelwelt“ erreichten jeweils Platz 2 der Amazon-Bestsellerliste und sind auch in den USA erfolgreich. Olsberg hat drei Söhne und lebt in Hamburg.

Ich bedanke mich bei Frau Cleve für diesen spannenden Buchtipp. Das Buch ist als E-Book und Taschenbuch bei AMAZON erhältlich. Folgen Sie bitte diesem Link auf die AMAZON Seite.

Ihr Rainer Andreas Seemann

Sie haben ein Buch geschrieben und wollen es nun veröffentlichen? Bevor Sie sich in Unkosten stürzen oder auf einen Zuschuss-Verlag einlassen, klicken Sie hier

Wir geben in regelmäßigen Abständen einen Katalog heraus. Sie finden ihn hier