Marc Freund — Langeooger Schampus.

Langeooger Schampus. Ostfrieslandkrimi
(Die Inselkommissare).

Von Marc Freund.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

der Autor ist ein Vielschreiber und sehr erfolgreicher Schriftsteller. Ich habe schon viele Bücher von ihm in diesem Blog vorgestellt. Heute möchte ich Ihnen sein neuestes Werk präsentieren, einen Regionalkrimi aus Ostfriesland. Regionalkrimis haben Hochkonjunktur und werden oft nur vom regionalen Publikum wahrgenommen. Das wäre in diesem Falle schade, weil das Buch so viel mehr bietet. Jeder kann es lesen und jeder wird es spannend finden. Erstaunliche 506 Rezensionen bei AMAZON, heute am 14.05.2021 zeigen, dass das Buch eine sehr breite Leserschaft gefunden hat. Mehr als 90% gute und sehr gute Bewertungen sprechen für sich. Ich freue mich für den Autor, dessen „Mörderische Melange,“ die er zusammen mit Reinhold Kusche geschrieben hat, bei uns verlegt wurde.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Ostfriesenkrimi und den dazugehörenden Autor.

Kurzbeschreibung/Inhaltsangabe



Die neuen Langeooger Inselkommissare Gerret Kolbe und Rieke Voss haben ihren ersten grausigen Mordfall zu lösen. Die Spur führt zu ausschweifenden Partys auf der ostfriesischen Insel, bei denen der Schampus in Strömen fließt… Doch zunächst beginnt der Fall mit einer Vermisstenmeldung: Kurz vor der geplanten Abreise stellt der Langeoog-Urlauber Hajo Scholten schockiert fest, dass seine Frau Marianne und der zehnjährige Sohn Marten plötzlich spurlos verschwunden sind. Die handschriftliche Notiz »Es tut mir leid« ist alles, was ihm bleibt. Die Kommissare Gerret Kolbe und Rieke Voss sind sich schnell sicher, dass etwas Furchtbares geschehen sein muss. Und tatsächlich lässt ein Leichenfund nicht lange auf sich warten. Die Ermittlungen führen zu einem geheimnisvollen Waldhaus. Offenbar nahm Marianne Scholten hier abends an dekadenten Partys teil, bei denen die attraktive junge Frau sich nur »Mary Ann« nannte. Hat einer der Partygäste im Champagner-Rausch die Kontrolle verloren? Oder steckt in Wirklichkeit etwas ganz anderes dahinter? Auch Hajo Scholten selbst macht sich nämlich durch widersprüchliche Angaben verdächtig. Irgendetwas ist auf der idyllischen Nordseeinsel völlig aus dem Ruder gelaufen…

Über den Autor

Foto mit Genehmigung des Autors

Marc Freund wurde 1972 in Flensburg geboren und wuchs in Osterholz an der Ostsee auf.
Im Alter von 16 Jahren veröffentlichte er seine erste Kurzgeschichte im Bastei-Verlag.
Marc Freund hat sich seit 2010 vor allem in der deutschen Hörspielszene einen Namen gemacht und ist dort erfolgreich für mehrere Verlage/Labels als Autor tätig. Zu seinen Arbeiten gehören Beiträge für die Serien „Lady Bedfort“, „Edgar Wallace“, „Sherlock Holmes: Die neuen Fälle“, „Professor van Dusen: die neuen Fälle“, „Jules Verne: die neuen Abenteuer des Phileas Fogg“, „Geister-Schocker“, „Gespenster-Krimi“, „Pater Brown“, „Charlie Chan“ und „MindNapping“.
Sein erstes selbst inszeniertes Hörspiel „Freifahrt“ erreichte im April 2012 beim Literaturwettbewerb des Timmendorfer Strandes den 2. Platz.
Einige seiner Hörspielbearbeitungen wurden an Berliner Theaterbühnen und live im Hauptstadtradio Berlin aufgeführt.
Im März 2013 folgte die Veröffentlichung seines ersten Kriminalromans „Das Haus am Abgrund – ein Ostsee-Krimi“ im Boyens-Verlag, Heide. Dem Erstling folgten die Romane „Endstation Steilküste“ (2014), „Knickgeflüster“ (2016), „Mühlenmord“ (2017) und „Schattenstrand“ (2018).

Seit Anfang 2015 ist Marc Freund Mitglied im neuen Autorenteam der berühmten Heftromanserie „Geisterjäger John Sinclair“ des Bastei Lübbe-Verlages.

Seinen Ostfriesenkrimi können Sie unter anderem bei AMAZON bestellen, wenn Sie diesem Link folgen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude und Spannung bei der Lektüre!

Ihr Rainer Andreas Seemann

Sie haben ein Buch geschrieben und wollen es nun veröffentlichen? Bevor Sie sich in Unkosten stürzen oder auf einen Zuschuss-Verlag einlassen, klicken Sie hier
Wir geben in regelmäßigen Abständen einen Katalog heraus. Sie finden ihn hier

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.